> > > > OpenGL-Benchmark von AMDs Polaris 10 und 11 taucht bei GFXBench auf

OpenGL-Benchmark von AMDs Polaris 10 und 11 taucht bei GFXBench auf

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Die Veröffentlichung der kommenden Polaris-Architektur von AMD scheint immer näher zu rücken. Zwar hat AMD selbst noch keine genauen Leistungsdaten seiner kommenden Grafikkartengeneration verraten, doch in der Datenbank von GFXBench sind nun angeblich die ersten Leistungsdaten der 3D-Beschleuniger aufgetaucht. Dort wird neben dem Modell 67E8 auch die Grafikkarte mit dem Codenamen 67DF genannt. Während die Bezeichnung 67DF für eine Polaris-10-Grafikkarte stehen soll, sei mit dem Modell 67E8 die Polaris 11 gemeint.

Die Benchmarks zeigen Anwendungen mit OpenGL und werden dabei mit der bereits erhältlichen GeForce GTX 950 vom direkten Kontrahenten NVIDIA verglichen. Wie der Ergebnisse zeigen, kann angeblich sowohl die Polaris 10 als auch die Polaris 11 nicht die Leistungswerte der GTX 950 erreichen. Diese Ergebnisse überraschen doch ein wenig, da erst vor einigen Tagen das Gerücht veröffentlicht wurde, dass die Polaris 10 in etwa die Leistungswerte der GeForce GTX 980 Ti erreichen soll.

AMD Radeon Polaris 11 GPU OpenGL Benchmarks

Als Erklärung für die relative schwachen Ergebnisse gibt es mehrere Ansätze. Einerseits könnte es sich bei den getesteten Modellen noch um frühe Entwicklungschips handeln, welche nicht die volle Leistung bereitstellen. Es könnte sich aber auch um die mobilen Ableger der kommenden Grafikkartengeneration handeln und somit die Leistung der GPUs gegenüber den Desktop-Modellen deutlich geringer ausfallen. Es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit, dass die Ergebnisse schlicht nicht der Wahrheit entsprechen. Schließlich kann die Echtheit des Benchmarks nicht verifiziert werden. Deshalb sollten diese Leistungsdaten auch mit der entsprechenden Vorsicht genossen werden. Für einen genauen Blick auf die Leistung der Polaris-Grafikkarten wird es wohl noch bis zur Veröffentlichung beziehungsweise bis zu den ersten Tests dauern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7625
Als ich das letzte Woche irgendwo gesehen habe hieß es dass der Test unter Linux lief, wo ja bekanntlich AMDs schwächen sind...
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
OpenGL... was interessiert mich OpenGL?
#3
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Als Erklärung für die relative schwachen Ergebnisse gibt es mehrere Ansätze.

Einsteiger - untere Mittelklasse

hätte man sich informiert, sollte Polaris 10 die Mittelklasse versorgen,
wie weit das runter geht weis niemand.

67df:c4 soll ein Polaris 10 Ableger sein (die stärkste der 3)
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3281
Ich hatte es in dem original Artikel so verstanden, dass man dem Ergebnis eigentlich nur die AMD Chips untereinander vergleichen kann bzw. nun sicher gehen kann, dass 67FF:08 < 67E8:00 < 67DF:C4. Aber auch dies ist für mich nicht in allen Bereichen erkennbar...
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Zitat Morrich;24541219
OpenGL... was interessiert mich OpenGL?


Mich interessiert OpenGL :)
Ich habe einige Spiele die damit laufen ;)
#6
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2520
Mich interessieren OpenGL unter Linux sowie Vulkan unter Linux! Wen interessiert DirectX? ;) Der neue amdgpu PRO-Treiber performt eigentlich sehr ordentlich unter Linux. Diese angeblichen Benchmarks sind entweder falsch, der Treiber noch sau mies oder die Karten eher eine Lachnummer. Unter GTX970/380-Niveau würde ich nicht kaufen wollen. Weder neu noch gebraucht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]