> > > > HIS R7 360 GREEN iCooler OC 2GB: Sparsam und ohne Stromanschluss

HIS R7 360 GREEN iCooler OC 2GB: Sparsam und ohne Stromanschluss

Veröffentlicht am: von

his logo newNachdem ASUS am Wochenende eine GeForce GTX 950 ohne zusätzliche Stromanschlüsse auf den Markt brachte, zieht HIS nun mit einer Radeon R7 360 nach. Wie der Name der HIS R7 360 GREEN iCooler OC 2GB bereits verrät, soll die Karte dabei auch besonders sparsam sein.

Die Spezifikationen lassen zunächst aber anderes vermuten, denn mit einem GPU-Takt von 1.070 MHz liegt HIS sogar knappe 20 MHz über den Referenzvorgaben von AMD mit 1.050 MHz für eine Radeon R7 360. Allerdings übertakten die meisten Hersteller ihre Modelle und lassen diese zwischen 1.050 und 1.100 MHz arbeiten – so auch HIS. Die 2 GB GDDR5-Grafikspeicher arbeiten mit 1.500 MHz und hier scheint HIS auch das Einsparpotenzial hinsichtlich des Verbrauchs gefunden zu haben, denn mit diesem Takt arbeitet der Speicher sogar langsamer als die Vorgabe von AMD, die bei 1.650 MHz liegt. Bei der Anbindung des Speichers über ein 128 Bit breites Speicherinterface ändert sich allerdings nicht. Die Speicherbrandbreite liegt damit bei 96 GB/s und etwas unter dem Niveau der sonstigen Modelle der Radeon R7 360.

Hinsichtlich der GPU ändert sich natürlich nichts und so kommt eine in 28 nm gefertigte Tobago-Pro-GPU zum Einsatz, die 768 Shadereinheiten vorzuweisen hat. Hinzu gesellen sich 48 Textureinheiten und 16 ROPs. Die maximale Leistungsaufnahme wird üblicherweise mit 100 W angegeben. Im Falle der R7 360 GREEN iCooler OC 2GB dürfte dieser Wert deutlich darunter liegen, denn HIS verzichtet auf einen zusätzlichen Stromanschluss und versorgt die Karte ausschließlich über den PCI-Express-Steckplatz. Darüber können bis zu 75 W zur Verfügung gestellt werden. Besonders hochwertige Komponenten bei der Strom- und Spannungsversorgung sollen dabei eine wichtige Rolle spielen. Im Idle-Betrieb soll die Karte in den ZeroCore-Power-Modus schalten, in dem dann nur noch 3 W verbraucht werden.

An Display-Ausgängen bietet die Karte jeweils einmal DisplayPort 1.2 und HDMI 1.4 sowie zweimal Dual-Link-DVI. Die Kühllösung namens iCooler soll besonders leise arbeiten und dürfte mit der Abwärme auch keine größeren Probleme haben. Ein einzelner Radiallüfter sorgt für die notwendige Frischluft. Aktuell ist die HIS R7 360 GREEN iCooler OC 2GB noch nicht im Preisvergleich zu finden, sollte aber etwas weniger als 100 Euro kosten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3287
Wäre mal interessant zu wissen, ob die AMD Karten auch solche schwankenden Lastspitzen haben wie bspw. die GTX 750(ti). Für mich ist dies gerade ausschlaggebend, da ich diese meinem MB und NT nicht antun möchte.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Naja, interessant für kleine, sparsame Systeme für Gelegenheitsspieler, mehr aber auch nicht.
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3676
@Morich, alter Schwede, was für ein Beitrag, diese unverhohlene Ignoranz ist nicht auszuhalten :coffee:
Natürlich ist jeder ein Spieler, und warum ist man mit dieser Karte ein Gelegenheitsspieler, weil man nicht mindestens eine "...." (<- dort deine persönliche untergrenze gedanklich hierfür einfügen) in seinem system hat, lächerlich, meinem zweitsystem ist eine gtx950 darin, ich kann jedes spiel spielen das habe, so lange und oft wie will, ab wann wird man den *hust* vollzeit-spieler *hust*, wenn mindestens furyx>
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]