> > > > AMD zeigt auf der VRLA weiterhin Systeme mit Dual-Fiji-Grafikkarte

AMD zeigt auf der VRLA weiterhin Systeme mit Dual-Fiji-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Die Dual-GPU-Grafikkarte mit zwei Fiji-GPUs scheint sich zu einer unendlichen Geschichte zu entwickeln. Bereits zum Start der Radeon R9 Fury X wurde eine solche Karte zumindest in einer Vorschau präsentiert. Zum damaligen Zeitpunkt aber war wohl ein Release im Spätsommer angedacht. Über lange Zeit war dann von einer Radeon R9 Fury X2 - oder wie auch immer der Produktname seitens AMD geplant ist - nichts mehr zu hören. Im Dezember bestätigte AMD eine Verspätung und sprach von einem Zusammenhang mit Verfügbarkeit von VR-Hardware, die in Form der Oculus Rift und HTC Vive Ende des 1. bzw. Anfang des 2. Quartals verfügbar sein soll.

Das Thema Virtual Reality war aber sowohl für NVIDIA, als auch für AMD auf der VRLA in Los Angeles so wichtig, dass sich inzwischen erste Exklusivdeals abzeichnen. So wurden sämtliche HTC-Vive-Testsysteme mit Grafikkarten von AMD bestückt. Auf solchen Messen präsentieren die Hersteller ihre Hardware auch immer gerne in Komplettsystemen der verschiedenen Herstellern - unter anderem von Falcon Northwest. Hier hat man ein besonders kompaktes System im Angebot, welches aber dennoch sämtliche High-End-Hardware aufnehmen kann. Das Falcon Northwest Tiki nimmt beispielsweise Inte-Core-i7- und Xeon-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen oder eine NVIDIA GeForce GTX Titan X auf. Von der VRLA aber veröffentlichte Antal Tungler, Senior Manager Public Relations bei AMD, einen Tweet der Twitter, der von einem Prototypen eines Tiki-Systems spricht, in dem eine Dual-Fiji-Grafikkarten arbeiten soll.

 

Natürlich fehlt es einmal mehr an technischen Daten. So ist unklar, ob eine, vermutlich mit einer Wasserkühlung versehene Grafikkarte, auch in einem solchen kompakten System überhaupt unterzubringen ist. Wohl interessanter aber wäre, welche Fiji-GPU AMD einsetzen will und wie es um die Taktraten bestellt ist. Wir warten also weiterhin auf eine offizielle Äußerung seitens AMD.

Die AMD Radeon R9 Fury X2 im Vergleich
Modell AMD Radeon R9 Nano AMD Radeon R9 Fury AMD Radeon R9 Fury X AMD Radeon R9 Fury X2
Preis ab 648 Euro ab 545 Euro ab 649 Euro unbekannt
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Fiji XT Fiji PRO Fiji XT Gemini
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 2x 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - - -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.000 MHz 1.050 MHz 2x 1.000 MHz
Speichertakt 500 MHz 500 MHz 500 MHz 2x 500 MHz
Speichertyp HBM HBM HBM HBM
Speichergröße 4 GB 4 GB 4 GB 2x 4 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 4.096 Bit 2x 4.096 bit
Speicherbandbreite 512,0 GB/s 512,0 GB/s 512,0 GB/s 2x 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12 12
Shadereinheiten 4.096 3.584 4.096 2x 4.096
Textureinheiten 256 224 256 2x 256
ROPs 64 64 64 2x 64
Typische Boardpower 175 Watt 275 275 Watt unbekannt

Social Links

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1160
wow, also muss man gewillt sein über 1000€ für eine grafikkarte auszugeben, microruckler in kauf nehmen und ein mITX case haben, dass die karte einen sinn macht.
bei dem riesen kundenkreis muss amd ja richtig fett kohle durch die lappen gehen.

wusste gar nicht dass die dinosaurier ausgestorben sind, vlt gibts deswegen von nvidia abgesehen von der titan z seit jahren nichtsmehr in dieser richtung

edit: hab gerade mal gecheckt in den geizhals top 100 sind oder besser ist, genau 1 mITX board... ich muss das total verpasst haben, dass mITX so ins rollen gekommen ist.
p.s es ist auf platz 90
#6
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Zitat Chasaai;24261658
wow, also muss man gewillt sein über 1000€ für eine grafikkarte auszugeben, microruckler in kauf nehmen


Bei VR wird SFR genutzt und somit gibt es keine Microruckler.
#7
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2759
Zitat TheBigG;24261726
Bei VR wird SFR genutzt und somit gibt es keine Microruckler.


Also darf man ne Dual Fiji ur kaufen, wenn man VR nutzen will?
#8
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29579
Zitat RoBBe07;24261763
Also darf man ne Dual Fiji ur kaufen, wenn man VR nutzen will?


Das sicher nicht. Aber sagen wir mal, AMD verkauft sie explizit als VR-Grafikkarte und die Kundschaft, die sie anders verwendet als AMD das vorsieht, beschwert sich dann über die ansogst typischen Multi-GPU-Probleme, wer ist dann am lautesten?
#9
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3017
Zitat TheBigG;24261726
Bei VR wird SFR genutzt und somit gibt es keine Microruckler.


Quark. Bei VR rechnet einfach jeder Grafikchip sein eigenes Bild. Für VR braucht man das ja zwei Mal für 2 Augen.
#10
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2682
Nachdem von Palmer Luckey (Oculus) bestätigt wurde, dass sowohl bei VR Sli als auch AMD's Variante wie gehabt eine aufwendige Optimierung durch die Game DEVs erforderlich ist, ist für mich das Thema Multi GPU wieder gestorben. Die Karte kommt ein 3/4 Jahr zu spät.
Ich bin begeistert von meiner Fury X - die Karte ist soweit ohne Tadel. Ich sehe aber keinen Grund zwei davon (Die Fury VR Karte ist nichts anderes - nur halt Platzsparend) zu kaufen wenn Polaris und Pascal vor der Türe stehen. Wenn ich zwei, drei Monate später die neue, stromsparendere und sehr schnelle single GPU bekomme, macht diese Karte einfach keinen Sinn.
#11
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3017
Na ja, ich denke, VR wird sowieso nicht so interessant wie es gehypt wird ;). Vernünftiger ist es alle mal nur eine GPU zu halten.
#12
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17437
Zitat Chasaai;24261658
wow, also muss man gewillt sein über 1000€ für eine grafikkarte auszugeben, microruckler in kauf nehmen und ein mITX case haben, dass die karte einen sinn macht.
bei dem riesen kundenkreis muss amd ja richtig fett kohle durch die lappen gehen.

wusste gar nicht dass die dinosaurier ausgestorben sind, vlt gibts deswegen von nvidia abgesehen von der titan z seit jahren nichtsmehr in dieser richtung

edit: hab gerade mal gecheckt in den geizhals top 100 sind oder besser ist, genau 1 mITX board... ich muss das total verpasst haben, dass mITX so ins rollen gekommen ist.
p.s es ist auf platz 90



Jup, die Karte ist auch nen Nischenprodukt oder?

Ich habe echt keinen Plan was jedes mal irgendwelche Lauchs aus den Löchern gekrochen kommen müssen um irgendwelche Sachen zu kritisieren oder zu hinterfragen wenn sie eh kein Interesse dran haben - geh doch in deine nVidia Ecke (ja, die Titan Z war nen Krüppel - kein Wunder das nVidia in der Richtung erstmal die Backen dick hat) und bemühe bei der Gelegenheit doch gleich mal den Groß- und Kleinschreib-Automatismus deines PCs/Smartphones mit beim tackern, da bekommt man ja Augenkrebs!


Ob du nun 2 Separate Grafikkarten nutzt (wenn du den Platz hast) oder eine einzelne mit 2 Grafikkernen die dann entsprechend teurer ist, ist doch völligst Latte wenns um "Mikroruckler" geht - ergo interessiert dich das Thema sowieso absolut garnicht.

Weiterhin vergisst du das in den Top100 bei Geizhals alle Händler drin sind die nicht nur Gamingsysteme / Boards etc pp verkaufen... genau diese Gamingsysteme machen auch nur einen Bruchteil der Gesamtverkäufe aus und davon die mITX Boards sind nochmal ein Bruchteil... was wunderst du dich also darüber? :confused:


Genauso habe ich nirgends etwas von "müssen" geschrieben, lediglich das solche Karten u.a. für sowas gedacht sind - sprich es war nen Beispiel.
#13
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2759
Aber außer in nem Minigehäuse mit (Steck)Platznot würde mir auch kein Beispiel einfallen, wo diese Karte mehr Sinn als 2 Einzelne macht.
#14
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17437
Für solche Kaputten die Bitcoins minern wollen z.b. würde es auch noch gehen. Wobei es da mittlerweile wohl bessere Alternativen gibt? (Hab mich ne Weile nicht damit beschäftigt)

Manche wollen auch unbedingt nen CFX machen (1x Dual + 1x Single oder halt gleich 2x Dual), wers braucht... ich brauchs auch bloß nich, ich bin mit meiner 2012er 7870 noch völligst zufrieden... aber es ist interessant wieviel Dampf man mittlerweile in nen doch kompaktes Format bringt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]