> > > > Rise of the Tomb Raider wohl im Bundle mit NVIDIA-Grafikkarten

Rise of the Tomb Raider wohl im Bundle mit NVIDIA-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Aktuell ist Lara Crofts neuestes Abenteuer, mittlerweile mit dem Brustumfang normalsterblicher Frauen, exklusiv für die Microsoft Xbox One erhältlich. 2016 kommt Rise of the Tomb Raider jedoch auch für den PC auf den Markt. Jetzt hagelt es gleich von mehreren Websites Meldungen, laut denen das Spiel zudem als Gratis-Dreingabe im Bundle mit Grafikkarten des Herstellers NVIDIA zu haben sein solle. Das klingt allerdings extrem überraschend: So nutzt Rise of the Tomb Raider doch genau wie der Vorgänger (Tomb Raider) AMDs Technik TressFX 3.0 zur Simulation von beispielsweise realistischeren Haaren. Entsprechend wäre der Vertrieb von Lara Crofts neuesten Streifzügen in Kombination mit den GeForce-Grafikkarten aus dem Hause NVIDIA recht ungewöhnlich.

rise of the tomb raider geforce

So war der erste Teil der neuen Reboot-Reihe um die so schöne wie wehrhafte Schatzjägerin noch Teil von AMDs Prämienprogramm Gaming Evolved. Entsprechend konnten Käufer von Radeon-Grafikkarten Tomb Raider ohne Mehrkosten abstauben. Dass der Nachfolger Rise of the Tomb Raider nun also Grafikkarten von NVIDIA beiliegen könnte, dürfte AMD weniger begeistern. Sollten die Gerüchte Recht behalten, so würde Rise of the Tomb Raider der NVIDIA GeForce GTX 970, 980 und 980 Ti sowie Notebooks mit den GPUs GeForce GTX 970M, 980M und 980 beiliegen bzw. der Kauf würde zum Erhalt eines Download-Codes berechtigen. Zurückgehen sollen die Angaben angeblich direkt auf E-Mails von NVIDIA selbst.

Ob die Gerüchte richtig liegen, erfahren wir demnach bereits am 7. Januar 2016 – also nächste Woche Donnerstag. Dann solle die nächste Promotion-Aktion des Herstellers anlaufen. Angeblich werde NVIDIA dann bekannt geben, dass Rise of the Tomb Raider GeForce-Käufern der genannten Modelle kostenlos zur Verfügung stehe.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
"So nutzt Rise of the Tomb Raider doch genau wie der Vorgänger (Tomb Raider) AMDs Technik FressFX 3.0 zur Simulation von beispielsweise realistischeren Haaren."

:D

Ansonsten ist es nicht verwunderlich oder abwegig, das NVIDIA ihre Karten noch mit einem Gratisspiel verkaufsfähig halten möchten. Auch TressFX ist kein Grund für ein Ablehnung des Spiels seitens NVIDIA. TressFX ist schließlich ein für alle offener Standard, den auch NVIDIA mit Tomb Raider 2013 ohne Probleme nutzen kann. Mit Hairworks hat zwar NVIDIA einen eignen Standard kopiert, aber das muss ja nicht zwingend angewendet werden, wenn TressFX genauso gut funktioniert.
Das neue Tomb Raider wird sicherlich auch recht günstig im Einkauf gewesen sein, da dieses Spiel schon länger auf dem Markt gibt und somit nicht mehr mit all zu hohen Verkaufszahlen gerechnet wird.

Die Rechte sind schließlich zu Microsoft über gewechselt und somit ist AMD ja nicht mehr all zu stark involviert. Zudem hätte ich als AMD-Geschäftsführer nichts dagegen, wenn ein Produkt mit der Technik aus unserem Haus bei der Konkurrenz umworben wird. Jeder der das Spiel mit einer NVIDIA-Karte kauft, wird dann mit einem Spiel belohnt, wo das AMD-Logo zu sehen ist. Das ist bei einem Marktanteil von 80% für NVIDIA schon recht werbewirksam für AMD. ;)
#2
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Meinst du da kommt ein AMD Banner beim Start?
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. ;) Warscheinlich wird AMD wohl nichtmal mit Namen da irgendwo stehen...

Man muss aber neidlos zugeben, die Olla Lara sieht schon gut aus. Im 2013er Titel wie auch im Neuen. Die Umsetzung selbst ist ziemlich klasse und definitiv auf Höhe der Zeit. Bin gespannt wie es läuft. Mit dem ersten 2013er Teil hatten NV Karten ja am Start etwas "Probleme". Hoffentlich ist das nicht wieder der Fall. Wobei auszuschließen ist mal gar nix -> siehe Batman :fresse:
#3
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Zitat fdsonne;24185814
Meinst du da kommt ein AMD Banner beim Start?
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. ;) Warscheinlich wird AMD wohl nichtmal mit Namen da irgendwo stehen...


Vermutlich hat NVIDIA den TressFX-Buttom in Hairworks-Buttom umbenannt. :D
Wir werden sehen. Kann lustig werden. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]