> > > > AMD: Tonga-GPU hat ein 384 Bit breites Speicherinterface

AMD: Tonga-GPU hat ein 384 Bit breites Speicherinterface

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Inzwischen eigentlich Makulatur, dennoch aber interessant ist, was PC Perspective von AMD erfahren hat. Denn die Tonga-GPU, die erstmals auf der Radeon R9 285 im September 2014 verwendet wurde und auf der Radeon R9 380X in diesem Jahr in einem größeren Ausbau ihre Wiedergeburt erlebte, verfügt wohl doch über ein breiteres Speicherinterface, als es AMD letztendlich verwendet.

Sowohl die Radeon R9 285, als auch die Radeon R9 380X und andere Varianten der Tonga-GPU (z.B. in Apples iMac) verwenden ein 256 Bit breites Speicherinterface. Als der Vollausbau auf 2.048 Shaderprozessoren vermutet wurde, war auch von sechs Speichercontrollern mit jeweils 64 Bit die Rede, sodass der größere Ausbau auf ein 384 Bit breites Speicherinterface käme. Außerdem war und ist Tonga der Nachfolger der Tahiti-GPU auf der Radeon R9 280 und R9 280X, die beide ebenfalls ein 384 Bit breites Speicherinterface verwendeten. Insofern war eine Tonga-GPU mit einem ebenso breiten Speicherinterface nur logisch.

Mögliches Blockdiagramm von Tonga XT
Mögliches Blockdiagramm von Tonga XT

Trotz teilweise beschnittener GPU sollen alle Varianten, also auch die Radeon R9 285, grundsätzlich über ein 384 Bit breites Speicherinterface verfügen. Anzunehmen war, dass dies nur auf den Vollausbau auf der Radeon R9 380X zutrifft. Warum AMD sich aber dazu entschieden hat das breitere Speicherinterface auf keinem aktuellen Produkt zu aktivieren, kann das Unternehmen sicherlich nur selbst erklären. Offenbar hat man nie das richtige Verhältnis aus Rechenleistung der GPU und Ausnutzung des Speicherinterfaces gefunden, wozu sicherlich auch die eingebaute Speicherkomprimierung beigetragen hat.

Auch wenn AMD nun das Vorhandensein eines 384 Bit breiten Speicherinterfaces bestätigt hat, wird dies wohl nicht bedeuten, dass wir Produkt sehen werden, welches davon auch Gebrauch macht. Die Bestätigung stammt übrigens von Raja Koduri, dem Chef der Radeon Technologies Group bei AMD. Die Tonga-GPU dürfte in der aktuellen Ausführung ausgereift sein. Es ist aber interessant zu wissen, dass AMD hier Grafikkarten am Markt hat, die über ein signifikant schnelleres Speicherinterface verfügen. Eine Möglichkeit das breitere Speicherinterface nachträglich zu aktivieren, dürfte nicht bestehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Zitat WoIstDerAmiga;24115871
Du weist aber schon,das Tonga schon lange nichtmehr produziert wird?


Also mir wäre neu, dass z.B. keine 380(X) mehr produziert werden.
#21
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Tonga müßte von allen GPUs sogar die höchste auflage haben.
R9 380, R9 380X, FirePro W7100, E8950MXM, R9 M390X, R9 M395, R9 X395X überall benötigt man diese GPU.
teilweise wurden die Grakas erst vor kurzem eingeführt, die müßen mal den weg in den markt finden.

wahrscheinlich war er wegen den bezeichnungen der GPUs verwirrt, da gibt es ja einige für ein und die selbe GPU.

Tonga wird sicher auch noch bis ins jahr 2017 in produktion, FinFET ist einfach arschteuer, da braucht AMD diese relativ günstig zu fertigende GPU!
bringt ja nichts wenn eine neue GPU zwar durch FinFET ca. halb so groß wäre, aber sich der preis pro mm² dafür mehr als verdoppelt‼
#22
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Zitat Tankman;24116115
Also mir wäre neu, dass z.B. keine 380(X) mehr produziert werden.

Das sind Antigua Pro und Antigua XT.Zwar umgelablete Tongas,aber irgendwer behauptet ja steif und fest,die aktuellen 3XX seien kein Rebrand.Von daher wird Tonga nichtmehr produziert.
Ist aber mal erfrischend,das E. mal endlich ruhig und sachlich argumentiert.So entstehen fruchtbare Diskussionen (Mission erfüllt).
#23
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
und wieder erfindest du da etwas...

Zitat
Rebranding nicht gleich Rebranding
...

AMD: 2016 mehr neue GPUs – Rebranding-Image soll abgelegt werden - Hardwareluxx
#24
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Zitat WoIstDerAmiga;24116563
Das sind Antigua Pro und Antigua XT.Zwar umgelablete Tongas,aber irgendwer behauptet ja steif und fest,die aktuellen 3XX seien kein Rebrand.Von daher wird Tonga nichtmehr produziert.


Da kann man sich jetzt natürlich dran aufheizen.
Aber es ist richtig, dass Tonga zumindest namentlich nicht mehr hergestellt wird.
#25
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
bis jetzt hast du keinen beweis gepostet.
du stellst eine behauptung auf die du nicht mit fakten untermauern kannst, ist aber eh so wie immer:\
#26
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
Heilbronn
Fregattenkapitän
Beiträge: 2727
@ Elki,

es wird aber keine Tonga GPU mehr vermarktet, fakt ist, das die aktuell vermarkteten GPUs Antigua heißen.
Egal ob am Ende ein Tonga darunter steckt oder nicht.
#27
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Hier mal ein paar Ausführungen(Beweise)

Zitat
Bei der Radeon-R300-Serie handelt es sich um eine klassische Refresh-Serie.

Zitat
Der Fiji-Grafikprozessor ist die einzige Neuentwicklung der R300-Serie. Technisch gesehen handelt es sich dabei um eine doppelt ausgeführte Tonga-GPU (ab der R300-Serie als Antigua bezeichnet)

Quelle
https://de.wikipedia.org/wiki/AMD-Radeon-R300-Serie
#28
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat Tzunamik;24116823
es wird aber keine Tonga GPU mehr vermarktet,

ist auch total egal.

Zitat
fakt ist, das die aktuell vermarkteten GPUs Antigua heißen.

wenn man es genau nimmt hat diese GPU noch einen namen, die Mobile-GPUs haben eine eigene bezeichnung.
trotzdem ist es die selbe GPU, auf der GPU steht keiner dieses namen drauf!

Zitat
Egal ob am Ende ein Tonga darunter steckt oder nicht.

trotzdem wurde nichts eingestellt.
eingestellt wäre es, wenn sie aufhören eine GPU zu fertigen und andere masken zu TSMC schicken.
haben sie aber nicht getan, die produktion ist 1:1 weiter gelaufen!
#29
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Da windet er sich wieder."Nein,kein Rebrand"zu
Zitat ELKINATOR;24116836
die produktion ist 1:1 weiter gelaufen!

Find ich schön wie einfach Du es uns machst.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]