> > > > AMD möchte mit der Radeon Technologies Group zurück zu alter Stärke

AMD möchte mit der Radeon Technologies Group zurück zu alter Stärke

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Auch wenn AMD immer wieder mit interessanten Produkten aufzuwarten weiß, wirtschaftlich hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren große Probleme richtig auf die Beine zu kommen. Im vergangenen Jahr wurden daher Umstrukturierungen in der Business Group vorgenommen, die kurzfristig aber wohl keinerlei positive Effekte vorzuweisen haben. AMD setzt auf der einen Seite einen strikten Sparkurs durch, darf dabei aber natürlich auch nicht die Investitionen in neue Technologien ersticken. Die gemeinsam mit SK Hynix herangeführte Entwicklung von High Bandwidth Memory ist für AMD eine solche Schlüsseltechnologie, die mit der Radeon R9 Fury X, Radeon R9 Fury und zuletzt mit der Radeon R9 Nano auf ersten Endkundenprodukten zum Einsatz kommt.

Die Gründung der Radeon Technologies Group unter der Leitung von Raja Koduri soll die Entwicklung neuer Technologien in den Fokus rücken. Vor neun Jahren kaufte AMD die Grafikschmiede ATI und pflegte mehr und mehr GPU-relevante Technologien in die komplette Produktreihe ein. APUs und HSA sind nur einige Stichworte dieser Entwicklung – doch bislang zeigen sich auch die APUs nicht als Heilsbringer für das Unternehmen AMD. Mit der Radeon Technologies Group macht AMD wieder einen Schritt in die andere Richtung, was zunächst etwas abwegig klingt. Es führt die Anstrengungen der vergangenen Jahre sozusagen ad absurdum. Diskrete Grafikkarten sind ein starker Bestandteil von AMDs Produktportfolio, doch auch dieser starke Bereich schien in letzter Zeit zu schwächeln. Zuletzt fiel der Marktanteil bei den Desktop-Grafikkarten auf unter 25 %.

Mit dem Fokus auf die Grafiktechnologie möchte AMD die alten Stärken wiederbeleben und sich nicht mehr in zahllosen Einzelprojekten mit GPU-Integration verlieren. Daher ist auch die Wahl der Kopfes dieser neuen Einheit nur logisch. Raja Koduri war Jahre zuvor für ATI tätig und entwickelte dort unter anderem die R300-GPU. Nach dem Aufkauf von ATI durch AMD führte es ihn einige Jahre zu Apple, bevor er wieder zu AMD zurückkehrte. Als Senior Vice President und Chief Architect of the Radeon Technologies Group untersteht er direkt AMDs CEO Dr. Lisa Su, die zuletzt auf der Computex in einem Gespräch das Wohl von AMD von zwei Schlüsseltechnologien abhängig machte: Den Zen-Prozessoren und den starken GPU-Technologien.

Eine derartige Umstrukturierung benötigt natürlich zunächst einmal Zeit, bis ein Effekt – sei er positiv oder negativ – zu sehen sein wird. Die Roadmaps für die kommenden zwei bis drei Jahre dürfen ohnehin als gesetzt gelten. Allerdings bietet sich Raja in seiner neuen Position die Möglichkeit selbst kurzfristig angesetzt Neuentwicklungen besser zu überwachen. Aus technischer Sicht, aber auch das Marketing und viele weitere Bereiche stehen nun unter seiner Verantwortung. Bereits im kommenden Jahr, dann womöglich mit den ersten FinFET-GPUs, dürften die ersten oberflächigen Auswirkungen zu sehen sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.8

Tags

Kommentare (75)

#66
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
potenzielles risiko.

vor allem weil man singlethread nicht so einfach auf 2 splitten kann.
das hat jemand programmiert und dann kompiliert. wenn berechnung 2 auf ergebnis von berechnung 1 aufbaut dann geht das eben nicht parallel. da kann der programmierer nichts machen
aber jetzt soll irgend eine software das plötzlich hin zaubern können? da müsste die dekompilieren, umschreiben und neu kompilieren. und das geht auch nur wenn oben genanntes problem nicht auftritt sondern der programmierer nur zu faul für mehrere threads war.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

auf der website steht übrigens nichts von "single thread auf multi thread aufsplitten"
das tool soll eher die threads besser auf kerne verteilen, prioritäten setzen,...
also entweder ist MS komplett unfähig oder die vorteile sind mehr placebo als real.
#67
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat Tzunamik;23885797
Klingt bissl suspekt das Lasso.
Wieso sollte es Microsoft als Gigant nicht hinbekommen solche Optimierungen einzubringen.
Gibt es Beweise und Belege dass diese Software mehr als nur Voodoo ist?

Kann ich gut nachvollziehen, ist aber wirklich "valid" MicroSoft äußert sich nur so: wir lassen den Programmier(er)innen die Kontrolle. :)

Ohne Process Lasso: http://abload.de/img/seti_gpu_ocl_no_procec4sa5.jpg
Mit Process Lasso: http://abload.de/img/seti_gpu_ocl_processldxsdn.jpg

Trifft auch auf weitere Benchmarks zu. :hmm:
#68
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
und im superpi hälst du jetzt den weltrekord?
#69
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat john201050;23886007
und im superpi hälst du jetzt den weltrekord?

:) Quark!
SuperPi wurde schon lagne von der GPU abgelöst, Single-Thread ist old-school!

Oder war es doch AVX? http://abload.de/img/y-cruncher-superpi_xodfud7.jpg
17 Minuten vs. 9.322 Sekunden ?
#70
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
darum das superpi uralt und ineffizient läuft gehts doch gar nicht.
sondern das du es eben nicht auf 8 threads aufteilen und deine zeit 8-teln kannst. gäbe es ein tool, ich würde unsummen hinlegen.
#71
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat john201050;23886050
darum das superpi uralt und ineffizient läuft gehts doch gar nicht.
sondern das du es eben nicht auf 8 threads aufteilen und deine zeit 8-teln kannst. gäbe es ein tool, ich würde unsummen hinlegen.

Genau das wird sich Radeon Pro auf die todo Liste schreiben. :)
Durch 8cht nicht aber 6 Kerne oder 12 Threads gehen schon. ;)
#72
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3368
Zitat Phantomias88;23885924
Kann ich gut nachvollziehen, ist aber wirklich "valid" MicroSoft äußert sich nur so: wir lassen den Programmier(er)innen die Kontrolle. :)

Ohne Process Lasso: http://abload.de/img/seti_gpu_ocl_no_procec4sa5.jpg
Mit Process Lasso: http://abload.de/img/seti_gpu_ocl_processldxsdn.jpg

Trifft auch auf weitere Benchmarks zu. :hmm:


Sieht noch jemand sie Validierung nicht? :hmm:

Wie wäre es mal mit SuperPi laufen lassen, was bekanntlich single-threaded ist:
ohne Process Lasso sollte der Task bei dir 100/8=12,5% Auslastung generieren.
mit Process Lasso sollte der Task bei dir immer noch 12,5% Auslastung generieren, da es nichts parallelisiert wird. (meine Vermutung)

Ja die CPU Auslastung wird wohl steigen, da mit Process Lasso ein weiterer Task ist, der Rechenzeit in Anspruch nimmt.

E: das sollte man aber in einen anderen Thread auslagern, da es hier Offtopic wird ;)
#73
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat unl34shed;23887197
Sieht noch jemand sie Validierung nicht? :hmm:

Wie wäre es mal mit SuperPi laufen lassen, was bekanntlich single-threaded ist:
ohne Process Lasso sollte der Task bei dir 100/8=12,5% Auslastung generieren.
mit Process Lasso sollte der Task bei dir immer noch 12,5% Auslastung generieren, da es nichts parallelisiert wird. (meine Vermutung)

Ja die CPU Auslastung wird wohl steigen, da mit Process Lasso ein weiterer Task ist, der Rechenzeit in Anspruch nimmt.

E: das sollte man aber in einen anderen Thread auslagern, da es hier Offtopic wird ;)

Zugegeben, die Validierung besteht nur aus positivem Feedback von Foren Usern, und der besseren GPU Auslastung (blaues Diagramm unten im SIV64x Fenster).
Aber auch die Reaktionszeit des System auf die Eingabe ist sehr "fix" auch mit dem Windows Energie-Spar Profil. (8x1.4GHz)
PL eben. ;)
#74
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8780
Solche Gerüchte gibt es schon ewig. Es gab auch mal das Gerücht das AMD sowas bringt. Fakt ist, es ist technisch nicht möglich. Ein Tool kann einen aktiven Thread (Single Thread) von einen anderen Programm nicht einfach in mehrere Threads aufteilen (Multi Thread).
#75
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6322
Zitat Romsky;23906786
Solche Gerüchte gibt es schon ewig. Es gab auch mal das Gerücht das AMD sowas bringt. Fakt ist, es ist technisch nicht möglich. Ein Tool kann einen aktiven Thread (Single Thread) von einen anderen Programm nicht einfach in mehrere Threads aufteilen (Multi Thread).

Ob nun der Thread aufgeteilt wird oder der Kernel (Haupt-thread) rote Linie im SIV64X Fenster, ist vorerst egal.
Wenn meine Berechnungen damit schneller laufen auf den GPUs, ist es eben so.

Villeicht einfach mal hier rein schauen: Soft Machines
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]