> > > > ASUS stellt GeForce GTX 980 Ti Poseidon mit Hybrid-Kühler vor

ASUS stellt GeForce GTX 980 Ti Poseidon mit Hybrid-Kühler vor

Veröffentlicht am: von

asusNach der ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix haben die Taiwaner im Rahmen der IFA 2015 nun auch die GeForce GTX 980 Ti Poseidon vorgestellt. Während die Strix noch von einem mächtigen Triple-Fan-Gespann auf Temperatur gehalten wird, setzt man bei der Poseidon auf eine Kombination aus Luft- und Wasserkühler. Der DirectCU H2O gentaufte Kühler soll dabei bis zu dreimal leiser bleiben als die Referenzversion von NVIDIA und den Grafikchip obendrein um 30 °C kühler halten.

Möglich wird dies allerdings nur, wenn beide Systeme genutzt werden, also die ASUS GeForce GTX 980 Ti Poseidon in den schon bestehenden Wasserkühlungs-Kreislauf integriert wird. Mit reiner Luftkühlung durch dicke Kupfer-Heatpipes, zahlreiche Aluminiumfinnen und die beiden Axiallüfter, soll die Karte nur noch gut 10 % bzw. 5 °C bleiben als die NVIDIA-Vorlage.

Unter der Haube werkelt ein leicht übertakteter GM200-Chip. Dieser macht sich mit einem Boost-Takt von mindestens 1.203 MHz ans Werk, im OC-Modus sollen es hingegen mindestens 1.228 MHz sein. Zum Vergleich: Die Referenzversion begnügt sich hier mit einem Boos-Takt von mindestens 1.076 MHz. Den 6 GB großen GDDR5-Videospeicher ließ ASUS aber unberührt bei 1.753 MHz stehen. Wer höhere Taktraten haben möchte, der muss selbst Hand anlegen. Hierfür stehen nicht nur hochwertige Super-Alloy-Power-II-Bauteile zur Verfügung, sondern auch eine auf 10 Phasen aufgebohrte Spannungsversorgung sowie zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Mit dazu gibt es zudem ein Jahres-Abo der Streaming- und Aufnahmesoftware XSplit im Wert von 99 US-Dollar.

asus gtx980ti poseidon k
Die ASUS GeForce GTX 980 Ti Poseidon hat einen Luft- und Wasserkühler in einem

Die ASUS GeForce GTX 980 Ti Poseidon soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Unser Preisvergleich listet den neuen 3D-Beschleuniger derzeit ab knapp 787 Euro – lieferbar ist er aber erst zu einem Preis von 868 Euro und ist damit alles andere als ein Schnäppchen. Mit steigernder Verfügbarkeit dürften die Preise allerdings fallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]