> > > > Radeon R9 Fury Nano in freier Wildbahn - soll diese Woche erscheinen

Radeon R9 Fury Nano in freier Wildbahn - soll diese Woche erscheinen

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Mit der Radeon R9 Nano erwartet uns in diesem Sommer noch ein echtes Grafikkarten-Highlight - extrem kompakte Abmessungen sollen mit hoher Grafikleistung kombiniert werden. Als Basis dient dabei wie auf der Radeon R9 Fury X (Hardwareluxx-Artikel) und der Radeon R9 Fury (ASUS Radeon R9 Fury Strix und Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC) einmal mehr die "Fiji"-GPU. Auch wenn AMD die Effizienz deutlich erhöhen konnte, wird noch immer spannend zu beobachten sein, wie AMD die Ziele der Nano erreichen will.

AMD Radeon R9 Fury Nano
AMD Radeon R9 Fury Nano

AMD hat bisher wenig über die Radeon R9 Fury Nano verraten. Einzig die Tatsache, dass sie doppelt so energieeffizient sein soll, wie die Radeon R9 290X, wurde bisher erwähnt. Der Stromverbrauch soll bei etwa 175 Watt liegen. Ein einziger 8-Pin-Anschluss soll zur zusätzlichen Stromversorgung ausreichen. Welchen Ausbau der "Fiji"-GPU AMD dafür verwendet, ist derzeit nicht bekannt. Gerüchte, unter anderem Ryan Smith von Anandtech, sprechen aktuell davon, dass es sich dabei sogar um "Fiji XT" handeln soll, wie sie auf der Radeon R9 Fury X zum Einsatz kommt. Allerdings sollen die Taktraten dann natürlich deutlich reduziert sein.

AMD Radeon R9 Fury Nano
AMD Radeon R9 Fury Nano

Ein erstes Lebenszeichen der Radeon R9 Fury Nano gibt es nun in Form einiger Fotos. Diese zeigen die nur sechs Zoll (etwas mehr als 150 mm) lange Karte auf einem Mainboard und neben der Radeon R9 Fury X. Die Bilder stammen von Anthony Lackey, der den Nickname "Elmy" trägt und in der Vergangenheit bereits besondere Systeme mit AMD-Hardware bauen durfte. Unbestätigt sind die dazugehörigen Leistungseinschätzungen. Diese sprechen von einem Leistungsniveau auf Höhe der GeForce GTX 980. Fraglich sind diese, da AMD selbst die Karte im Hinblick auf Effizienz und Leistungsdichte mit der Radeon R9 290X vergleicht.

Eine kleine Überraschung gibt es hinsichtlich des Erscheinungstermins. Während der Bekanntgabe der Zahlen für das 2. Quartal kündigte AMD die Karte für den Monat August an. Laut Anthony Lackey soll es nun schon diese Woche soweit sein. Einen Preis gibt es bislang noch nicht.

Die Radeon-R9-Fury-Modellserie
Modell AMD Radeon R9 Fury Nano AMD Radeon R9 Fury AMD Radeon R9 Fury X AMD Radeon R9 Dual-Fiji
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Fiji XT Fiji PRO Fiji XT 2x Fiji XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 8,9 Milliarden 2x 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - - -
GPU-Takt (Boost Clock) - 1.000 MHz 1.050 MHz -
Speichertakt - 500 MHz 500 MHz -
Speichertyp HBM HBM HBM HBM
Speichergröße 4 GB 4 GB 4 GB 2x 4 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 4.096 Bit 2x 4.096 Bit
Speicherbandbreite - 512,0 GB/s 512,0 GB/s 2x 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12 12
Shadereinheiten 4.096 3.584 4.096 2x 4.096
Textureinheiten 256 224 256 2x 256
ROPs 64 64 64 2x 64
Typische Boardpower 175 Watt 275 275 Watt -
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire

Social Links

Kommentare (96)

#87
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Häh wieso, die NV 980ti war doch kein Konter auf AMds Fury X oder bin ich falsch :motz:
#88
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
Weiß man eigentlich ob die Fury Nano HDMI 2.0 / DP 1.3 haben wird, und kann sie H.265 Codec?
#89
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6590
Kommt die Nano wohl zur IFA??
#90
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Zitat Merkor1982;23768716
Weiß man eigentlich ob die Fury Nano HDMI 2.0 / DP 1.3 haben wird, und kann sie H.265 Codec?


HDMI2.0 = false
DP 1.3 = false
H.265 Codec = false

Zur Erläuterung:
Fiji besitzt kein HDMI2.0 Support. Sieht man ja auf der Fury X und Fury-Karten.
DP1.3 gibt es noch nicht.
H.265 Codec wird nur bei den APUs Carrizo unterstützt. Fiji mit GCN1.2 kann nur H.264 UHD/4K hardwareseitig unterstützen.
#91
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
Zitat Pickebuh;23769437
HDMI2.0 = false
DP 1.3 = false
H.265 Codec = false

Zur Erläuterung:
Fiji besitzt kein HDMI2.0 Support. Sieht man ja auf der Fury X und Fury-Karten.
DP1.3 gibt es noch nicht.
H.265 Codec wird nur bei den APUs Carrizo unterstützt. Fiji mit GCN1.2 kann nur H.264 UHD/4K hardwareseitig unterstützen.


Das ist schade, dann ist Nvidia immernoch interessanter, als Spielgpu für ein HTPC, wobei die Nano da vermutlich eh overpowered wär.

Gesendet von meinem K013 mit der Hardwareluxx App
#92
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6931
Unterstützen aktuelle Fernseher eigentlich schon HDMI 2.0?
#93
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Verstehe ich nicht ganz mit dem HTPC.
Auch die CPU kann H.265 decodieren. Das muss nicht zwingend nur auf der GPU laufen.
Wobei die APUs der Carrizo-Serie das können.
Nur mit HDMI2.0 kann nicht gedient werden.
Gibt aber auch TV-Geräte mit 4K und DP-Port. Von Panasonic z.B.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat NasaGTR;23769476
Unterstützen aktuelle Fernseher eigentlich schon HDMI 2.0?


Ja, tun sie. Aber nicht alle. Da muss man sich vorher informieren.
#94
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Es gibt mittlerweile lieferbare HDMI 2.0 auf DP Adapter, die keine Wünsche offen lassen.
Nicht ganz billig aber es geht.
#95
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12754
Wichtig bei TV mit HDMI 2.0: HDCP2.2.

Nicht jeder TV mit HDMI 2.0 unterstützt auch HDCP2.2 :)
#96
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Zitat Schaffe89;23769526
Es gibt mittlerweile lieferbare HDMI 2.0 auf DP Adapter, die keine Wünsche offen lassen.
Nicht ganz billig aber es geht.


Bisher war dies ja nur teure Vaporware, die viel versprochen aber nichts gehalten hat . Wäre ja toll, wenn es so etwas jetzt wirklich geben würde. Gibt es dazu schon Tests?

Denn auf Anbieterangaben kann man sich dabei nicht verlassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]