> > > > AMD soll bei zweiter Generation von HBM bevorzugt werden

AMD soll bei zweiter Generation von HBM bevorzugt werden

Veröffentlicht am: von

amd hbm logoWie die Webseite wccftec.com erfahren haben will, soll der kalifornische Chipentwickler AMD bei der Produktion der zweiten Generation High-Bandwith-Memory bevorzugt werden. Wie nämlich bekannt ist möchte auch Konkurrent NVIDIA nach dem Scheitern der Partnerschaft mit Micron auf den HBM-Speicher von SK Hynix setzen. Die Bevorzugung AMDs dürfte als Resultat der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bei der Entwicklung angesehen werden. Bereits bei der ersten Generation gibt es Lieferengpässe, die sich in einer eher schlechten Verfügbarkeit von AMDs neuer High-End-Klasse äußern.

HBM zeichnet sich vor allem durch die namensgebende sehr hohe Bandbreite aus. Der einzige Grafikchip mit HBM-Unterstützung auf dem Markt, „Fiji“ welcher auf der AMD Radeon R9 Fury sowie Fury X seinen Platz findet, bietet daher eine Bandbreite von 512 GB/s. Das Speicherinterface beläuft sich bauartbedingt auf 4.096 Bit. Bisher hatten High-End-Grafikkarten mit GDDR5-Speicher Speicherinterfaces mit bis zu 512 Bit Breite.

Die Funktionsweise und den Aufbau des High-Bandwith-Memory haben wir bereits in eigenen Artikeln ausführlich betrachtet. Insgesamt dürfte AMDs aktuelle High-End-Riege als Testballon für den neuen Speichertyp gesehen werden, der aktuell auf maximal 4 GB limitiert ist. In unseren Tests zeigte sich allerdings, dass dies in den meisten Fällen keinen Nachteil darstellt.

Mit HBM 2.0 soll ab nächsten Jahr dann mehr Kapazität zur Verfügung stehen. Denkbar wäre, dass AMD dann auch mehr Grafikchips mit HBM-Support ausstatten könnte und somit einen Großteil der Produktionskapazität bei SK Hynix belegen. NVIDIA plant auch für Grafikchips mit der Pascal-Architektur auf HBM zu setzen. Die Bevorzugung würde AMD einen strategischen Vorteil bringen.

Social Links

Kommentare (127)

#118
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3200
Zitat ELKINATOR;23674945

vor 2017 geht da niemand mehr von Pascal aus...


Pascal kommt 2016
die Entwicklung wurde letzte Woche abgeschlossen.


1 Jahr ohne Grafikkarte?
#119
Registriert seit: 05.01.2015

Gefreiter
Beiträge: 57
Letzte Woche gab es [U]ein[/U] erstes Tapeout.
Wie irgendwer auf den vorderen Seiten angemerkt hat, hatte amd bei einigen Chips bis zur endgültigen Serienfertung 9?! davon.
#120
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
Zitat ELKINATOR;23678012
die entwicklung ist schon abgeschlosssen!


Die Entwicklung geht ständig weiter, das ist ein fortlaufender Prozess, sonst wäre HBM Gen.2 schon längst verfügbar, zunkünftige HBM Generationen müssen schließlich auch entwickelt werden.

Außerdem muss man die bereits getätigten Investionen auch irgendwie wieder hereinholen. Es ist also nur im Interesse AMDs und Hynix so viele Abnehmer wie nur möglich zu finden.

Zitat ELKINATOR;23678012
wieviel NVIDIA theoretisch kaufen würde ist aber wiederum egal, es zählt nur wieviel auch wirklich verfügbar ist!


Sobald die Nachfrage steigt, wird auch die Produktionsmenge stetig hochgefahren. Je mehr man verkaufen kann, desto besser. Eine Knappheit hat hier für niemanden Vorteile.
#121
Registriert seit: 02.06.2015

Matrose
Beiträge: 6
Wäre ein guter Schachzug von AMD wenn sie bei jedem Verkauf von HBM mit verdienen würden. :)
#122
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat BrennPolster;23678132
Pascal kommt 2016

wunschdenken!


Zitat
die Entwicklung wurde letzte Woche abgeschlossen.

weis ich, ist mir aber egal...


Zitat
1 Jahr ohne Grafikkarte?

ist halt pech für NVIDIA, aber TSMC ist nunmal weit hinter zeitplan, auch nciht mein problem und mir eigentlich total egal...

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat ZuseZ3;23678168
Letzte Woche gab es [U]ein[/U] erstes Tapeout.

ja, aber das sagt halt noch nichts aus!


Zitat
Wie irgendwer auf den vorderen Seiten angemerkt hat, hatte amd bei einigen Chips bis zur endgültigen Serienfertung 9?! davon.

das war ich und es ging da um Fermi, also NVIDIA!
auch da hatten die Fanboys nach dem tapeout arge erwartungen, aber dann wurden es noch 8 weitere tapeouts^^^


was ich auch komisch finde, Zen hatte im März 2015 das erste tapeout, warum gehen die selben leute da komischerweise von ende 2017 aus?
wird hier mit zweierlei maß gemessen?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Cippoli;23678187
Sobald die Nachfrage steigt, wird auch die Produktionsmenge stetig hochgefahren. Je mehr man verkaufen kann, desto besser. Eine Knappheit hat hier für niemanden Vorteile.

ich hab auch nie das gegenteil behauptet, aber solange es knappheit gibt wird halt ALLES an AMD verkauft werden...
#123
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3950
Zitat ELKINATOR;23678248

ich hab auch nie das gegenteil behauptet, aber solange es knappheit gibt wird halt ALLES an AMD verkauft werden...


Schaeffe89, hast du eigentlich den Vertrag vor dir liegen?
Ich vermute nicht und selbst wenn, würdest du unter NDA stehen, ergo ist es pure Spekulation.
Es kann aber durchaus eine Klausel im Vertrag stehen, welche AMD eine Gewinnbeteiligung zusichert.
#124
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
Zitat ELKINATOR;23678248
ich hab auch nie das gegenteil behauptet, aber solange es knappheit gibt wird halt ALLES an AMD verkauft werden...


Naja, das wird sich auch noch zeigen müssen. AMD hätte anscheinend diese Option, aber ob sie auch gewinnbringend sein wird, muss man abwarten.

Jedenfalls muss das Gesamtpaket bei einer Grafikkarte stimmen, da ist HBM nur Teilaspekt des Ganzen. Im Moment sieht man doch sehr schön an den Fiji-Karten, dass HBM für AMD wirtschaftlich noch keinen allzu großen Vorteil bringt - es macht die Karten nur teuer. Von der Leistung her sind sie den nVidia Karten mit GDDR5 nicht überlegen. Wenn sich das mit der kommenden Generation nicht ändert, wird AMD wie jetzt auch schon trotz HBM kaum einen Vorteil davon haben. Das Gute: Falls nVidia auf den HBM Gen.2 Zug aufspringt, könnte AMD indirekt daran mitverdienen.
#125
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat Cippoli;23678383
Naja, das wird sich auch noch zeigen müssen. AMD hätte anscheinend diese Option, aber ob sie auch gewinnbringend sein wird, muss man abwarten.

wenn die verfügbarkeit so schlecht wie bei HBM1 ist, dann wird es so sein.
was mir aber eh egal ist, weil ich vor anfang 2017 nicht mit Pascal rechne, egal ob theoretisch genug HBM2 verfügbar wäre!


Zitat
Jedenfalls muss das Gesamtpaket bei einer Grafikkarte stimmen, da ist HBM nur Teilaspekt des Ganzen.

ja, Pascal muß mal marktreif werden, und anfang 2017 sollte dann HBM2 eh gut verfügbar sein!


Zitat
es macht die Karten nur teuer.

die Die wird kleiner, der verbrauch sinkt, das PCB wird günstiger.
wenn man da gegenrechnet ist der mehrpreis durch HBM nicht so arg.


Zitat
Von der Leistung her sind sie den nVidia Karten mit GDDR5 nicht überlegen.

weil noch die GPU limitiert, aber bei FinFET wird die rohleistung der GPUs stark ansteigen.


Zitat
Wenn sich das mit der kommenden Generation nicht ändert, wird AMD wie jetzt auch schon trotz HBM kaum einen Vorteil davon haben.

doch, weil eine highend GPU in FinFEt am durchsatz verhungern würde!
#126
Registriert seit: 26.09.2011

Obergefreiter
Beiträge: 82
Zitat Pickebuh;23676684

Die Frage ist eben, ist HBM wirklich zwingend notwendig für die nächste Generation ?


Bei Grafikkarten eventuell weniger, siehe R9 Fury, wo die Luftkühlung ein großen Kühler benötigt (wobei gut, wird wohl an der Größe des Chips ect liegen).

Aber bei Notebook GPUs (und APUs, was aber erst 2017 bei AMD kommen wird) könnte es durchaus ein Vorteil sein.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat mr.dude;23677786
So wie es ausschaut, besitzt AMD auch diverse Patente bezüglich HBM.

Das hier zum Beispiel:
http://www.google.com/patents/US20140181389
Zitat
In a non-limiting example, the installation cache 212 may be realized using SRAM while the L3 cache 208 is implemented using die-stacked DRAM.


Hier wird ein Controller beschrieben, der einen (installierten) L3Cache aus SRAM und einen mit L3 Cache (aus HBM) ansprechen kann. Daten werden vom Hauptspeicher in beide Pools geladen.
Zitat
In this way, the advantages offered by die-stacked DRAM may be achieved with a lower risk of cache misses and reduced system performance due to higher latencies.
#127
Registriert seit: 07.05.2007

Gefreiter
Beiträge: 45
Dieses Gerücht war von Anfang an bei Fudzilla so zu lesen. Wobei Fud von 2 Jahren ausging in denen AMD "exklusiv" die Technik hat. So scheinen es eher 2 Generationen so zu sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]