> > > > AMD erläutert Gehäusedeckel-Mod der Radeon R9 Fury X

AMD erläutert Gehäusedeckel-Mod der Radeon R9 Fury X

Veröffentlicht am: von

amd furyx pre logoBereits mit der Präsentation der Radeon R9 Fury X (Hardwareluxx-Artikel) kündigte AMD an, dass man eine Personalisierung des Gehäusedeckels ermöglichen wird. Die dazugehörigen CAD-Dateien, die benötigt werden um ein passgenaus Teil aus dem 3D-Drucker oder der CNC-Fräse zu gewinnen, stellt AMD ebenfalls bereits seit einigen Tagen zur Verfügung.

Nun hat AMD ein Support-Dokument für das Erstellen einer eigenen Abdeckung des Kühlergehäuses erstellt. Darin enthalten ist eine Anleitung wie die Metallplatte zu entfernen ist und welche Schritte dazu unternommen werden müssen.

  • Do not remove the front plate while the graphics card is installed inside a system
  • Do not remove the front plate while the graphics card is powered or operational
  • Ensure your workspace is clear of debris and appropriate electrostatic discharge (ESD) protection is taken
  • The front plate can be removed by removing the four hex screws from the front of the graphics card as illustrated below
    • Do not remove any other screws or modify any other components on the graphics card
  • Use a proper hex key or screwdriver to remove the screws from the front plate to avoid damaging the screws
    • When reinstalling the screws do not to overtighten the screws
AMD Radeon R9 Fury X - Modifikation der vorderen Gehäuseabdeckung möglich
AMD Radeon R9 Fury X - Modifikation der vorderen Gehäuseabdeckung möglich

Kurz gesagt: Es sollten einige wichtige Voraussetzungen für Arbeiten an einer Grafikkarte erfüllt werden. Elektrostatische Entladungen können beispielsweise Gift sein und ebenso sollten mechanische Beschädigungen vermieden werden. Mit etwas Fingerspitzengefühl und für solche, die keine zwei linken Hände haben, sollte dies aber kein größeres Problem sein. Nur vier kleine Inbus-Schrauben müssen an den vier Seiten der vorderen Abdeckung gelöst werden. Danach kann diese entfernt und durch eine eigene ersetzt werden.

AMD weist aber auch darauf hin, dass man keinerlei Garantie für Beschädigungen übernimmt, die bei der Modifizierung des Kühlers entstehen. AMD stellt auch keinerlei Ersatzteile zur Verfügung, falls es zu Beschädigungen der Frontplate des Kühlers kommt.

AMD Radeon R9 Fury X - Modifikation der vorderen Gehäuseabdeckung möglich
AMD Radeon R9 Fury X - Modifikation der vorderen Gehäuseabdeckung möglich

Sollten unsere Leser vorhaben, die vordere Abdeckung selbst zu gestalten und zu fertigen, dann würden wir uns freuen, wenn die dazugehörigen Fotos in den Kommentaren zum Test der Radeon R9 Fury X gepostet würden. Neben dem optischen Effekt des Austauschs könnte mit dem Entfernen der Abdeckung auch ein offenbar weitläufig bekanntes Problem der Wasserkühlung der Radeon R9 Fury X beseitigt werden. Noch immer berichten Nutzer und Tester der Presse von einer übermäßigen Lautstärke der Pumpe auf der Karte. Zwar sind einige Retail-Modelle davon nicht betroffen, dennoch scheint die grundsätzliche Problematik größer zu sein als ursprünglich angenommen.

Eine einfache Schaumstoff-Einlage zwischen Pumpengehäuse und vorderer Abdeckung soll bereits größtenteils Abhilfe schaffen. Dies kann aber sicherlich nicht die Lösung seitens AMD sein. Wir werden das Thema in den kommenden Tagen näher unter die Lupe nehmen.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3806
Die dazugehörigen CAD-Dateien, die benötigt werden um ein passgenaus Teil aus dem 3D-Druckel oder der CNC-Fräse zu gewinnen, stellt AMD ebenfalls bereits seit einigen Tagen zur Verfügung.


...Druckel... ?
Du bevolzugen eine Leiskochel?
#10
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3137
Zitat nomorelag;23628718
Geeennnaauuuuu.... ich kauf mir ne 700Euro Karte um daran zu basteln. Ich kauf mir natürlich auch nen neuen Mercedes damit ich erst dran rumschrauben muss damit er vernünftig fährt.


Es soll sogar Leute geben, die die Optik eines Lamborghinis ihrem Geschmack entsprechend verändern. Hat nichts mit der Leistung zu tun...
#11
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Man sieht ja hier auch kaum Leute die ihr Titan oder TitanX irgendwie verändern. Mit Wasserkühler und so :D
#12
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Zitat nomorelag;23628718
Geeennnaauuuuu.... ich kauf mir ne 700Euro Karte um daran zu basteln. Ich kauf mir natürlich auch nen neuen Mercedes damit ich erst dran rumschrauben muss damit er vernünftig fährt.


Da bin ich aber froh, das sich niemand seinen Neuwagen tiefer legt oder so ne Tröte als Auspuff dran klebt. Und diese Motorhauben-Motive gibt es ja, Gott sei Dank, auch nicht. ;)
#13
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8393
also ich hab ja einen Aufkleber aufm Case.
voll der Revoluzzer bin ich.
Nur wer gegen den Strom schwimmt, wird zur Quelle kommen! Anarchie! :fresse:
#14
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Jawoll, kann mir das schon lebhaft vorstellen => AMDFuryX Rebrandeon DOA-Edition :vrizz:

Da wird doch OC und solch Krempel zur Nebensache :bigok:

Amd sollte ein Gewinnspiel integrieren, das beste Design gewinnt !

als Trostpreis winkt eine "nagelneue" Nvidia GTX 980ti :banana:
#15
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8393
ob ichn Spoiler an meine GraKa krieg?
ich mag ja auch Rennstreifen. hm ... :hmm:
#16
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2991
Kannst ja auch Beschleunigungslöcher in den Gehäusedeckel hacken.........:bigok:
#17
customavatars/avatar47409_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Espelkamp
Banned
Beiträge: 13964
Zitat slot108;23629834
ob ichn Spoiler an meine GraKa krieg?
ich mag ja auch Rennstreifen. hm ... :hmm:


Das macht auch keine 4Gb Vram :fresse:
#18
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat RoBBe07;23630023
Kannst ja auch Beschleunigungslöcher in den Gehäusedeckel hacken.........:bigok:


Das hat die doch Homer Simpson empfohlen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]