> > > > Weitere Bilder zur NVIDIA GeForce GTX Titan X

Weitere Bilder zur NVIDIA GeForce GTX Titan X

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Überraschend hatte NVIDIA gestern im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) seine kommende NVIDIA GeForce GTX Titan X gezeigt. Während der Keynote von Epic Games im voll besetzten Moscone Center in San Francisco überreichte NVIDIA-Chef Jen-Hsun Huang Tim Sweeney sein nächstes Single-GPU-Flaggschiff höchstpersönlich.

Der Hintergrund: Während der Veranstaltung bedauerte Sweeney, dass es für die aktuellen Virtual-Reality-Projekte derzeit noch keine Hardware gäbe, die leistungsmäßig schnell genug sei und fragte das Publikum, ob einer dafür eine Lösung hätte. Nach einem kurzen Moment der Stille sprang der NVIDIA-Chef mit einer kleinen Box auf die Bühne. Darin versteckt war die neue NVIDIA GeForce GTX Titan X, schließlich sei sie mit ihren acht Milliarden Transistoren und dem 12 GB großen Frame-Buffer leistungsstark genug, um die kommenden VR-Spiele samt Physical-Based-Rendering und Lighting ausreichend schnell beschleunigen zu können.

Viele Details aber rückte der CEO gestern aber noch nicht heraus. Den Kollegen von Legit Reviews ist es nach der Veranstaltung aber gelungen, einen näheren Blick auf die Karte zu werfen. Die nun veröffentlichten Bilder zeigen, dass die GeForce GTX Titan X von nur einem einzigen Grafikchip befeuert werden wird, der ringsherum mit vielerlei Speicherchips bestückt ist. Der Kühler ist im Vergleich zur NVIDIA GeForce GTX Titan Black zumindest optisch noch einmal angepasst und deutlich dunkler geworden. Am Grundprinzip hat sich allerdings nichts weiter getan.

Mit Strom versorgt werden soll die kommende Titan X über einen zusätzlichen 8- und weiteren 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Damit könne das kleine Grafik-Monster zusammen mit den 75 Watt, die über die PCIe-Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden, theoretisch bis zu 300 Watt aus der Steckdose ziehen – die Leistungsaufnahme dürfte damit auf dem für eine High-End-Grafikkarte üblichen Niveau liegen. Stromhungrige Dual-GPU-Grafikkarten wie die AMD Radeon R9 295X2 verlangen hier nach zwei 8-Pin-Steckern, die von uns vor kurzem getestete PowerColor Devils 13 Dual Core R9 290X hat sogar vier 8-Pin-Buchesen.

Welcher Chip unter der Haube zum Einsatz kommen wird, ist damit aber noch offen. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll die NVIDIA GeForce GTX Titan X auf der neuen GM200-GPU aufbauen. Die soll im Vergleich zum GM204 größenmäßig noch einmal wachsen – zur Debatte stehen rund 550 Quadratmillimeter - dafür aber auch knapp 50 Prozent mehr Recheneinheiten besitzen. 3.072 CUDA-Kerne sollen es sein. Der Speicher soll nicht nur verdreifacht werden, auch das Speicherinterface soll dicker ausfallen – die Gerüchte sprechen von einem 384 Bit breiten Speicherinterface. Preislich dürften für das neue Flaggschiff vermutlich um die 1.000 Euro verlangt werden.

Nähere Details will NVIDIA auf seiner GTC-Hausmesse ab dem 17. März verraten. Wir sind live für unsere Leser vor Ort.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Zitat webmi;23248874
hoffentlich kommen zeitnah passende blocks um das teil lautlos zu betreiben


Da spielt wohl jemand mit dem Gedanken sich etwas zu gönnen :angel:
#9
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat justINcase;23248857



Die GTX 980 ist wohl völlig an dir vorbei gegangen?


Hab den 9xx Karten nur beiläufig Aufmerksamkeit geschenkt nachdem ich die ersten Benchmrks gesehen hatte...
#10
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 13252
Zitat Brainorg;23249131
Da spielt wohl jemand mit dem Gedanken sich etwas zu gönnen :angel:


die entscheidung ist doch schon längst gefallen ;-)
#11
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
:haha:

Ich habe mir dieses mal zum Ziel gesetzt, erst einmal die 390X bzw. 980ti abzuwarten.
Solange muss ich mich halt zurück halten und mich mit meinen beiden alten Gurken begnügen.

Verwunderlich finde ich, das nVidia hier jetzt nicht schon Glasklar vom GM200 gesprochen hat:confused:
Mal schauen was sie alles auf der GTC verlauten lassen.
#12
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3041
Bevor nicht NVIDIA ganz klar sagt, das dies der Vollausbau ist, und sich hierbei um keine Verkrüppelung handelt, solange würde ich das Ding nicht mal mit dem Hintern anschauen wollen. (Nein, ich bin kein Ar...gesicht !) ;)
Aber da kann ja noch einiges an Kommunikationsprobleme entstehen zwischen realer Technik und dem fantasievollen Marketing.
#13
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
NVIDIA hält hier wieder ganz weit die Hand offen und bittet die Fans zur Kasse :haha:
#14
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3041
Bittet ? Sie verlangen !
#15
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 681
und was erwartet uns dann mit 980ti ?
#16
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Vielleicht 6GB Ram und Vollausbau ;)
#17
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3029
Solange keine neue Radeon fürs untere High End vorgestellt wird, muss NV nichts mehr nachschieben. Wer jetzt dann mehr Leistung als ne GTX980 will/braucht kann die Titan X teuer kaufen. NV schießt sich doch nicht selbst ins Bein und bringt zeitnah etwas drunter was deutlich günstiger wäre aber schneller als ne 980. Erst wenn AMD was was bringt könnte ne weitere Ausbaustufe der 980 folgen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]