> > > > Neue "Maxwell"-Grafikkarten für Notebooks stehen in den Startlöchern

Neue "Maxwell"-Grafikkarten für Notebooks stehen in den Startlöchern

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Nach der Vorstellung der GeForce GTX 960 Ende Januar, soll sich NVIDIA demnächst wieder dem Notebook-Markt widmen und eine Reihe neuer „Maxwell“-Grafikkarten an den Start schicken. Darauf weisen einige neue Notebooks von Acer, ASUS und Lenovo hin, die teils mit den neuen Grafikchips ausgestattet werden sollen. Das berichtetet man jetzt zumindest bei den Kollegen von Videocardz.com.

Demnach soll es demnächst mit der GeForce GTX 960M, GeForce GTX 950M und GeForce 940M drei neue „Maxwell“-Ableger geben, die sich in der Mittelklasse bzw. der gehobenen Einstiegs-Klasse wiederfinden sollen. Eine GeForce 930M wäre ebenfalls denkbar. Während die beiden schnelleren Modelle auf der GM107-GPU aufbauen sollen, sollen die beiden Einstiegskarten hingegen auf den kleineren GM108-Chip setzen. Der GM107-Chip soll wie die NVIDIA GeForce GTX 750 Ti aus dem Desktop-Markt auf 640 Shadereinheiten, 40 Texturmapping-Units und 16 Rasterendstufen sowie auf einen 2.048 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 128 Bit breitem Speicherinterface zurückgreifen können. Unterschiede zwischen der GeForce GTX 960M und GeForce GTX 950M dürften sich damit lediglich innerhalb der Taktfrequenzen ergeben. Wie die allerdings ausfallen werden, ist nicht bekannt.

Die Unterschiede zwischen der GeForce 940M und GeForce 930M dürften da schon größer ausfallen, denn die GeForce 940M soll mit 384 Shadereinheiten und einem 64 Bit breiten Speicherinterface bestückt sein, während die GeForce 930M mit 256 Recheneinheiten und ebenfalls einem 64-Bit-Speichercontroller auskommen soll. Zudem soll die Speicherkapazität auf 2 GB halbiert werden. Modelle mit größerer Kapazität dürfte es im Hinblick auf Marketing-Aktionen aber trotzdem geben.

Wann die neuen Notebook-Chips offiziell auf den Markt kommen werden, ist nicht bekannt. Erste Geräte von ASUS, Lenovo und Acer sollen bereits schon in den Startlöchern stehen. Am Wochenende wurde bekannt, dass NVIDIA die Übertaktungsfunktionen seiner Notebook-Chips eingeschränkt hatte, ein Übertakten ist mit der neuen Treiber-Version nicht mehr möglich.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 17.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1745
werden bestimmt OC-Wunder :P
#2
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 281
Ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten NVIDIA Skandal. =)
#3
Registriert seit: 02.08.2010

Gefreiter
Beiträge: 37
Dat tactics!!
#4
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3286
Zitat TCS;23189822
werden bestimmt OC-Wunder :P


Da NVidia das Übertakten von Notebook Grafikkarten nicht mehr zulässt wohl eher nicht.
#5
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3080
manchmal ist Sarkasmus nicht mal zu entdecken, wenn er einem direkt ins Gesicht springt :D
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Also darf man davon ausgehen, dass die neuen Chips deutlich unter ihrem Potential takten.
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2490
Zitat Fried_Knight;23190303
Also darf man davon ausgehen, dass die neuen Chips deutlich unter ihrem Potential takten.


Es werden ja nicht einmal neue Chips sein. Zum Einsatz kommen ja ältere GM1XX Chips und nicht etwas die neueren GM2XX Chips. Also wieder mal nur Resteverwertung mit neuem Namen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]