> > > > ASUS bringt GeForce GTX 960 Mini

ASUS bringt GeForce GTX 960 Mini

Veröffentlicht am: von

asusNachdem ASUS im Dezember eine verkürzte Version der NVIDIA GeForce GTX 970 präsentierte, schrumpfte man nun auch den kleinen Bruder. Ähnlich wie die Gigabyte GeForce GTX 960 Mini-ITX kommt auch die neue ASUS GeForce GTX 960 Mini mit deutlich kompakteren Abmessungen daher – auf eine Länge von gerade einmal 17 Zentimeter soll es der 3D-Beschleuniger bringen.

Trotzdem aber braucht sich der kleine Pixelbeschleuniger nicht vor den Modellen der Referenz zu verstecken, im Gegenteil: Während NVIDIA Taktraten für die GeForce GTX 960 von mindestens 1.126/1.178/1.750 MHz vorsieht, drehte ASUS bei seinem jüngsten Sprössling leicht an der Taktschraube und lässt die Mini-ITX-Version mit 1.190/1.253/1.800 MHz arbeiten. Die 1.024 Rechenwerke sowie der 2.048 MB große GDDR5-Videospeicher samt des 128 Bit breiten Interfaces bleiben aber weiterhin erhalten. Gekühlt wird das Modell vermutlich vom gleichen Kühlkörper wie der gleiche Ableger mit höherer Modell-Bezeichnung. Folglich dürften einige Aluminiumfinnen, dicke Kupfer-Heatpipes und ein einzelner Radiallüfter zum Einsatz kommen.

An der Stromversorgung wird ASUS etwas Hand anlegen. Anstatt eines zusätzlichen 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckers wird die ASUS GeForce GTX 960 Mini ein 6-Pin-Modell voraussetzen und könnte so theoretisch bis zu 150 Watt aus dem Netzteil saugen. Die maximale Leistungsaufnahme dürfte allerdings trotz der werksseitigen Übertaktung nur leicht über den von NVIDIA spezifizierten 120 Watt liegen.

Die neue ASUS GTX960-MOC-2GD5 wird vermutlich gegen Ende des Monats im Handel erhältlich sein.

ASUS GeForce GTX 960 Mini im Vergleich
ModellNVIDIA GeForce GTX 960ASUS GeForce GTX 960 Mini
Straßenpreis ab etwa 191 Euro ab etwa 255 Euro
Homepage www.nvidia.de www.asus.com
Technische Daten
GPU Maxwell (GM206-300-A1) Maxwll (GM206-300-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 2,94 Milliarden 2,94 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.190 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.178 MHz 1.253 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.800 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2.048 MB 2.048 MB
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 112,2 GB/Sek. 115,2 GB/Sek.
Shadereinheiten 1.024 1.024
Textur Units 64 64
ROPs 32 32
TDP 120 Watt >120 Watt

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Oberbootsmann
Beiträge: 923
Zitat
An der Stromversorgung wird ASUS etwas Hand anlegen. Anstatt eines zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromsteckers wird die ASUS GeForce GTX 960 Mini ein 8-Pin-Modell voraussetzen und könnte so theoretisch [U]bis zu 375 Watt[/U] aus dem Netzteil saugen.


Sollte das nicht 225Watt (PCI-e 75Watt+8 Pin 150Watt) heißen?
Kann aber auch sein das ich was verwechsle.
Gruß
#2
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 592
@Knoddle: an der stelle ist alles verhauen, da es die normalen GTX960 nen 8-Pin haben und die Asus Mini nur einen 6-Pin (sieht man an den Bildern), das wären dann auch nur 150 Watt die möglich sind.

edit:
@Redakteur: warum verweißt die Quelle zu Asus.com/ru und nicht Asus.com/de?
#3
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13290
Danke, habe ich eben gerade korrigiert.

Zitat Zwitschack;23156238
...da es die normalen GTX960 nen 8-Pin haben...


Einige haben einen 8-poligen-, andere einen 6-poligen- oder gleich zwei 6-polige-PCIe-Stromanschlüsse. ;)

Zitat
warum verweißt die Quelle zu Asus.com/ru und nicht Asus.com/de?


Ist ebenfalls korrigiert, danke!
#4
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12426
Der Preis ist lächerlich. Bei den 960er & 970er kosten die Mini (bis 180mm) Grakas (Galax, GigaByte, EVGA) genau so viel wie die Custom Modelle und bei den 960er Mini von ASUS soll man 50-60€ drauf legen? FUCK YOU: ASUS :D
#5
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3632
Man könnte hergehen und meinen das es auch Billigprodukte sind, das heißt ein abgespecktes Produkt aber der gleiche Preis.
#6
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Oberbootsmann
Beiträge: 967
Zitat DerGoldeneMesia;23156963
Man könnte hergehen und meinen das es auch Billigprodukte sind, das heißt ein abgespecktes Produkt aber der gleiche Preis.


im grunde eher ein abgespecktes produkt für mehr geld - was es zum gegenteil eines billigprodukts macht. :banana:
#7
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3632
Zitat jinz9;23158254
im grunde eher ein abgespecktes produkt für mehr geld - was es zum gegenteil eines billigprodukts macht. :banana:


so geht's auch
#8
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12426
Die Minis sind keine "abgespeckte" Produkte, sondern vollwertige Karte mit dem kleinsten PCB.
Ich sehe nur nicht ein ASUS +50-60€ mehr in den Rachen zu werfen, wenn ich die gleiche
Karte von GigaByte & Co. zum normalen Preis bekomme.

ASUS ist sowieso, bei MoBos & Grakas, bei mir unten durch. Sind aber mein persönlichen Erfahrungen.
#9
customavatars/avatar191916_1.gif
Registriert seit: 10.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 887
Warum noch eine Mini?

Da ich auch ein kleines Gehäuse habe (siehe Sig), habe ich mir die Asus Strix gekauft. Diese passt in der Länge komfortabel in das doch recht kleine Sugo. Viel problematischer war bei mir, dass der Kühler sehr wenig Abstand zum PCI-e Slot hat. Mit der Backplate auf der Asus hätte es nicht gepasst. Ich habe also die Rückplatte entfernt. Übrigens war diese innen mit Plastikfolie beklebt (Isolation), was der Wärmeabfuhr wohl sicher nicht förderlich wäre. So aber habe ich ausgezeichnete Temperaturen und allermeistens eine völlig lautlose Karte (Win und Linux) incl. hervoragender Energieeffizienz. Auch unter Last ist die Karte sehr leise (bin da empfindlich).
BF3 SP übrigens 55-69 FPS auf Ultra, 1920x1080.

Jeder hat andere Prioritäten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]