1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Byrne, LaForce und Naik - Dreierteam verlässt die AMD-Chefetage

Byrne, LaForce und Naik - Dreierteam verlässt die AMD-Chefetage

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Großes Stühlerücken bei AMD: Gleich drei führende Posten haben die AMD-Chefetage verlassen. Nachdem Rory Read im Oktober 2014 seinen Posten als CEO an Dr. Lisa Su abgeben musste, haben nun auch der General Manager der Computing and Graphics Business Group, John Byrne, der Chief Marketing Officer, Colette LaForce und der Chief Strategy Officer, Raj Naik das Unternehmen verlassen.

John Byrne
John Byrne

Erst vor sieben Monaten ist John Byrne vom Chief Sales Officer zunächst zum Senior Vice President und dann zum General Manager gemacht worden. In dieser recht kurzen Zeit hatte er zwar seine Auftritte bei verschiedenen Events, großen Einfluss auf die Geschäfte bei AMD konnte er in dieser kurzen Zeit aber sicherlich nicht haben. Byrne verlässt AMD laut offizieller Mitteilung, um nach neuen Herausforderungen zu suchen. Die vormals durch John Byrne intern besetzt Position des GM soll nun extern vergeben werden. Bis dahin übernimmt Dr. Lisa Su diesen Posten als Interims-GM.

Colette LaForce
Colette LaForce

Colette LaForce arbeitet seit 2012 in der Position als Chief Marketing Officer und war zuvor bei Dell in gleicher Position beschäftigt. LaForce wusste ebenfalls durch aggressive Auftritte auf so mancher Presseveranstaltung aufzufallen und zerstörte auf der Bühne auch gerne einmal eine Grafikkarte des Konkurrenten NVIDIA. Zum Verlassen von Colette LaForce gibt AMD keine Gründe bekannt und hat auch noch keinen Nachfolger oder Interim-CMO ernannt.

Raj Naik
Raj Naik

Letzter der dreien ist Raj Naik, der 2012 von McKinsey & Company zu AMD gestoßen ist und seither den Posten als Chief Strategy Officer bekleidete. Wie auch bei Colette LaForce werden keine Gründe genannt, warum Raj Naik das Unternehmen verlässt und wie seine Position zukünftig besetzt werden soll.

In einem kurzen Statement bekräftigt AMD, dass man sich trotz der Verlassens der drei Führungspersonen gut aufgestellt sieht und mit neuem Personal daran arbeite, ein neues Organisations-Design und Führungsteam aufzubauen, welches das Wachstum bei AMD vorantreiben soll: "These changes, including the additions of Forrest Norrod and James Clifford to our management team last quarter, collectively are part of implementing an optimal organization design and leadership team to further sharpen our execution and position AMD for growth."

Die genauen Gründe für den größeren Umbau im Führungsteam bleiben im Dunkeln und sorgen sicherlich nicht nur bei den Investoren für ein Stirnrunzeln. AMD versucht seit Jahren beständig in die schwarzen Zahlen zu kommen. Im 3. Quartal 2014 ist dies mit einem kleinen Gewinn gelungen. Gespannt darf man nun die Zahlen zum 4. Quartal 2014 erwarten, die am 20. Januar verkündet werden. Vermutlich wird AMDs CEO Dr. Lisa Su dann auch erklären wie die drei freien Posten zukünftig besetzt werden und was dieser Wechsel des Personals für die Strategie von AMD zu bedeuten hat.

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]