> > > > Zotac zeigt kurze GeForce GTX 970

Zotac zeigt kurze GeForce GTX 970

Veröffentlicht am: von

zotacAuch von Zotac wird es demnächst eine kürzere Version der NVIDIA GeForce GTX 970 geben. Im Rahmen der CES 2015 in Las Vegas zeigte uns der Hersteller aus Hongkong einen ersten Prototypen. Wie die bisherigen Modelle von ASUS oder Gigabyte wird auch dieses Modell mit einer Länge von rund 17 Zentimetern deutlich kürzer ausfallen als vergleichbare Modelle der NVIDIA GeForce GTX 970, welche man im September auf Basis der "Maxwell"-Architektur in den Handel schickte.

Trotz der kleineren Abmessungen aber soll sich an den technischen Daten nichts ändern. Auch die verkürzte Version von Zotac - einen Produktnamen gibt es noch nicht - soll mit den vollen 1.664 Shadereinheiten und einen 4.096 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 256-Bit-Interface ausgestattet werden. Die Taktraten dürften sich ebenfalls an der NVIDIA-Vorlage orientieren, womit Chip und Speicher vermutlich mit 1.050/1.750 MHz ans Werk gehen würden. Gekühlt wird der kleine 3D-Beschleuniger von einem Radiallüfter, zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Heatpipes. Mit Strom versorgt wird die Grafikkarte wie alle anderen Modelle der GeForce GTX 970 über einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker.

Die kurze Version der Zotac GeForce GTX 970 soll demnächst in den Handel kommen; ein Preis steht noch nicht fest.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
Ah, endlich mal wieder was im funktionalen Design.

Poppige Farben, martialische Aufdrucke und Lichtorgeln fallen bei mir eher unter irreführende Werbung.
#2
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
Zitat aus dem Artikel: "Mit Strom versorgt wird die Grafikkarte wie alle anderen Modelle der GeForce GTX 970 über einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker."

Diese Aussage ist natürlich völlig falsch! Richtig wäre: GTX 970 Karten mit nur einen 6 Pin Anschluss sind die Ausnahme!
Des weiteren haben die Asus und die Gigabyte Variante der kurzen Karten jeweils einen 8 Pin Anschluss.

Was mich jedoch wundert ist, daß Zotac eine Karte mit nur einen 6 Pin Anschluss veröffentlichen will.
75 Watt über den PCI-Express Steckplatz und 75 Watt über den 6-Pin Stecker ergibt 150 Watt.
Sprich es bleibt kaum noch Raum für Übertaktung, was allerdings bei nur einen Lüfter wohl auch besser ist.
#3
customavatars/avatar136949_1.gif
Registriert seit: 07.07.2010
On the Moon
Bootsmann
Beiträge: 553
Vor allem sind diese kleinen Designs leider oft ziemlich laut. Die wirklich leisen, kleinen Kühlerdesigns wie man sie für die kleinen Karten jebbt funktionieren bei 150Watt TDP eben nicht. Leider :-(
#4
customavatars/avatar78410_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
planet earth
Kapitän zur See
Beiträge: 3769
gibts eigentlich i-wo ne gute Übersicht der neuen Maxwell Karten, mit Info wie lange die PCB's sind?
Ich meine jetzt nicht die 3-4 "kurz"-Releases, sondern z.B. sowas wie glaub die eine Palit Karte, deren PCB sehr kurz ist, wenn man den Luftkühler abmontiert.
Leider findet man in den Preisvergleichen nur die offiziellen Längenangaben mit Kühler :(
#5
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12620
@Notting: geizhals.de --> GTX970 --> bis 200-220mm Länge :D

Die Galax / KFA² ist top:

http://geizhals.de/galax-geforce-gtx-970-gamer-oc-97nph6dt8rvz-a1189757.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]