> > > > EVGA präsentiert neue GeForce GTX 970 Super Superclocked (Update)

EVGA präsentiert neue GeForce GTX 970 Super Superclocked (Update)

Veröffentlicht am: von

evgaEtwas versteckt genau zum heiligen Abend hat EVGA ein weiteres Modell der GeForce GTX 970 vorgestellt. Dabei handelt es sich um die noch einmal etwas schnellere GeForce GTX 970 SSC. Die Abkürzung steht dabei für Super Superclocked. EVGA will bei dieser Karte den Kühlkörper noch weiter überarbeitet haben, sodass dieser eine bessere Kühlleistung bei geringerer Lautstärke erreicht. Es handelt sich aber weiterhin um den ACX-2.0-Kühler als Oberbegriff für die eingesetzte Kühllösung. Auch Zotac hat zur CES zwei Core Edition getaufte Karten vorgestellt, welche etwas schneller als die jeweiligen Vorgänger sind.

Neu sind ebenfalls das Dual-BIOS, eine überarbeitete Display-Output-Konfiguration an der Slotblende und die stärkere Spannungsversorgung über sechs Phasen. Die GPU auf der Karte erreicht einen Basis-Takt von 1.190 MHz und kommt per GPU-Boost auf 1.342 MHz. Das Superclocked-Modell erreicht hier "nur" 1.165/1.317 MHz. Für beide Karten bleibt es aber beim 1.750 MHz schnellen GDDR5-Speicher, der eine Kapazität von 4 GB vorzuweisen hat und über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Alle weiteren technischen Daten sind aufgrund des Einsatzes der GM204-GPU für die GeForce GTX 970 identisch. Auf der Slotblende vorhanden sind einmal Dual-Link-DVI und HDMI 2.0 sowie gleich dreimal DisplayPort nach Standard 1.2.

EVGA GeForce GTX 970 Super Superclocked
Straßenpreis ab 380 Euro
Homepage http://eu.evga.com
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.190 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.342 MHz
Speichertakt 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/s
DirectX-Version 12
Shadereinheiten 1.664
Textur Units 104
ROPs 64
SLI/CrossFire SLI

Als einer der Hersteller die ein solches Features nachträglich implementiert haben, lässt EVGA auch bei der GeForce GTX 970 Super Superclocked die Lüfter ab einer GPU-Temperatur von 60 °C und weniger komplett stillstehen. Dies sorgt für einen komplett passiven Betrieb der Karte im Idle-Modus. Für den Last-Betrieb vertraut EVGA auf die gute Verarbeitung der Heatpipes und besonders gelagerte Motoren der Lüfter, die weniger staubanfällig sein sollen.

Die EVGA GeForce GTX 970 Super Superclocked ist bereits im Handel gelistet, aber noch bei keinem Shop verfügbar. Der Preis liegt bei rund 380 Euro. Die bisher schnellste GeForce GTX 970 Superclocked von EVGA fällt im Preis auf das Niveau der Referenzversion und soll nur noch abverkauft werden, bis die Händler keine Karten mehr auf Lager haben.

Update:

Aufmerksame Leser unter euch haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass neben einer GeForce GTX 970 Super Superclocked auch eine FTW+-Variante geplant ist. Diese bietet offenbar auch eine überarbeitete Kühlung, eine Backplate und eine 6+2 phasige Spannungsversorgung.

EVGA GeForce GTX 970 FTW+ mit ACX-2.0-Kühler
EVGA GeForce GTX 970 FTW+ mit ACX-2.0-Kühler

Danke für die zahlreichen Hinweise!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3498
Hier wird die neue FTW+ auf der CES gezeigt (ab 0:26):

[video=youtube;kQCtwsvXMQg]https://www.youtube.com/watch?v=kQCtwsvXMQg#t=26s[/video]
#45
customavatars/avatar11756_1.gif
Registriert seit: 08.07.2004
Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2112
Ich freu mich schon auf das Review vom Presse-Sample. :fresse:
#46
customavatars/avatar204445_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Was? 700-800-1000 Tacken für sowas..?
#47
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2888
Zitat justINcase;23037817
Und das wohl nur, weil er sie erst an CK geschickt hat. Das wundert mich nicht.


Klar. CaseKing ist jetzt schuld, nachdem EVGA die RMA über Caseking abgelehnt hatte, ohne Beweise. ;)
Aber ist schon recht so. EVGA ist super und deren Karten sind top. Auf ASIC-Werte sollte man daher nicht so achten, wenn man sich ein teure Classified kauft. Da können ein paar Forumsuser ein Lied davon trällern.
Aber ansonsten alles super bei EVGA. Ist ja auch einer der teuersten Anbieter überhaupt. :bigok:
#48
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Caseking hatte da wirklich keinen all zu guten Ruf in der Vergangenheit. Ich möchte fast meinen, er hätte sich das Schreiben oder die Mail mal als Kopie zusenden lassen sollen.

Denn wenn man so was liest:
Zitat Gubb3L;21515394
Ich glaube auch eher das das Problem hier bei Caseking liegt. Wenn es um RMA geht hat man noch nie was gutes über die gehört.

Hingegen hat EVGA auch schon Karten die offensichtlich durch ausgelaufenes Wasser der Wakü verschmorte Kontakte hatte ohne Kosten getauscht.

...

Zum ASIC: Welchen hättest du denn gerne? Den perfekten für Wasser oder Standard-Boost unter Luft? Soll der demnächst noch auf die Verpackung gedruckt werden? Irgendwann hört es doch mal auf. Wenn gar nicht zufrieden, gibt es auch bei EVGA den Widerruf.
#49
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2888
Zitat Fried_Knight;23039542

Zum ASIC: Welchen hättest du denn gerne? Den perfekten für Wasser oder Standard-Boost unter Luft? Soll der demnächst noch auf die Verpackung gedruckt werden? Irgendwann hört es doch mal auf. Wenn gar nicht zufrieden, gibt es auch bei EVGA den Widerruf.


"Aufhören" können Kunden von Aldi oder Penny sagen. Hier wird ein Hochpreisprodukt mit schlechten GPUs verkauft.
Und ja, einen ASIC von 60 ist für eine luftgekühlte OC-Karte reinster Grab.
Aber wie schon gesagt. EVGA ist spitze und deren Produkte über alles erhaben.
#50
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Und für Wasser ist ein niedriger ASIC besser. Und nu?
#51
Registriert seit: 10.09.2013

Matrose
Beiträge: 7
Hab ich mich verlesen oder gibt es die EVGA 970 SSC nicht schon zu haben und zwar für deutlich weniger als im obigen Preisvergleich ?

http://www.digitalo.de/products/645473/EVGA-Grafikkarte-Nvidia-GeForce-GTX970-SSC-ACX-2.0-4-GB-GDDR5-RAM-DVI-HDMI-DisplayPort.html?ref=17&products_model=A426741&utm_source=geizhals&utm_medium=CPC&utm_campaign=A426741
#52
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7167
Das ist noch die alte Version. Auf den Bildern ist noch der alte Kühler und die neue Rev. ist noch nicht verfügbar. Um Gewissheit zu haben sollte man auf die Nr 04G-P4-3975-KR achten.
#53
customavatars/avatar150459_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011

Gefreiter
Beiträge: 51
Zitat MentalUniverse;23042351
Hab ich mich verlesen oder gibt es die EVGA 970 SSC nicht schon zu haben und zwar für deutlich weniger als im obigen Preisvergleich ?

EVGA Grafikkarte Nvidia® GeForce? GTX970 SSC ACX 2.0 4 GB GDDR5-RAM DVI, HDMI?, DisplayPort versandkostenfrei | digitalo




EVGA | Produkts hier ja
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]