> > > > Technische Daten zur Zotac GeForce GTX 970 Core-Edition

Technische Daten zur Zotac GeForce GTX 970 Core-Edition

Veröffentlicht am: von

zotacBereits im Vorfeld der Consumer Electronics Show kündigte Zotac das Erscheinen zweier Core Editionen der GeForce GTX 970 AMP! Omega und GeForce GTX 970 AMP! Extreme an. Diese sollten noch einmal etwas schneller getaktet sein und auch den Kühler wollte Zotac weniger aufwändig beleuchten. Nun hat man die Karten auf der CES offiziell vorgestellt und neben weiteren Bildern sind deshalb jetzt auch die vollen technischen Daten bekannt.

Demnach beläuft sich der Basis-Takt der GeForce GTX 970 AMP! Omega Core Edition auf 1.152 MHz und per GPU-Boost geht es auf mindestens 1.304 MHz herauf. Für das "normale" AMP!-Omega-Modell war bei 1.102/1.241 MHz Schluss. Auch die GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition wurde etwas beschleunigt und arbeitet nun mit 1.228 MHz im Basis- und 1.380 MHz im Boost-Takt. Auch hier also wurde im Vergleich zu den 1.203/1.355 MHz der "normalen" AMP!-Extreme-Edition etwas zugelegt. Bei der Extreme Core Edition hat Zotac den Speicher von 1.750 auf 1.800 MHz beschleunigt, aber das war beim Non-Core-Modell auch schon der Fall.

Ansonsten gibt es bei den Karten an den technischen Daten keinerlei Änderungen. Beide basieren auf der GM204-GPU der GeForce GTX 970 und damit einher gehen auch die 1.664 Shadereinheiten, 104 Textureinheiten und 64 ROPs. Ebenfalls gleichgeblieben ist der Speicherausbau mit 4 GB.

Core Editionen der Zotac GeForce GTX 970 AMP! Omega/Extreme
Modell Zotac GeForce GTX 970 AMP! Omega Core Edition Zotac GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition
Straßenpreis - -
Homepage www.zotac.com/de www.zotac.com/de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.152 MHz 1.228 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.304 MHz 1.380 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.800 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/s 230,4 GB/s
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 1.664 1.664
Textur Units 104 104
ROPs 64 64
SLI/CrossFire SLI SLI

Wann genau und zu welchem Preis die neuen Karten auf dem Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt. Es dürfte im Laufe der kommenden Wochen oder gar Tage aber soweit sein. Bei unserem Termin mit Zotac auf der CES werden wir dahingehend sicher mehr in Erfahrung bringen können. Außerdem ist noch die Frage offen, ob die normalen AMP!-Omega- und AMP!-Extreme-Karten weiter angeboten werden oder diese durch die schnelleren Core Editionen ersetzt werden.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3201
verstehe solche Hersteller nicht, durch solche Karten explodiert die RMA Quote.
Aber Hauptsache auffallen...

wenn sie vorher getestet werden könnte ich es noch verstehen, aber die betreiben immer Silikon Lotterie.
#2
Registriert seit: 05.11.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Zitat BrennPolster;23035678
verstehe solche Hersteller nicht, durch solche Karten explodiert die RMA Quote.


Ist das so?
#3
Registriert seit: 21.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1025
Zitat
Demnach beläuft sich der Basis-Takt der GeForce GTX 970 AMP! Omega Core Edition auf 1.152 MHz und per GPU-Boost geht es auf mindestens 1.304 MHz herauf.

Naa, das sind ja eher lachhafte Taktungen. Jeder halbgare Overclocker nimmt da seine Karten härter ran. Ich glaube nicht, dass dadurch die RMA Quoten "explodieren". Die "explodieren" durch so Mist wie Spulenfiepen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]