> > > > Gigabyte stellt Waterforce mit drei GeForce GTX 980 vor (Update)

Gigabyte stellt Waterforce mit drei GeForce GTX 980 vor (Update)

Veröffentlicht am: von

gigabyteBereits im Mai zeigte Gigabyte eine Wasserkühlung-Komplettlösung namens Waterforce - es sollte aber bis heute dauern, bis dieses Produkt in seiner finalen Fassung vorgestellt wird. Bei Waterforce handelt es sich um eine Komplett-Wasserkühlung, welche die Grafikkarten bereits mit einbindet und einen kompletten Wasserkreislauf mit Pumpe, Ausgleichsbehälter und Radiator aufweist.

Aber beginnen wir mit den verbauten Grafikkarten. Dabei handelt es sich um drei GeForce GTX 980 mit den gleichen Taktraten wie die Gigabyte GeForce GTX 980 G1.Gaming. Dies bedeutet einen Basis-Takt von 1.228 MHz und einen Boost-Takt von 1.329 MHz bei einem Speichertakt von 1.750 MHz. In Sachen Performance dürfte sich das 3-Way-SLI also nicht sonderlich von einem luftgekühlten SLI-System unterscheiden - nicht einbezogen natürlich ein möglicher höherer Boost durch die Wasserkühlung oder eine Übertaktung durch den Nutzer. Direkt durch die Wasserkühlung gekühlt wird allerdings nur die GPU. Die Speicherchips sowie einige Komponenten der Strom- und Spannungsversorgung versieht Gigabyte mit einem Kühlkörper und einer Metallplatte, die direkt auf der Platine sitzt. Heatpipes unterstützen die Kühlung an dieser Stelle. Offenbar kommt also neben der Wasserkühlung auch noch ein Luftkühler auf der Karte zum Einsatz.

Gigabyte verbaut die Wasserkühlung direkt ab Werk auf den Karten. Der Wasserkreislauf bzw. die dazugehörigen Schläuche werden durch einen 5-1/4-Zoll-Slot aus dem Gehäuse geführt. Eine Box, in der sich die Pumpen und der Radiator befinden, wird dann auf das Gehäuse gesetzt. Jeder Karte steht ein 120-mm-Radiator zur Verfügung. Ein Display auf der Front informiert über Temperaturen, Drehzahlen und Durchflussmengen. An dieser Stelle kann der Nutzer auch in die Steuerung eingreifen und sie auf maximale Leistung oder aber einen möglichst leisen Betrieb hin trimmen.

Mit im Lieferumfang befindet sich auch eine beleuchtete SLI-Brücke sowie eine Stütze, die im Gehäuse verbaut werden kann, um die drei Karten abzustützen. Leider nennt Gigabyte aktuell weder einen genauen Termin noch einen Preis für das Waterforce-System. Allerdings kosten die drei Karten bereits einzeln jeweils etwas über 500 Euro, so dass der Gesamtpreis durchaus bei 2.000 Euro liegen könnte.

Update:

Nachdem nun schon alle technischen Daten bekannt waren, fehlten noch Termin und Preis für das GTX980 G1 Gaming WaterForce 3-Way-SLI Kit, so der offizielle Name. Offiziell war der 28. Novemder der Einführungstermin, gelistet ist das System aktuell nur bei Alternate und kostet dort 2.899 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
2899€ stolzer Preis, aber im Vergleich zum Titan Z Einstiegspreis, gibts die wasserkühlung und eine ganze Karte, sowie 100€ gratis oben drauf ;-)
#18
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2806
Zitat Reaver1988;22920042
2899€ stolzer Preis,


Bei NVIDIA sind die Preise immer voller Stolz. ;)

Zitat
aber im Vergleich zum Titan Z Einstiegspreis, gibts die wasserkühlung und eine ganze Karte, sowie 100€ gratis oben drauf ;-)


Also wieder ein Schnäppchen. Nur fürchte ich, das die Absatzzahlen noch geringer sein werden, als bei der GTX Titan Z.
So ein Teil soll nur Aufmerksamkeit erregen. Aber hey. Das Teil hat sogar eine Lüftersteuerung im formschönen Design intus, sowie eine ergonomische Grafikkartenstütze. :hmm:
Aber für den Preis, sollte man schon Qualität erwarten können, was man hier aber offenbar nicht bekommt:
[ATTACH=CONFIG]303835[/ATTACH]

Ich warte auf den Ersten, der so etwas in seine Sig. schreibt. :D
#19
customavatars/avatar59717_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007
Ellerhoop
Kapitänleutnant
Beiträge: 1847
das kannst du dir im Winter auf den Stoßstellen als wärme klotz.
Oder unter auf dem Tisch zum Kaffe Warmhalten... 3 Stellplätze sind vorhanden
#20
Registriert seit: 18.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1296
..und in 4-6 Monaten ist es alter lahmer scheiss weil es was neues gibt auch mit Wakü

anders es wäre ja langweilig wenn es nicht sinnloses mist gibt in der branche

mfg
#21
customavatars/avatar6471_1.gif
Registriert seit: 11.07.2003
Exekutor
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Mich würden trotz allem, einfach mal die Verkaufszahlen interessieren, nach Ländern aufgeteilt.
#22
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3094
Dubai auf Platz 1 :p
#23
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Kann man davon auch 2 betreiben :coffee:
#24
customavatars/avatar152124_1.gif
Registriert seit: 22.03.2011
Speyer
Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Finde ich ne coole Idee! Nur ist der Preis mehr als überteuert ...
120er Radi reicht ja für eine Karte locker aus um sie auf unter 50°C zu halten. Finde das Prinzip auch echt toll und seit ich eine H55 auf meiner 780ti habe werde ich auch nicht mehr auf Luft wechseln.
#25
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 509
Zitat Josedan03;22928750
Kann man davon auch 2 betreiben :coffee:


das wird wohl etwas eng auf Deinem Case, außer Du hast so eins:
[ATTACH=CONFIG]304220[/ATTACH]


Zitat streetjumper16;22931933
Finde ich ne coole Idee! Nur ist der Preis mehr als überteuert ...
120er Radi reicht ja für eine Karte locker aus um sie auf unter 50°C zu halten. Finde das Prinzip auch echt toll und seit ich eine H55 auf meiner 780ti habe werde ich auch nicht mehr auf Luft wechseln.


mag sein dass es reicht, aber nen 240er Radi würde ich schon vorziehen. Wie steht's mit der Lautstärke?
#26
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29565
Am Montag kommt das Sample, dann haben wir in der kommenden Woche auch den Artikel dazu fertig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]