> > > > Galax präsentiert GeForce GTX 970 EXOC Black Edition

Galax präsentiert GeForce GTX 970 EXOC Black Edition

Veröffentlicht am: von

galaxZwei Wochen nachdem NVIDIA-Boardpartner Galax der GeForce GTX 980 einen eigenen Ableger im Custom-Design präsentierte, zieht man pünktlich zum Halloween-Wochenende nach und spendiert auch dem kleineren "Maxwell"-Ableger einen eigenes Kühlsystem samt höherer Taktraten. Während die kalifornische Grafikschmiede Taktraten für Chip und Speicher von 1.050 bzw. 1.753 MHz vorsieht, lässt Galax seine GeForce GTX 970 EXOC Black Edition mit 1.164 respektive 1.753 MHz arbeiten. Der garantierte Mindest-Boost-Takt erhöht sich hingegen von 1.178 auf 1.317 MHz. Der Videospeicher des neuen 3D-Beschleunigers fasst weiterhin 4.096 MB an Daten und bindet über ein 256 Bit breites Interface an, wobei dieses dank eines Komprimierungsverfahrens eine höhere Leistung verspricht als die damit rechnerisch mögliche maximale Speicherbandbreite von 224,0 GB/Sek. 

Gekühlt wird die neue Galax GeForce GTX 970 EXOC Black Edition von einem eigenen Kühlsystem, das mit großen Heatpipes und zahlreichen Aluminiumfinnen sowie zwei großen Axiallüftern für niedrige Temperaturen sorgen und gleichzeitig leise arbeiten soll. Dank einer eigenen Software-Lösung kann man die Lüftergeschwindigkeit nicht nur nach eigenem Belieben verändern, sondern die Grafikkarte auch weiter übertakten. Ansonsten hat sich unter der Haube wenig getan. Zum Einsatz kommt auch hier NVIDIAs neuster GM204-Chip, der im Falle der GeForce GTX 970 mit 1.664 Shadereinheiten, 104 Textureinheiten und 64 Rasterendstufen ausgerüstet ist. Die Spannungs- und Stromversorgung seines neusten 3D-Beschleunigers hat Galax aber leicht angepasst. Zur Verfügung stehen nun 5+2-Phasen sowie ein 6- und ein zusätzlicher 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker, womit die Grafikkarte theoretisch bis zu 300 Watt aus dem Netzteil saugen könnte. Die Referenz-Ausgabe von NVIDIA sieht hier noch zwei 6-Pin-Stecker vor.

Auf der Dual-Slot-Blende warten zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und einen DisplayPort-Anschluss auf ihre Verwendung. Insgesamt bringt es die Galax GeForce GTX 970 EXOC Black Edition auf Abmessungen von 271 x 124,3 x 41,5 mm (L x H x W). Der neue GeForce-GTX-970-Ableger von Galax soll ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 339,90 Euro erhältlich sein. Um den Vertrieb kümmert sich der Bremer General-Importeur HMC Hightech Media Components. In unserem Preisvergleich ist die Galax GeForce GTX 970 EXOC Black Edition zwar schon gelistet, jedoch hat sie noch kein einziger Händler in seinem Programm aufgenommen.

Galax vereint seit Kurzem die asiatische Marke Galaxy mit dem europäischen Ableger KFA2. Fünf Modelle der GeForce GTX 970 haben wir in einem großen Round-Up bereits ausführlich getestet.

Galax GeForce GTX 970 EXOC Black Edtion gegen die Konkurrenz
Modell NVIDIA GeForce GTX 970 Galax GeForce GTX 970 EXOC Black Edition
Straßenpreis etwa 304 Euro 339 Euro
Homepage www.nvidia.de www.galax.net
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.050 MHz 1.164 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.178 MHz 1.317 MHz
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224,4 GB/Sek. 224,4 GB/Sek.
Shadereinheiten 1.664 1.664
Texture Units 104 104
ROPs 64 64
TDP 145 Watt >145 Watt

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]