> > > > AMD hat bisher unveröffentlichte Radeon R9 285X offenbar eingestellt

AMD hat bisher unveröffentlichte Radeon R9 285X offenbar eingestellt

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Mit dem Release der Radeon R9 285 bzw. bei einem Blick auf die technischen Daten wird schnell klar, dass AMD nicht den Vollausbau der Tonga-GPU verwendet. Die Radeon R9 285 verwendet nur 1.792 der verfügbaren 2.048 Shadereinheiten - soweit die Vermutungen aufgrund des Aufbaus der Architektur. Ob dies auch wirklich der Fall ist, lässt sich nicht bestätigen, denn bisher sind die 1.792 Shadereinheiten das Maximum, was AMD aus der Tonga-GPU entwickelt hat. Auch die FirePro W7100 verwendet nur diese Ausbaustufe.

Per Twitter gab AMD nun bekannt, dass man nur eine R9 285 veröffentlichen wird. Dies muss aber nicht unbedingt bedeuten, dass eine Radeon R9 285X vom Tisch ist, denn es wäre schon ungewöhnlich, wenn AMD auf diesem Wege unbestätigten Produkten den Hahn abdreht. Vielleicht möchte AMD zunächst einmal abwarten, was NVIDIA in den kommenden Wochen plant. Dann könnte man seine eigenen Produkte entsprechend ausrichten und eine Radeon R9 285X auf den Markt bringen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2795
Die R9 285 ist wohl nur so eine Übergangskarte, die man wegen der FirePro mit anbietet um noch ein paar One-Day Käufe zu erhalten. Wenn jetzt schon die Hawaii im Preis stark sinkt, dann können wir uns vielleicht schon im nächsten Monat über die 300er-Serie freuen. :)
#13
Registriert seit: 23.03.2014

Matrose
Beiträge: 12
Mein Tipp wäre ja auch mehr sowas wie:
390X großer Chip in GCN 1.2 als Nachfolger von Hawaii, TDP-mäßig so in dem Dreh 8pin+6pin, Konkurrenz zur 980Ti und Maxwell Titan
380X großer Tonga, 6pin+6pin, Konkurrenz zur 980 und die heutige 285 tritt gegen die 970 an
370X kleiner Chip in GCN 1.2 mit 6pin
vllt kleines update der 260X auf 360X um mit der 750 bzw der (nur umgelabelten?) Nachfolgerkarte auch stromtechnisch besser konkurrieren zu können.
Die Strompinangaben sind so ungefähr meine Einschätzungen wohin die Reise mit der elektrischen Leistung geht, also eine Einteilung in die Klassen 300W, 225W, 150W, 75W.
Denn dadurch das seit Kepler/Tahiti viel umgelabelt wird hatte man ja Dicke Karten (elektrisch gesehen) wie die 7970/280X unterhalb des High-End was ja zumindest in meinem Kopf früher nicht so war.
#14
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11186
die lager leeren für was ? 28nm ist ja noch das kostengünstigste für AMD.
#15
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2795
Da Maxwell auch noch in 28nm produziert wird, wird auch AMD die nächste Generation in 28nm produzieren. Aber dafür müsse ja erst einmal die Lagerbestände der alten Generation weichen.
#16
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11186
die haben die gleiche gen ja schon in 3 namen rausgebracht. HD7000 war in 28nm und der heutigen archtiektur. HD8000 das selbe. R7 & R9 das selbe. nochmal ein neuer name mit dem selben alten kram von 2011 oder eine neue architektur ?
#17
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2795
Die HD8000 war eine Karte für den OEM-Markt ohne nennenswerte Änderungen in der Architektur.
Auch NVIDIA setzt mit Maxwell ihre 3te Runde in der 28nm-Fertigung an.
Ob nun AMD oder NVIDIA abermals in 28nm fertigen lassen, ist zwar nicht sicher, aber wirtschaftlich gesehen deutlich besser.
NVIDIA hat mit Maxwell und der guten TDP-Effizienz noch gut Luft nach Oben für eine weitere Runde.
AMD kann aber auch noch zulegen, da ihre GPUs nicht die 500mm² Die erreicht haben. Mit einer besseren Architektur "Tonga" könnte auch dann mit weit über 500mm², die TDP noch zu halten sein.
#18
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11186
was ich interessant finde ist, das die neue Tonga R9 285 nur 160W verbraucht.
Die R9 270X verbraucht auch so viel.
dennoch ist die R285 der R270X speed technisch klar überlegen.

ich hoffe daher das AMD auch die 270er verbessern wird mit der Tonga maßnahme und der "next gen".
#19
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32788
Zitat Nighteye;22650016
was ich interessant finde ist, das die neue Tonga R9 285 nur 160W verbraucht.
Die R9 270X verbraucht auch so viel.
dennoch ist die R285 der R270X speed technisch klar überlegen.


Und der Tahiti in Form der 280 non X kommt auch "nur" auf ~180W Realverbrauch unter Spielelast :wink:

Nur ist es halt so, das die Ref. Layouts der 280X auch aufgrund von hohen Taktraten und Boosttakt ne ganze Menge mehr "saufen"...
#20
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2483
mein Tipp wie gesagt. R9 285 wird 370x. Der Vollausbau dann 380 und Hawaii geht, weil er zu groß ist für eine Effektive und Effiziente Produktion, die auch Margen zulässt.

Dass die Preise für die 290 sinken deutet entweder darauf hin, dass AMD Angst hat vor der Maxwell (was ich nicht glaube, weil man selbst 1 Quartal locker überbrücken könnte) oder aber dass Fiji und Bermuda und Konsorten eben noch vor Weihnachten aufschlagen

Hier eben mein Tipp Fiji als R9 390 in 28nm und 2 und 8pin.. R9 390x Dann als 20nm Produkt in 2015 um eben den Technologischen Vorteil wieder zu genießen (macht AMD ja seit Jahren so). GGF ist aber auch unsere Vermeindliche Fiji AiO die R9 390X und 2015 kommt erst ende des Jahres die 20nm Produktion, was ich aber nicht glauben mag. Mich Verwundert bei AMD aber nur, wieso man nicht Sapphire endlich beauftragt ein gescheites Cooling System zu entwickeln. Schließlich ist Sapphire für AMD ja der wichtigste Kunde, da dieser meines Wissens nach Sämtliche FirePros exklusiv bauen darf
#21
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17426
Die Kühlungssysteme von den AMD Referenzkarten sind nicht der Knackpunkt, die Lüfter sind es.


Die Radiallüfterdesigns sind dieselben wie sie schon auf der HD5XXX Serie zum Einsatz kamen, da hat sich nichts geändert.

Dementsprechend sollte man dort mal ansetzen, dann wird das auch etwas.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]