> > > > AMDs 'Tonga'-GPU feiert in der FirePro W7100 seine Premiere

AMDs 'Tonga'-GPU feiert in der FirePro W7100 seine Premiere

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Heute erweiterte AMD seine W-Serie innerhalb der FirePro-Produkte um weitere vier Karten. Darunter ist auch die FirePro W7100 und erst bei einem genaueren Blick wird deutlich, dass AMD damit die neue "Tonga"-GPU einführt. Auf der FirePro W7100 verwendet AMD 28 der 32 verfügbaren Compute Units. Damit kommt die Karte auf 1.792 Shadereinheiten. Unklar ist aufgrund der Design-Änderungen, wie der weitere architektonische Aufbau gestaltet ist. Unbekannt sind somit die Anzahl der Render-Backends und Textureinheiten. Vermutlich aber werden 32 ROPs zum Einsatz kommen. Die "Tonga"-GPU mit allen 32 Compute Unites wird in Kürze erwartet und dürfte als Desktop-Karte in Form der "Tonga PRO" als Radeon R9 285 seine Premiere feiern.

AMD FirePro W7100 mit Tonga-GPU
AMD FirePro W7100 mit "Tonga"-GPU

"Tonga" basiert auf der "Graphics Core Next"-Architektur 1.1. Der L2-Cache dürfte 512 oder 1024 KB groß sein. Mit der Unterstützung für GCN 1.1 geht auch der Support für TrueAudio und XDMA-CrossFire einher, was die CrossFire-Anschlüsse und Brücken überflüssig macht.

Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis AMD die Geheimnisse rund um "Tonga" lüften wird. Besonders interessant ist dabei die Effizienz des Designs.

AMD FirePro W7100 mit Tonga-GPU
AMD FirePro W7100 mit "Tonga"-GPU
AMD-Radeon-R9-280-Serie in der Übersicht
Modell AMD Radeon R9 280 AMD Radeon R9 280X AMD Radeon R9 285
Straßenpreis ab 165 Euro ab 210 Euro noch nicht verfügbar
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Tahiti Pro Tahiti XT Tonga Pro
Fertigung 28 nm 28 nm  28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden 4,3 Milliarden  ?
GPU-Takt (Base Clock) - 1.000 MHz  918 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 933 MHz 1.050 MHz  ?
Speichertakt 1.250 MHz 1.500 MHz  1.375 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB 2.048 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 240,0 GB/Sek. 288,0 GB/Sek. 176,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.2
Shadereinheiten 1.792 2.048 ?
Texture Units 112 128 ?
ROPs 32 32 ?
TDP 250 Watt 250 Watt ?

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11127
Der Verbrauch ist auch bei dieser Graka nicht angegeben, oder?

Wenn man sich die Lücke dort hinten im Plastikmantel anschaut, könnte man evrmuten dass dort ein einzelner 8pin Anschluss oder 2 6 pin Anschlüsse Platz haben. Das wäre immerhin 75W weniger als die aktuelle R9 280X.
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6514
Ich tippe auf einen 6Pin. Erst die W9100 hat 1x 6Pin und 1x 8Pin
#3
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Das Ding spielt doch in der Liga des Pitcairn, oder taeusch ich mich da?
#4
Registriert seit: 01.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 129
GCN 1.1? Müsste es nicht GCN 2.1 sein? Ansonsten wäre es ja unter Vulcanic Island?!
Oder basiert die Namensgebung auf einer Leistungseinschätzung / der technischen Abstammung?

LG
RMG
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17435
Zitat p4n0;22519531
Das Ding spielt doch in der Liga des Pitcairn, oder taeusch ich mich da?


Pitcairn / Curacao hat 1280 Compute Cores im Vollausbau... ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]