> > > > Matrox setzt bei kommenden Grafikkarten auf AMD GPUs

Matrox setzt bei kommenden Grafikkarten auf AMD GPUs

Veröffentlicht am: von

Matrox-AMD-LogoWie der kanadische Entwickler für Grafikkarten im professionellen Umfeld Matrox im hauseigenen Blog bekanntgab, wird das Unternehmen aus Dorval, Québec bei künftigen Grafiklösungen auf den Chiphersteller AMD setzen. Um genauer zu sein wird die "Cape Verde"-GPU verbaut werden, die unter anderem bei den Grafikkarten Radeon HD 7730, Radeon HD 7750 oder Radeon HD 7770 verbaut wurde. "Cape Verde" greift auf 640 Stream-Prozessoren zurück und besitzt ein 128 Bit großes GDDR5 Speicherinterface. An APIs unterstützt die GPU OpenGL, DirectX 11.2 (Tier 1), AMD Mantle und voraussichtlich DirectX 12. Damit setzt das Unternehmen gleichzeitig auf AMDs starke Graphics Core Next Grafikarchitektur.

Matrox setzt auf fremde IP, da die eigenen Entwicklungen schlicht nicht mehr gegen AMD, Intel und NVIDIA konkurrenzfähig sind. Das Unternehmen hat zudem angekündigt, bei der neuen Generation Grafikkarten weiterhin auf die eigene Mulit-Monitor-Technologie PowerDesk zu setzen. Allerdings wird der standard AMD Catalyst Treiber verwendet, der ebenfalls mit Eyefinity eine Multi-Monitor-Fähigkeit besitzt. Damit lassen sich mehrere Monitore von einer Grafikkarte aus ansteuern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2091
Einer meiner früheren PC´s hatte eine 2D Matrox Karte und zusätzlich eine Voodoo Karte für 3D. Lange, lange ist es her.
Beim Desktop also 2D waren die mal führend. Die stellten NVIdia und ATI bei zwei 2D in denn Schatten.
#2
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1082
Schade eigentlich. Ich fand Matrox' Lösungen immer gut.
#3
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Matrox wird nur für Profianwendungen eingesetzt wie z.B. bei der Bildverarbeitung
#4
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Sehr gute Grafikkarten!
#5
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Matrox Parhelia :)

Och, waren das noch Zeiten, 2 Monster 3D Karten im SLI für 1024x768er Auflösung. Geil, Geil, Geil

Hab einige Matrox Karten in der Firma in den CAD Stationen in Verwendung gehabt, bis wir auf die Quadro gewechselt haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]