> > > > VTX3D stellt die Radeon R9 285 X-Edition vor

VTX3D stellt die Radeon R9 285 X-Edition vor

Veröffentlicht am: von

vtx3dEigentlich ist der Start der Radeon R9 285 für den 2. September, also kommenden Dienstag, vorgesehen. Bei VTX3D will man mit der Radeon R9 285 X-Edition offenbar zu den ersten Herstellern gehören, die eine Desktop-Grafikkarte mit "Tonga"-GPU vorstellen. Den maximalen Boost-Takt gibt VTX3D mit 945 MHz an. Damit ist die Karte etwas schneller als die Referenzversion, für die AMD einen maximalen GPU-Takt von 918 MHz angibt. Den Speicher belässt VTX3D allerdings bei den 1.375 MHz und wählt einen Ausbau mit 2 GB GDDR5. Zwei zusätzliche Stromanschlüsse sollen zur Versorgung der Karte ausreichen.

Gekühlt wird die Karte von einem Dual-Slot-Kühler, der mit zwei 80-mm-Lüftern ausgestattet ist. Die Abwärme wird mit Hilfe von zwei 8-mm- und einer 6-mm-Heatpipe aus Kupfer in den großflächigen Aluminium-Kühlkörper übertragen. Die Basisplatte, die direkt auf der GPU aufliegt, soll ebenfalls aus Kupfer bestehen. Als Display-Ausgänge stehen zwei Dual-Link-DVI (jeweils einmal DVI-I und DVI-D) sowie jeweils einmal HDMI 1.4a und DisplayPort 1.2 zur Verfügung.

Offiziell startet die Radeon R9 285 am 2. September. Im Rahmen des AMD30Live-Events wurde die Karte bereits offiziell vorgestellt, allerdings dürfen noch keine Artikel veröffentlicht werden. In einer ersten Übersicht findet ihr zahlreiche weitere Modelle, bei denen auch solche im ITX-Design und mit semipassiver Kühlung zu finden sind.

VTX3D Radeon R9 285 X-Edition im Vergleich
Modell AMD Radeon R9 280 AMD Radeon R9 280X AMD Radeon R9 285 VTX3D Radeon R9 285 X-Edition
Straßenpreis ab 165 Euro ab 210 Euro - -
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.vtx3d.com
Technische Daten
GPU Tahiti Pro Tahiti XT Tonga Pro Tonga Pro
Fertigung 28 nm 28 nm  28 nm 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden 4,3 Milliarden  - -
GPU-Takt (Base Clock) - 1.000 MHz  - -
GPU-Takt (Boost Clock) 933 MHz 1.050 MHz  918 MHz 945 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.500 MHz  1.375 MHz 1.375 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB 2.048 / 4.096 MB 2.048 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 240,0 GB/Sek. 288,0 GB/Sek. 176,0 GB/Sek. 176,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 12 12
Shadereinheiten 1.792 2.048 1.792 1.792
Texture Units 112 128 112 112
ROPs 32 32 32 32
TDP 250 Watt 250 Watt 190 Watt 190 Watt

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar191523_1.gif
Registriert seit: 27.04.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Ein Tripple Slot Bolide mit 3 Lüftern und 30 CM Länge wär mal was :D
#2
Registriert seit: 12.05.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
285 X-Edition.. Das ist mal ne Kundentäuschung^^
#3
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3834
X-Edition gab es bei VTX3D schon als das X noch kein Indikator für "besser" war. Also immer schön durch die Hose atmen.
#4
customavatars/avatar205612_1.gif
Registriert seit: 28.04.2014
Good old Frankonia
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Ist VTX3D zu empfehlen? Ich habe noch nie eine Karte von dem Hersteller gehabt, darum würde es mich mal interessieren wie deren Kühler ist.
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2070
Zitat Burzelbacher;22574518
Ist VTX3D zu empfehlen?


Nicht wirklich. Ist ne ziemliche Billigklitsche vornehmlich für den osteuropäischen Markt. Die Lüfter sind meistens eher laut.
#6
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19261
Zitat Morrich;22574539
Nicht wirklich. Ist ne ziemliche Billigklitsche vornehmlich für den osteuropäischen Markt. Die Lüfter sind meistens eher laut.


bullshit.

http://ht4u.net/reviews/2012/vtx3d_radeon_hd_7950_oc_im_test/index11.php
VTX3D HD 7970 X-Edition 3 GB Review | techPowerUp

VTX3D, Club3D und Powercolor gehören übrigens alle zur Tul Corporation,
daher sind die karten auch oft sehr änlich oder gar identisch (bis auf aufkleber).
#7
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3573
Hatte 2 grafikkarten von denen und werde wohl keine von dem Laden mehr ins Haus bekommen.

Bei beiden Karten war der Lüfter alles andere als leise und hat geklackert, bei einer sind mehrere Lüfterblätter abgebrochen, bei den anderen war ein Riss im kompletten lüfterrad.

Waren vielleicht Montagsmodelle, aber bin fürs erste kuriert
#8
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8220
Hab derzeit eine hier die iwann auf wakü umgerüstet wurde und kann nix negatives berichten. Kühler war voll ok und nicht zu laut.
#9
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1387
Hatte 2mal eine 7850 von denen, beide male defekt, anscheinend die gesamte Charge :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]