> > > > NVIDIA verhindert PhysX wenn Zweitkarte nicht von NVIDIA stammt

NVIDIA verhindert PhysX wenn Zweitkarte nicht von NVIDIA stammt

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Mit dem erst letzte Woche veröffentlichten Treiber GeForce 340.52 hat NVIDIA nicht nur die Unterstützung für das GameStream-Feature im Zusammenspiel mit dem Shield Tablet eingeführt, sondern offenbar auch die Möglichkeit entfernt, die es Nutzern erlaubte PhysX in Mischsystemen mit NVIDIA- und AMD-GPU zu verwenden. Betroffen sind Systeme, die mit zwei Desktop-Grafikkarten ausgestattet sind - jeweils eine solche mit AMD- und eine mit NVIDIA-GPU. Ebenfalls Schwierigkeiten zu machen scheint die Kombination aus AMD-APU und NVIDIA-Grafikkarte, denn auch hier lässt sich kein PhysX auf der GPU berechnen. Dabei scheint auch der Wechsel zwischen APU und dedizierter GPU für die Anwendungen nicht möglich zu sein. Anders verhält sich die Kombination aus Intel-CPU und NVIDIA-GPU, die weiterhin problemlos zu funktionieren scheint und PhysX gegebenenfalls auf der CPU berechnet, bei Bedarf aber auch PhsyX auf der GPU ausführt.

Der Treiber deaktiviert PhysX, sobald eine Grafikkarte erkannt wird, die keine NVIDIA-GPU verwendet bzw. lässt dies nur noch auf der CPU ausführen. Laut NVIDIA soll damit eine reibungslose Funktionsweise garantiert werden, die man nur für die eigenen GPUs sicherstellen kann. Eine genaue Detektion der GPU und deren Auslastung sei allerdings nicht möglich. Für PhysX setzt NVIDIA eine Grafikkarte ab der GeForce-8-Serie voraus, die mit mindestens 256 MB an Grafikspeicher ausgestattet ist. PhysX ist Bestandteil der GameWorks-API und könnte theoretisch auch von AMD unterstützt werden. Ähnliche wie mit Mantle meiden die beiden Hersteller solche dedizierten Technologien allerdings meist.

NVIDIA arbeitet laut eigenen Angaben an einer Lösung des Problems. Wichtig wäre dies vor allem für die Nutzer, die PhysX verwenden und eine AMD-APU und Grafikkarte mit NVIDIA-GPU einsetzen. Die Kombination aus zwei Desktop-Grafikkarten, jeweils einmal mit AMD- und einmal mit NVIDIA-GPU dürfte weit weniger häufig auftreten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (105)

#96
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat SFVogt
Klingt für mich nach einem Treiber Bug. Hier 'sieht' wohl jeder das was er sehen will.


Ich hab doch selbst geschrieben dass das mit der APU womöglich ein Treiberbug ist.
Tatsache ist aber dass es mit installierter AMD GPU nicht funktioniert, was schon bescheuert genug ist.
Teste es doch selbst nach, wenn du kannst.
#97
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33223
Schaffe schalte doch mal die AMD GPU aus und guck, was dann passiert? Sollte gehen oder etwa nicht?

PS: und bescheuert ist daran immer noch nix, denn die Vorgabe für NV only steht, wie wir von SFVogt wissen, schon beim Treiber mit Nummer 315.xx drin. Das es bis jetzt ging heist lange nicht, das des gewollt oder gewünscht war. Ich würde es eher geduldet nennen... jetzt ist es das halt nicht mehr. Für die zwei Hände voll Titel, wovon bestenfalls 1/4 halbwegs aktuell sind, auch kein Beinbruch.
#98
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Ich kann die AMD GPU im Bios nicht deaktivieren, allerdings kann ich den Treiber deinstallieren, dann gehts. ;)

Zitat fdsonne
und bescheuert ist daran immer noch nix, denn die Vorgabe für NV only steht,


Ich will doch mit der AMD gar nichts berechnen. ;) Sondern nur diese gleichzeitig im System haben. ( Mir ist klar dass das ein verschwinden kleiner Teil ist )
#99
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33223
Dann ist es doch genau so wie angekündigt... scheint die AMD GPU durch, geht's nicht, scheint sie nicht durch, geht's... das du die GPU nicht deaktivieren kannst, liegt denke ich eher am Board.
Frage, geht's bei installierten Treiber und händischer Deaktivierung über den Gerätemanager? Wäre wenn das läuft zumindest ein Workaround.
#100
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 719
Das ganze ist doch ziemlich bescheuert... Man bedenke vorallem, dass die GPU in einer AMD APU nicht nur fürs still rum sitzen da is. Mit HSA kann man sie auch zum berechnen verwenden, mal so als Beispiel.

Ich denke es ist ziemlich offensichtlich, dass Nvidia das ganze absichtlich gemacht hat. Man möchte der Konkurrenz eben soviel wie möglich Steine in den Weg werfen. Nvidia fürchtet eben zurecht um Marktanteile, evtl. kommen daher auch die Gtx 880 Gerüchte um den recht niedrigen Preis.
#101
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17695
Sollen sie doch machen. :wink:

Bei mir Privat hat es sich erstmal erledigt.

Edit: ich glaube nicht das die 880 billig wird, Maxwell hat nen hervorragenden Einstand gehabt und die 750er Karten sind Spitzenkarten. Wenn die GTX 880 ähnlich skaliert ist das nen harter Knochen an den AMD erstmal rankommen muss effizienzmäßig - bin sehr gespannt.
#102
customavatars/avatar82482_1.gif
Registriert seit: 14.01.2008
Mülheim/Ruhr (Deutschland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4150
Zitat 357;22497048
Finde ich okay, Nvidia darf ruhig die Amd Nutzer ausschließen, ist ja auch deren Technik.


+1
das sehe ich auch so. ;)
#103
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Zitat Evildead;22521268
+1
das sehe ich auch so. ;)


Nur ist in dem Fall der AMD Nutzer gleichzeitig ein Nvidia Nutzer. Hier tun ja einige so als ginge es darum Physx auf einer AMD Gpu zum laufen zu bringen. Aber vielleicht sollte sich die Automobilindustrie ein Beispiel dran nehmen, wenn der Fahrer bei Mercedes seinen Dienst verrichtet, bleibt sein BMW zukünftig stehen :D
#104
customavatars/avatar191173_1.gif
Registriert seit: 16.04.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1113
[video=youtube;_36yNWw_07g]https://www.youtube.com/watch?v=_36yNWw_07g[/video]
#105
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
:xmas:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]