> > > > Galaxy arbeitet an GeForce GTX 750 Ti Hall of Fame

Galaxy arbeitet an GeForce GTX 750 Ti Hall of Fame

Veröffentlicht am: von

galaxyMit den Grafikkarten der Hall-of-Fame-Reihe hält Galaxy bzw. dessen europäischer Ableger KFA2 entsprechende Grafikkarten parat, die sich speziell an Overclocker richten und meist mit einem deutlich aufgemöbelten Platinen-Layout, einem eigenen Kühlsystem und teils deutlich höheren Taktraten auf sich aufmerksam machen können. Mit der KFA2 GeForce GTX 780 HoF hatten wir ein entsprechendes Modell bereits im Test.

Wie man nun bei Expreview.com berichtet, arbeitet der NVIDIA-Partner auch an einer Version der GeForce GTX 750 Ti und würde damit auch die unteren Preis- und Leistungsregionen mit entsprechenden Overclocker-Modellen versorgen. Um der kleinen „Maxwell“-GPU zu neuen Rekorden zu verhelfen, wurde das Layout deutlich angepasst. Während die Referenzversion von NVIDIA noch auf einen zusätzlichen PCI-Express-Stromstecker verzichtet und damit mit den 75 Watt, die über das PCIe-Interface bereitgestellt werden, auskommen muss, soll die HoF-Variante von Galaxy mit einem 8-poligen Anschluss ausgestattet sein, womit der 3D-Beschleuniger theoretisch bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen könnte.

Hinzu kommen eine aufwendige Spannungsversorgung sowie eine deutlich längere Platine. Gekühlt wird die weiße Grafikkarte von einem Dual-Slot-Kühler mit gleich drei 80-mm-Lüftern sowie einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion. Zur besseren Stabilität und Kühlung der Grafikkarte wurde rückseitig eine Backplate angebracht. Auf der Slotblende stehen jeweils zwei DVI- und DisplayPort-Anschlüsse zur Verfügung.

Weitere Details lassen derzeit noch auf sich warten. Ob die Galaxy GeForce GTX 750 Ti Hall of Fame ihren Weg nach Deutschland nehmen wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
... also habe ich dann eine 750 Ti mit +150 Watt und selber GPU + genug OC ?

Sinn ?
#2
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 428
Naja interessant ist es schon was mit Maxwell bzgl. OC geht, aber sinnfrei trifft die Karte wohl recht gut :D

Kann man mit einem Test rechnen?
#3
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1321
Cinquecento mit großem Turbolader :) Ganz ehrlich, für meinen Mini PC im Büro würd mich das schon reizen. Einfach nur um zu sehen was das Ding kann :D
Sieht aber so aus als würde das Teil nicht so ganz in nem Sugo05 passen...
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18221
Alter... dann ist der Turbolader aber größer wie der Motor... Kranke Scheiße - ich finds geil! :bigok:
#5
Registriert seit: 25.05.2014
Nähe Hamburg
Matrose
Beiträge: 31
Wer hat, der hat. Eigentlich ganz nett, wenn man ein bisschen die Grenzen testen will und viel Spaß am übertakten hat. Bin gespannt, wie hoch man die ziehen kann ;)
Trotzdem für den Durchschnitts 750ti Käufer sehr uninteressant, da es wahrscheinlich das teuerste Modell sein wird...ich mag es trotzdem.
#6
customavatars/avatar160056_1.gif
Registriert seit: 11.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1596
Hab mich grad beim lesen auch gefragt wozu die gut sein soll , 750 kauft man doch eigentlich weil man weniger als für ne 760 er ausgeben möchte , oder weil sie kleiner ist und so in ein kleines System paßt .
Bin mal auf Preise gespannt .
#7
customavatars/avatar203311_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014

Obergefreiter
Beiträge: 83
Sehe ich das richtig: Kein HDMI?
#8
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1321
Ich denke mal das Ding zwischen DP Port und DVI ist ein HDMI Anschluss.
Ohne das Bild zu vergrößern dachte ich erst dass es ein Ethernet Port wäre :D
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Naja wenn man bedenkt, dass eine gescheit übertaktete GTX 750 Ti schon mit 60 Watt die Leistung einer GTX 660 erreicht und sogar leicht überbieten kann, wirds hier tatsächlich sehr interessant.

Alle GTX 750 Ti haben ja Ram, welcher 6Ghz schafft. Allein das bringt schon eine Menge.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]