> > > > AMD 'Tonga'-GPU soll im August erscheinen und 'Tahiti Pro' ersetzen

AMD 'Tonga'-GPU soll im August erscheinen und 'Tahiti Pro' ersetzen

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Zu AMDs kommender Mittelklasse-GPU mit dem Codenamen "Tonga" gibt es bereits zahlreiche Gerüchte, die von ersten technischen Einschätzungen bis hin zu konkreten Produktankündigungen reichen. Die neusten Meldungen sprechen vom August als ersten Termin für Grafikkarten, die mit "Tonga" ausgestattet sein sollen.

Entsprechende Karten sollen die aktuellen Modelle mit "Tahiti Pro"-GPU ersetzen - genauer gesagt handelt es sich um die Radeon HD 7950 und Radeon HD 7950 Boost Edition. Details zu den Taktraten gibt es noch nicht, allerdings soll der Speicherausbau kleiner und das Speicherinterface weniger breit sein. Zum Vergleich: Die Radeon HD 7950 besitzt 3.072 MB GDDR5-Grafikspeicher, der mit einem 384 Bit breiten Speicherinterface angebunden ist. In Sachen Performance soll "Tonga" schneller sein als "Tahiti Pro", aber nicht so schnell wie "Tahiti XT", die auf der Radeon HD 7970 zum Einsatz kommt.

32 Compute Units sollen in "Tonga" arbeiten, was 2.048 Shadereinheiten zur Folge hätte. Damit einher gingen dann 128 Textureinheiten und 32 ROPs. Schon angesprochen haben wir den geringeren Speicherausbau mit 2.048 MB GDDR5-Speicher sowie dessen Anbindung über ein 256 Bit breites Speicherinterface. Unklar ist noch, wie AMD die Karte positionieren will bzw. wie die Namensgebung aussehen soll. Bisher hat AMD bereits Grafikkarten in diesem Performance-Bereich am Markt, die mit Radeon R9 280 und R9 270 benannt sind.

"Tonga" soll die erste GPU von AMD sein, die von Global Foundries gefertigt wird. Bei im Vergleich zum Vorgänger ähnlicher Performance soll vor allem ein verbessertes Performance/Watt-Verhältnis den zukünftigen Weg bei der Entwicklung weisen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8156
also ich mit meiner 770 2GB muss schon arg heftige Einbußen hinnehmen.
läuft alles, wirklich alles, nur auf 640×480 in niedrigsten Grafikeinstellungen mit max 20fps (und das ist Tetris).
ich würd heutzutage keine Karte mehr mit weniger als 128GB kaufen.
schon allein im Desktopbetrieb boostet sie die gaaanze zeit @maxClock und hat stääändig alle 2048MB voll.
ich könnt mir so in´n Arsch beißen damit. :rolleyes:
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11464
Leute mit ner GTX 770 mit 2Gb und WatchDogs müssen tatsächlich auf Ultra Einbüßen hinnehmen... Ist allerdings auch das einzige Spiel wo ich das Leute habe sagen hören.

Denke eher diese CPU soll so zwischen 270X und 280 positioniert werden.
#11
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8156
dieses 2GB-Geschwafel ohne genaue Angeben der settings und fps ist sowas von substanzlos.
ich frag mich, warum ich das so oft lesen muss.
dachte wir würden die Materie etwas genauer kennen hier im Forum
#12
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Naja, das aktuelle Hauptargument gegen 2GB Ram wäre UHD - ABER die Karte selber ist ja nicht UHD geeignet ;) (von der Leistung her).
Und wer wirklich immer alles mit max. Settings + Filter spielen will, sollte eh eine Topkarte kaufen.
#13
customavatars/avatar13184_1.gif
Registriert seit: 04.09.2004
Bochum
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Zitat DragonTear;22376554

Denke eher diese CPU soll so zwischen 270X und 280 positioniert werden.


Genau auf sowas Warte ich als Ablösung meienr HD7770. Eine Karte zwischen 270X und 280 mit einem 6Port Strom-Anschluss mit ca. 120Watt und miniDisplayport.
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11464
Zitat Hott3X;22397613
Genau auf sowas Warte ich als Ablösung meienr HD7770. Eine Karte zwischen 270X und 280 mit einem 6Port Strom-Anschluss mit ca. 120Watt und miniDisplayport.


Sowas könnte auch die GTX 860 werden... mal sehen was früher kommt und ob die P/L stimmt.
#15
customavatars/avatar13184_1.gif
Registriert seit: 04.09.2004
Bochum
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Ja, die GTX860 ist auch eine Option. Mit der 750Ti hat Nvidia schon einen interessante Karte hin gelegt, nur fehlt mir da ein wenig der Performance Boost. Wenn ich schon was hole, dann will ich die Leistung auch verdoppeln.
#16
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11186
tonga wird keine neue architektur sein. also wieso soll tonga effizienter werden ? wegen der geringeren speicheranbindung ?
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11464
Woher weisst du dass es keine neue Architektur wird?
#18
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11186
Zitat DragonTear;22420728
Woher weisst du dass es keine neue Architektur wird?


weiß ich nicht. wird dann aber wohl nur ein kleiner architektur tweak wenn überhaupt schätze ich. sonnst wäre ja schon mehr bekannt da wir in 2 wochen august haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]