> > > > Intel will bei AMDs Mantle-API einsteigen

Intel will bei AMDs Mantle-API einsteigen

Veröffentlicht am: von

AMD Gaming EvolvedLaut eines AMD-Funktionärs ist der Branchenriese Intel auf den kleineren x86-Konkurrenten AMD zugegangen, um Einsicht in die Mantle-API zu bekommen. Wie in unserem Artikel zu Mantle beschrieben, ist die Technologie nun bereits seit neun Monaten auf dem Markt. Es unterstützen bisher zwei offiziell veröffentlichte Spiele und eine Beta die Grafik-API. Mantle hilft den Spieleentwicklern näher an der eigentlichen Grafikarchitektur zu entwickeln und somit den CPU-Overhead deutlich zu verringern.

AMD GPU14 Tech Day: Mantle
AMD GPU14 Tech Day: Mantle

Nun scheint es wohl einen weiteren Erfolg für die noch junge Technologie zu geben. Auf Nachfrage von Intel versicherte AMD dem Konzern, dass dieser Einsicht bekommt, sobald die Closed-Beta vorüber ist. An dieser nehmen nur eine kleine Anzahl an ausgewählten Spieleentwicklern teil. Dieser Schritt Intels ist insofern verwunderlich, da der Konzern in direkter Konkurrenz mit AMD steht was den CPU-Sektor betrifft und bei den GPUs sowieso nicht an leistungsstarken PCIe-Karten interessiert zu sein scheint. Intel steht auch mit Microsoft und der Khronos-Group in Kontakt um auch dort an Verbesserungen mitzuarbeiten.

Mit der Unterstützung Intels hätte AMD jedoch nahezu 83 Prozent des Grafikchip-Marktes hinter sich stehen, was weitaus mehr Spieleentwickler dazu bringen könnte, mit Mantle zu entwickeln. Mit diesem Vorhaben gerät auch Microsoft immer weiter unter Druck, wo AMD in der letzten Woche bereits angekündigt hat, Mantle auf Linux-basierende Betriebssysteme, womöglich auf Druck Valves, zu portieren. Ob die Rückkehr von Richard Huddy von Intel zu AMD etwas damit zu tun hat, ist noch ungeklärt.

Anders als AMD geht NVIDIA den Weg mit geschlossener Software den Spieleentwicklern unter die Arme zu greifen. Das „Gameworks“ getaufte Programm soll es so einfacher machen, die Spiele auf NVIDIA-Hardware zu optimieren. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (44)

#35
Registriert seit: 06.11.2013
Stmk. at
Stabsgefreiter
Beiträge: 358
Leute was los ? Soll doch jeder kaufen was ihm beliebt ;) immer dieses fanboygehate *grml* solang keine low end gpus mit 4GB gddr3 empfohlen werden *fg*
#36
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5565
Zitat Sharif;22348357
Die ganze Wahrheit ist wenn NV alle diese Tolle Sachen gemacht hätte, würde jeder NV User in seine Signatur schreiben NV Mantle TueAudio TressFX Pysicx :d
Bin mir 100% sicher das die meisten dann schreiben würden nur wegen TressFX und Mantle muss man NV Kaufen.

Jahre lang wurde hier in HWL geschrieben alleine wegen CUDA und Pysicx lohnt sich eine NV zu Kaufen :lol:

Wow, mit diesem Beitrag lehnst du dich ja verdammt weit aus dem Fenster. Dir sollte es also nicht schwer fallen deine proklamierte Wahrheit mit einer im Ansatz repräsentativen Anzahl an HWL User Signaturen zu untermauern, welche die Tendenz aufzeigen das Nvidia Nutzer überhaupt diese Features in der Signatur auflisten.

Ausgehend von 191.000 Nutzern sollten wohl mindestens 20% eine Nvidia Grafikkarte haben. Von diesen 38.000 Usern dürften 10% ausreichend sein um deine Aussage zu stützen, was dann etwa 3.800 Signaturen wären die aufzuführen sind.

Andernfalls solltest du vermeiden so einfältig zu sein und meinen zu wissen was die Masse an HWL User mit Nvidia Hardware denken und tun (würden). Zu dem vielleicht nicht das Wort "Wahrheit" mit so etwas wie "Weltbild" verwechseln und zwar deinem persönlichem.

MfG :wink:
#37
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat SFVogt
"Davon abgesehen werden Besitzer einer Grafikkarte respektive -einheit aus dem Hause AMD in den Genuss von HBAO+ kommen dürfen. Die Verschattungstechnik wurde zwar von Nvidia (weiter-)entwickelt, funktionierte allerdings auch schon bei Splinter Cell Blacklist bei der Konkurrenz. "


HBOA+ ist keine Nvidiatechnik, sondern lediglich HBOA mit anders eingestellten Parametern.

Zitat
Abwarten und schauen wie sich die Sache entwickelt, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.


Deswegen schreib ich ja, wenn. Aber aller wahrscheinlichkeit nach sieht es so aus.

Zitat MikelMolto;30
Da Intel nur rein schauen darf, wenn der Treiber aus dem beta Status heraus ist wird der Treiber sicher noch eine lange Zeit beta bleiben. So einfach ist das.


Hinter Mantle stand auch Dice, ein Entwickler für Grafikengines und Spiele.
Wenn AMD jetzt schon ankündigt man gebe Intel, dem größten Konkurrenten in Sachen X86 Einsicht, kann es ja nicht mehr allzulange dauern. Beta Phasen dauern normalerweise nicht allzulange.

Zitat
Bis jetzt gibt es nur eine Anfrage von Intel aber Mantle ist nach wie vor zu. Warten wir doch einfach einmal ab, wie offen AMD mit Mantle umgeht, bevor wir über NV schimpfen.


Es schaut alles danach aus, dass AMD Mantle öffnet und Nvidia ihren GPU-Physx Kram weiter proprietär behält. Chancen bestehen allerdings dass nvidia aufrund von AMD´s Öffnung von Mantle ebenso GPU-Physx öffnet.
#38
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Zitat [HOT];22346293
Einfach: Spiele-API für Linux.


Hoffentlich bald :hail:
#39
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Zitat
Einfach: Spiele-API für Linux.

Zitat Schattenluxx;22350029
:hail:


Gibts doch schon mit OpenGL...
#40
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3067
Ich hoffe mal dass Mantle mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird als OGL...
#41
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Würde mich eigentlich wundern... schlißlich wird OpenGL von allen aktuellen Karte unterstützt. Mantle dagegen nur von einem Teil aus AMD's Perfolio und sonst garnicht bisher.
Falls Intel wirklich einsteigt wird das auch noch Jahre dauern.
#42
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5565
Zitat Schaffe89;22349875
HBOA+ ist keine Nvidiatechnik, sondern lediglich HBOA mit anders eingestellten Parametern.

Deswegen schreib ich ja, wenn. Aber aller wahrscheinlichkeit nach sieht es so aus.

Hinter Mantle stand auch Dice, ein Entwickler für Grafikengines und Spiele.

Wenn AMD jetzt schon ankündigt man gebe Intel, dem größten Konkurrenten in Sachen X86 Einsicht, kann es ja nicht mehr allzulange dauern. Beta Phasen dauern normalerweise nicht allzulange.

Es schaut alles danach aus, dass AMD Mantle öffnet und Nvidia ihren GPU-Physx Kram weiter proprietär behält. Chancen bestehen allerdings dass nvidia aufrund von AMD´s Öffnung von Mantle ebenso GPU-Physx öffnet.

Siehst du dich selbst als sachlich objektiv in so einer Diskussion?

Auf der einen Seite kannst du nicht mal eingestehen, das HBAO+ auf dem Engagement (Zeit/Leute/Geld investieren für Weiterentwicklung) von nVidia gründet und dessen Programmierers Arbeit wird als "Kram" diffamiert. Auf der anderen Seite wird AMD ein grenzenloser Optimismus entgegen gebracht und die ganze "AMD Mantle" Sache wird ausschließlich aus dem positiven Licht betrachtet bzw. diskutiert.

Naja ... schau'n mer mal wies kommt :wink:
#43
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12423
Ist doch sein gutes Recht optimistisch zu sein.
#44
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5565
Zitat DragonTear;22351251
Ist doch sein gutes Recht optimistisch zu sein.

Ja darf er. War gerade bei PCGH die News abklappern. Da ist mir ein ebenso energischer User mit dem gleichem Namen in den Kommentaren aufgefallen. Er scheint schon ein überdurchschnittlicher "Unterstützer" dieser AMD / Mantle Thematik zu sein, was natürlich auch sein gutes Recht ist. Verwundert mich persönlich jetzt nur nicht mehr warum es "schwer fällt" dem Wettbewerber etwas positives abzuringen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]