> > > > ASUS Strix-Serie bekommt Zuwachs mit Radeon-R9-280-Modell

ASUS Strix-Serie bekommt Zuwachs mit Radeon-R9-280-Modell

Veröffentlicht am: von

asusGestern präsentierte ASUS per Facebook die Strix GeForce GTX 780 6 GB und eröffnete damit wohl eine komplett neue Serie innerhalb des Republic of Gamer (ROG) Brands. Während die DirectCU-Serie wohl eher den Massenmarkt bedienen soll und die Matrix-Serie sich um das High-End-Segment nebst spezieller Overclocking-Features kümmert, kennen wir auch noch die Poseidon-Karten, die über einen Hybrid-Kühler verfügen. Die nun vorgestellte Strix-Karte ist das erste Modell der GeForce GTX 780 von ASUS, welche über 6 GB Grafikspeicher verfügt - für viele wohl aber am wichtigsten dürften die Funktion sein, dass sich beide Lüfter im Idle-Betrieb abschalten.

Wer keinerlei Verwendung für die 6 GB GDDR5-Speicher einer GeForce GTX 780 hat und ohnehin in einem anderen Preisbereich nach einer neuen Karten sucht, für den könnte das vorgestellte zweite Modell der Strix-Serie interessant sein, denn nun tauchten auch Bilder einer solchen Karten auf Basis der Radeon R9 280X auf. Im Gegensatz zur Strix GeForce GTX 780 6 GB nennt ASUS für die Strix Radeon R9 280 OC aber einige technische Daten, die sich vielleicht in Sachen Kühlung auch auf das andere Modell übertragen lassen.

So pausieren die Lüfter nicht nur im Idle-Betrieb, sondern immer wenn die GPU eine Temperatur von 65 °C oder weniger hat. Erst bei Überschreiten dieser Temperatur beginnen die Lüfter damit abhängig von der GPU-Temperatur mehr oder weniger schnell zu drehen. Darüber hinaus versieht ASUS die Strix Radeon R9 280 OC mit einer werksseitigen Übertaktung. Anstatt eines Boost-Taktes von 940 MHz soll sie mit 980 MHz arbeiten. Die 3 GB GDDR5-Grafikspeicher lässt ASUS mit 1.300 anstatt 1.250 MHz arbeiten. Alle weiteren technischen Daten entsprechen denen einer jeden Radeon R9 280 mit "Tahiti"-GPU. Dazu gehören auch 1.792 Shadereinheiten, 112 Textureinheiten, 32 ROPs und die Anbindung des Speichers über ein 384 Bit breites Speicherinterface. Das PCB-Design scheint von der DirectCU-II-Version der Radeon R9 280 übernommen worden zu sein. Beim Kühler sind keinerlei Unterschiede zur Strix GeForce GTX 780 6 GB zu erkennen.

Unklar ist noch immer, wann die Karten der neuen Strix-Serie von ASUS auf den Markt kommen werden. Anfang Juni findet in Taipei die Computex statt, zu der ASUS auch auf ein ROG-Event eingeladen hat. Vermutlich werden wir dann eine erneute Präsentation der Strix-Serie sehen - dann vielleicht auch noch mit weiteren Modellen. Preislich werden die Strix GeForce GTX 780 6 GB und Radeon R9 280 OC deutlich auseinanderliegen und lassen somit auch die Möglichkeit offen, weitere Modelle mit der Abschaltung der Lüfter auszustatten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7537
Und in einem Monat wird dann Strix Advanced angekündigt wo der andere Lüfter verändert ist...

Also was ASUS aktuell macht 10 verschiedene Serien ist einfach nur Dämlich.

die Sollten lieber mal dafür sorgen das Ihre Kühler besser sind!

Bei der R9 290er kommen miese Ergebnise, bei den Versionen für Nvidia sind sie auch nicht wirklich Spitze!

Bei Gigabyte dagegen sieht man ordentlich Innovation und Spitzenwerte!
#2
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1186
Das die Grafikkarten jetzt semi-passiv gekühlt werden können ist doch direkt eine Offenbarung?
auf sowas haben Silent Enthusiasten wie ich seid Jahren gewartet!

Ob die karten jetzt -+10% Leistung haben ist für Manche halt Nebensache, für die ist es dann Luxxus wenn man den Rechner nicht hört.

Und manche wollen dafür halt nicht ihre Hardware modden wenn es auch anders geht.
#3
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Genau, positiv sehen, nicht immer nur nörgeln
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]