1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. HIS kündigt R9 290X iPower IceQ X² Turbo 4GB offiziell an

HIS kündigt R9 290X iPower IceQ X² Turbo 4GB offiziell an

Veröffentlicht am: von

his logo newKurz vor den Weihnachtsfeiertagen machte die HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo das erste Mal von sich Reden. Handfeste Informationen zu Kühler, Taktraten und Ausstattung gab es damals allerdings nicht. Auf Nachfrage teilte uns der Boardpartner zu Beginn des Jahres mit, dass es noch ein paar Tage dauern würde, bis die Eigenlösung des aktuellen Single-GPU-Flaggschiffs des Boardpartners in die Läden kommen würde. Heute folgte endlich die offizielle Ankündigung per Pressemitteilung.

Demnach wird HIS bei seiner neuen Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo in Sachen Optik neue Schritte wagen. Während die bisherigen Modelle des Herstellers meist mit einem dunklen Kühlkörper ausgestattet waren, gesellt sich zur blauen Platine nun ein auffälliger gold-silberner Dual-Slot-Kühler. Dieser wird nicht nur eine Vielzahl an Aluminiumfinnen bereithalten, sondern auch die eine oder andere Heatpipe mit sich bringen und mit zwei Axiallüftern, deren Durchmesser sich irgendwo zwischen 70 und 80 Millimetern bewegen dürfte, aufwarten können. Offizielle Angaben macht HIS hierzu aber leider noch nicht.

Unter der Haube wird natürlich AMDs „Hawaii XT“-Chip im Vollausbau arbeiten, der mit 2.816 Streamprozessoren, 176 Textureinheiten und 64 Rasterendstufen ausgestattet ist. Ihm zur Seite stehen 4.096 MB GDDR5-Videospeicher sowie ein 512 Bit breites Speicherinterface. Die Taktraten hat HIS im Vergleich zum Referenzmodell leicht erhöht. Während die AMD-Vorlage sich mit Geschwindigkeiten von 1.000 bzw. 1.250 MHz ans Werk macht, arbeitet die HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo mit 1.060 bzw. 1.350 MHz etwas schneller und bewegt sich damit auf dem Niveau vieler vergleichbarer Konkurrenz-Modelle von ASUS, PowerColor oder Sapphire.

Der Energiehunger wird beim neusten 3D-Beschleuniger aus dem Hause HIS über zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker gestillt, was für ein höheres Overclocking-Potential in Verbindung mit den hochwertigen Bauteilen und der aufgemöbelten Spannungsversorgung sprechen dürfte. Die Referenz musste sich hier noch mit einem 6- und einem 8-Pin-Anschluss begnügen.

Die neue HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers gibt man auf 489,90 Euro an. In unserem Preisvergleich ist die neue Grafikkarte bislang jedoch noch nicht aufgetaucht. Dort ist aktuell nur der Referenzableger des Herstellers für rund 449 Euro zu haben.

HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon R9 290X HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
Straßenpreis ab 435 Euro ca. 490 Euro ab 570 Euro
Homepage www.amd.de www.hisdigital.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii XT GK110 (GK110-425-B1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - 876 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 928 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.350 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 3.072 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 345,6 GB/Sek. 336,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.1
Shadereinheiten 2.816 2.816 2880
Texture Units 176 176 240
ROPs 64 64 48
TDP 250 Watt >250 Watt 250 Watt

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Günstiges Custom-Design: ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-RTX2080-DUAL

    Nachdem wir uns nun einige Custom-Modelle der Super-Varianten von GeForce RTX 2060 und GeForce RTX 2070 angeschaut haben, wird es Zeit für ein erstes Custom-GeForce-RTX-2080-Super-Modell. Dabei handelt es sich um die ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo – also keine ROG-Variante wie... [mehr]

  • Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RX5700XT-GAMING

    Anders als bei der Vega-Generation geht es bei den Custom-Modellen der Navi-Karten von AMD etwas schneller voran. Mit der Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G schauen wir uns nun ein weiteres Modell an. Auch hier wollen wir uns klären, in welchen Bereichen es die Karte besser machen soll... [mehr]