> > > > HIS kündigt R9 290X iPower IceQ X² Turbo 4GB offiziell an

HIS kündigt R9 290X iPower IceQ X² Turbo 4GB offiziell an

Veröffentlicht am: von

his logo newKurz vor den Weihnachtsfeiertagen machte die HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo das erste Mal von sich Reden. Handfeste Informationen zu Kühler, Taktraten und Ausstattung gab es damals allerdings nicht. Auf Nachfrage teilte uns der Boardpartner zu Beginn des Jahres mit, dass es noch ein paar Tage dauern würde, bis die Eigenlösung des aktuellen Single-GPU-Flaggschiffs des Boardpartners in die Läden kommen würde. Heute folgte endlich die offizielle Ankündigung per Pressemitteilung.

Demnach wird HIS bei seiner neuen Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo in Sachen Optik neue Schritte wagen. Während die bisherigen Modelle des Herstellers meist mit einem dunklen Kühlkörper ausgestattet waren, gesellt sich zur blauen Platine nun ein auffälliger gold-silberner Dual-Slot-Kühler. Dieser wird nicht nur eine Vielzahl an Aluminiumfinnen bereithalten, sondern auch die eine oder andere Heatpipe mit sich bringen und mit zwei Axiallüftern, deren Durchmesser sich irgendwo zwischen 70 und 80 Millimetern bewegen dürfte, aufwarten können. Offizielle Angaben macht HIS hierzu aber leider noch nicht.

Unter der Haube wird natürlich AMDs „Hawaii XT“-Chip im Vollausbau arbeiten, der mit 2.816 Streamprozessoren, 176 Textureinheiten und 64 Rasterendstufen ausgestattet ist. Ihm zur Seite stehen 4.096 MB GDDR5-Videospeicher sowie ein 512 Bit breites Speicherinterface. Die Taktraten hat HIS im Vergleich zum Referenzmodell leicht erhöht. Während die AMD-Vorlage sich mit Geschwindigkeiten von 1.000 bzw. 1.250 MHz ans Werk macht, arbeitet die HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo mit 1.060 bzw. 1.350 MHz etwas schneller und bewegt sich damit auf dem Niveau vieler vergleichbarer Konkurrenz-Modelle von ASUS, PowerColor oder Sapphire.

Der Energiehunger wird beim neusten 3D-Beschleuniger aus dem Hause HIS über zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker gestillt, was für ein höheres Overclocking-Potential in Verbindung mit den hochwertigen Bauteilen und der aufgemöbelten Spannungsversorgung sprechen dürfte. Die Referenz musste sich hier noch mit einem 6- und einem 8-Pin-Anschluss begnügen.

Die neue HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers gibt man auf 489,90 Euro an. In unserem Preisvergleich ist die neue Grafikkarte bislang jedoch noch nicht aufgetaucht. Dort ist aktuell nur der Referenzableger des Herstellers für rund 449 Euro zu haben.

HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon R9 290X HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
Straßenpreis ab 435 Euro ca. 490 Euro ab 570 Euro
Homepage www.amd.de www.hisdigital.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii XT GK110 (GK110-425-B1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - 876 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 928 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.350 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 3.072 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 345,6 GB/Sek. 336,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.1
Shadereinheiten 2.816 2.816 2880
Texture Units 176 176 240
ROPs 64 64 48
TDP 250 Watt >250 Watt 250 Watt

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar25484_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005
Solingen
Oberbootsmann
Beiträge: 993
oh man wie hässlich
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2032
+1
#3
Registriert seit: 26.08.2011
in Pommän
Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Jetzt bitte noch ne IceQ DHE-Version!
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Igit das ist mit Abstand der hässlichste Kühler von allen Karten.
#5
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Wären sie mal besser bei dunkelgrau geblieben.
#6
customavatars/avatar32580_1.gif
Registriert seit: 02.01.2006
Uersfeld
Flottillenadmiral
Beiträge: 5084
Wenn wenigsten noch ein schwarzes PCB ...aber dann noch blau. ba
#7
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Ich find sie schön ;)
#8
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
Passt doch wunderbar zu den Asus Mainboards ;)
#9
customavatars/avatar23402_1.gif
Registriert seit: 30.05.2005
Lkr. AÖ
Korvettenkapitän
Beiträge: 2527
wayne???
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]