> > > > HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo zeigt sich

HIS Radeon R9 290X IceQ X2 Turbo zeigt sich

Veröffentlicht am: von

his logo newSo langsam aber sicher haben alle großen Partner von AMD ihre Custom-Modelle der Radeon R9 290 und Radeon R9 290X vorgestellt. In dieser Reihe darf auch HIS nicht fehlen. Allerdings handelt es sich bei der nun folgenden Meldung weniger um eine offizielle Ankündigung, als vielmehr um ein Auftauchen im Online-Shop von Overclockers.co.uk mit einigen Bildern und Informationen.

Leider werden keine technischen Daten zum GPU- und Speicher-Takt genannt. Sollte die HIS IceQ-X2-Kühlung mit anderen Modellen identisch sein, kommen hier zwei 89-mm-Lüfter zum Einsatz, die von zwei 8-mm- und drei 6-mm-Heatpipes unterstützt werden. Als notwendige Stromversorgung werden jeweils ein 6-Pin- und ein 8-Pin-Anschluss genannt, also wird auch HIS keine großen Änderungen bei der Strom- und Spannungsversorgung vorgenommen haben. Gewöhnungsbedürftig dürfte für viele auch die Farbkombination aus blauem PCB und beigem Kühlergehäuse sein.

Als Liefertermin gibt der Shop den Januar 2014 an. Der Preis liegt bei 500 britischen Pfund, was in etwa 600 Euro entspricht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 29.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 515
Rofl.......
Hamse sich da bei iFruit inspirieren lassen ? xDDD

Gold is best !
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1453
OMG sieht die Karte eklig aus, das geht mal gar nicht
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2014
Sofern die Kühlung gut ist, ist mir völlig wumpe, wie ne Karte aussieht.
Son Kiddiekram wie Windowkit hab ich eh nicht in meinem Rechner. Außerdem steht die Kiste unterm Schreibtisch, da sieht das Ding eh niemand.
#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1453
Also mein Rechner steht auf dem Tisch und man sieht die gesamte Hardware da ich ein Fenster an der Seite habe.
Es muss komplett schwarz sein :)
#9
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Wäre das PCB wenigstens schwarz. Die Kühlerabdeckung könnte man zur Not ja umlackieren.
Aber ein blaues PCB geht halt einfach mal garnicht...
Oder weiß, das wäre mal 'ne schöne Abwechslung.
#10
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1453
Die Kühlung kann klasse sein aber wenn ich diese Farbe jeden Tag sehen muss dann kotze ich :P

Die Farben harmonieren null miteinander, nach dem motto blau und champagner na klar scheiss drauf.
#11
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat Morrich;21591957
Sofern die Kühlung gut ist, ist mir völlig wumpe, wie ne Karte aussieht.
Son Kiddiekram wie Windowkit hab ich eh nicht in meinem Rechner. Außerdem steht die Kiste unterm Schreibtisch, da sieht das Ding eh niemand.


Ich selber habe auch kein Window drinnen, doch sollte man nicht so abwertend reagieren :)
#12
customavatars/avatar32155_1.gif
Registriert seit: 27.12.2005
am RHEIN
Oberbootsmann
Beiträge: 951
also ich achte eher weniger auf die optik aber das geht wirklich zuweit.....
#13
Registriert seit: 02.01.2005
München
Banned
Beiträge: 1282
Könnt Ihr bitte genau sagen welche Einstellungen Ihr beim AC4 BF Test habt. Bei mir ruckelt es auf einer GTX690.
#14
customavatars/avatar23402_1.gif
Registriert seit: 30.05.2005
Lkr. AÖ
Korvettenkapitän
Beiträge: 2527
meintewegen soll die aussehen wie sie will. mir scheiß egal. solange die kühlung was taugt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]