> > > > VTX3D Radeon R9 290 X-Edition ebenfalls mit Custom-Design

VTX3D Radeon R9 290 X-Edition ebenfalls mit Custom-Design

Veröffentlicht am: von

vtx3dNachdem VTX3D seine Radeon R9 290X X-Edition pünktlich zur CES 2014 mit einem neuen Kühler bestückte und ein klein wenig an der Taktschraube drehte, ist nun auch der kleine Bruder an der Reihe. Die heute angekündigte VTX3D Radeon R9 290 X-Edition kann dabei ebenfalls mit einem Hersteller-eigenen Dual-Slot-Kühler aufwarten. Dieser ist mit sechs dicken Kupfer-Heatpipes und einigen Aluminiumfinnen, auf denen zwei 90-mm-Lüfter sitzen, ausgestattet. Davon verspricht sich der AMD-Boardpartner neben einer geringeren Geräuschkulisse vor allem auch niedrigere Temperaturen, die Luft für noch höhere Taktraten schaffen sollen.

Ab Werk arbeitet der neue „Hawaii“-Ableger mit teilweise höheren Taktraten. Zumindest die Taktfrequenz des Grafikprozessors wurde gegenüber dem Referenzlayout von ehemals 947 auf 975 MHz angehoben. Der 4.096 MB große GDDR5-Videospeicher muss sich hingegen weiterhin mit seinen gewohnten 1.250 MHz zufriedengeben. Die Speicherbandbreite beläuft sich damit dank des 512 Bit breiten Interfaces weiterhin auf runde 320 GB pro Sekunde. Ansonsten stehen auch hier insgesamt 2.560 Streamprozessoren, 160 Textureinheiten und 64 Rasterendstufen zur Verfügung. Die Dual-Slot-Blende hält zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und einen DisplayPort-Anschluss bereit. Zur besseren Durchlüftung stehen dort allerdings auch einige Lüftungsschlitze parat.

Die VTX3D Radeon R9 290 X-Edition soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Unser Partner Caseking.de listet den neuen 3D-Beschleuniger zu einem Preis von 384,90 Euro. Lieferbar soll sie jedoch erst ab dem 29. Januar sein.

Modell AMD Radeon R9 290 VTX3D Radeon R9 290 X-Edition
Straßenpreis ab 340 Euro 384,90 Euro
Homepage www.amd.de www.vtx3d.com
Technische Daten
GPU Hawaii Pro Hawaii Pro
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - -
GPU-Takt (Boost Clock) 947 MHz 975 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.250 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.560 2.560
Texture Units 160 160
ROPs 64 64
TDP 250 Watt > 250 Watt

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7625
Irgendwie stimmen bei der Tabelle viele Sachen nicht!^^
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14656
Nun stimmen alle Daten in der Tabelle. Danke!!
#3
Registriert seit: 11.07.2013

Obergefreiter
Beiträge: 114
Kann mir nur schwer vorstellen, das die kühl und leise wird, nachdem schon duetlich größere kühler probleme haben.
#4
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
ich kann mir gut vorstellen das sie die 290 ziemlich gut kühlen wird.
Da man sich doch was überlegt hat, wenn man sie heatpipes mal genau anschaut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]