> > > > NVIDIA GeForce GTX 750 Ti könnte zwischen 150 und 180 Euro kosten

NVIDIA GeForce GTX 750 Ti könnte zwischen 150 und 180 Euro kosten

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Nachdem vor wenigen Tagen die ersten Informationen zur NVIDIA GeForce GTX 750 Ti ans Tageslicht gelangt sind und wir bereits gestern angebliche Benchmarks aufzeigen konnten, gibt es heute ein weiteres Informationshäppchen. Zwar lassen noch immer weitere Details zur verbauten GPU, der Anzahl der Recheneinheiten und der Speichergröße sowie Angaben zu den Taktraten auf sich warten, doch gibt es schon jetzt erste Preise aus dem europäischen Ausland. Demnach soll die GeForce GTX 750 Ti dort zu Preisen zwischen 150 und 180 Euro in den Handel kommen. Gelistet wird dabei häufig eine ASUS GTX750Ti-OC-2GD5, was darauf schließen lässt, dass der kommenden Mittelklasse-Grafikkarte 2.048 MB GDDR5-Videospeicher zur Verfügung stehen werden und ASUS wohl verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Taktraten ins Rennen schicken wird.

Am 18. Februar soll die neue NVIDIA GeForce GTX 750 Ti offiziell vorgestellt werden. Ob mit „Kepler“-GPU oder schon mit „Maxwell“-Architektur ist weiterhin unklar.

Social Links

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
Zitat Sir Diablo;21735405
Wenn die Benchmarks annähernd stimmen, dann liegt die Karte auf dem Niveau meiner über zwei Jahre alten HD6950. Für die habe ich damals ~200€ bezahlt.


1590 beiträge und dann eine so intressante denkweise

bist du mal auf die idee gekommen den verbrauch deiner karte mit dieser hier zu vergleichen?

hast du mal was gehört von performance pro watt?

unter welchem stein lebst du?
#15
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4528
Zitat SkyL1nE;21735238
Da wirds mit einer Pentium CPU nicht besser.


Deshalb wirst du der armen Sau auch einen FX 6xxx verbauen... stimmts oder hab ich recht ?! ;)
#16
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 115
Zitat Chasaai;21736203
1590 beiträge und dann eine so intressante denkweise

bist du mal auf die idee gekommen den verbrauch deiner karte mit dieser hier zu vergleichen?

hast du mal was gehört von performance pro watt?

unter welchem stein lebst du?


Er hat absolut Recht. Die Frage ist unter welchem Stein du lebst.

Die 69xx Generation war eine der Kartengenerationen bei denen selbst die TOP-Karten relativ günstig waren. Für meine 6870 habe ich sogar nur 130€ bezahlt.
Jetzt war es immer so, dass Mid-Karten der neusten Generation so schnell waren wie die TOP-Karten der Vorgängerversion. Das bei gleichem (aktuellen) Preis und geringerem Verbrauch.
Jetzt soll aber eine UNTERE Mid-Karte bei Release soviel kosten wie eine UNTERE TOP-Karte !!!!NEU BEI IHREM RELEASE VOR 2 JAHREN!!!
Watt/Leistung mag ja stimmen. Gleichzeitig ist ein mid-karten-Chip deutlich einfacher und billiger zu produzieren und kostet dementsprechend wenig.

Ich bin absolut der Meinung von Sir Diablo. Mitte 2011 habe ich eine 6870 für 130€ gekauft. Neu. Anfang 2014, also mehr als 2,5 Jahre danach, bekomme ich für das gleiche Geld keine Karte die schneller ist. Das ist doch abartig. Und meine Karte verbraucht nicht viel Strom….
#17
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
150€-180€ wären unter seinen 200€ und dabei wird noch ignoriert, dass das eine ein Markteinführungspreis ist und die 6950 vor zwei Jahren eher im Marktexitus begriffen war. Am selben Punkt dürfte man die 750ti auch deutlich günstiger bekommen...
#18
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16830
Also wenn man den Benchmarks glauben darf, ist die 750 Ti ja langsamer als eine GTX 660. Wenn dem tatsächlich so ist, wird die Karte für den aufgerufenen Preis im Regal liegen bleiben, behaupte ich mal.
#19
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Falls Nvidia die nicht vorher zufällig EOL schickt. :D Ansonsten geht die 750ti halt den Gang aller Blei-Regal-Ware, der Preis sinkt... ;)
#20
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
Zitat Desertdelphin;21737253
Er hat absolut Recht. Die Frage ist unter welchem Stein du lebst.

Die 69xx Generation war eine der Kartengenerationen bei denen selbst die TOP-Karten relativ günstig waren. Für meine 6870 habe ich sogar nur 130€ bezahlt.
Jetzt war es immer so, dass Mid-Karten der neusten Generation so schnell waren wie die TOP-Karten der Vorgängerversion. Das bei gleichem (aktuellen) Preis und geringerem Verbrauch.
Jetzt soll aber eine UNTERE Mid-Karte bei Release soviel kosten wie eine UNTERE TOP-Karte !!!!NEU BEI IHREM RELEASE VOR 2 JAHREN!!!
Watt/Leistung mag ja stimmen. Gleichzeitig ist ein mid-karten-Chip deutlich einfacher und billiger zu produzieren und kostet dementsprechend wenig.

Ich bin absolut der Meinung von Sir Diablo. Mitte 2011 habe ich eine 6870 für 130€ gekauft. Neu. Anfang 2014, also mehr als 2,5 Jahre danach, bekomme ich für das gleiche Geld keine Karte die schneller ist. Das ist doch abartig. Und meine Karte verbraucht nicht viel Strom….





du weißt schon dass die 6er generation kaum schneller war als die 5er?
du weißt auch dass eine 5870 schneller war als eine 6950
und dann verleichst du UVP preis mit straßen preis weit nachd er markteinführung. top. frag ma bei deinem kollegen an ib er noch platz hat
#21
Registriert seit: 26.11.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Zitat Chasaai;21737423
du weißt schon dass die 6er generation kaum schneller war als die 5er?
du weißt auch dass eine 5870 schneller war als eine 6950
und dann verleichst du UVP preis mit straßen preis weit nachd er markteinführung. top. frag ma bei deinem kollegen an ib er noch platz hat


jo die 6er generation von amd waren nicht der hit. dennoch, was du von dir gibst is absoluter müll. natürlich kann man sagen, man hat schon vor 2 jahren fast die gleiche leistung für dem selben preis bekommen !
und dann kommt immer das behindertste argument von allen, der stromverbrauch :D
#22
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
du assoziierst behindert mit schlecht, da gehe ich garnicht erst weiter drauf ein
#23
customavatars/avatar84599_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2939
Nvida ist ja wohl nicht an Kunden interesstiert die sich ein limit von höchtens 180€ setzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]