> > > > Weitere Gerüchte zur GeForce GTX 790 und Titan Black Edition

Weitere Gerüchte zur GeForce GTX 790 und Titan Black Edition

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013So hartnäckig wie sich die das Gerücht um eine mögliche Black-Edition der GeForce GTX Titan bzw. GeForce GTX 780 Ti in der Gerüchteküche hält, muss doch zumindest ein Funken Wahrheit dahinter stecken. Wie die stets gut informierten Kollegen von Videocardz.com berichten, könnte es im nächsten Monat mit der GeForce GTX 750 Ti nicht nur den ersten „Maxwell“-Ableger geben, sondern auch eine Neuauflage der GeForce GTX Titan.

Während man bislang davon ausging, dass die vermeintliche Black Edition als GeForce GTX 780 Ti auf den Markt kommen und neben höheren Taktraten und einem schwarzen Kühlsystem auch kein TDP-Limit besitzen wird, ist man sich nun sicher, dass die Black-Edition als Neuauflage der NVIDIA GeForce GTX Titan auf den Markt kommen wird. Sie soll zwar auf dem GK110-Chip im Vollausbau basieren und damit die vollen 2.880 Recheneinheiten auch für die GeForce GTX Titan bringen, dafür aber mit der doppelten Speichermenge und der höheren Double-Precision-Leistung, die man bei der GeForce GTX 780 (Ti) im Vergleich zur ersten Titan deutlich beschnitten hatte, ausgestattet sein. Natürlich darf auch hier eine Sonderanfertigung des Kühlsystems nicht fehlen. Ob man gleichzeitig an der Taktschraube drehen wird und so die GeForce GTX Titan als Black-Edition wieder auf den Performance-Thron setzen wird, ist offen.

Preislich würde das vermeintlich neue Flaggschiff mit 999 US-Dollar auf jeden Fall kein Schnäppchen werden. Im Laufe des Februars soll die NVIDIA GeForce GTX Titan Black Edition offiziell vorgestellt werden.

videocardz gtx titan be gtx 790 k
Die GeForce-700-Familie soll in den nächsten Monaten um drei Modelle erweitert werden.

Schon einen Monat danach soll NVIDIA erneut nachlegen und die GeForce GTX 790 präsentieren. Sie soll auf zwei GK110-GPUs basieren, die allerdings nicht mit den jeweils vollen Einheiten ausgestattet sein werden. Statt der 15 SMX-Cluster im Vollausbau sollen einem Grafikprozessor nur 13 solcher Shader-Gruppierungen und damit 2.496 Shadereinheiten und 208 TMUs zur Verfügung stehen, womit die GeForce GTX 790 weder einer doppelten GeForce GTX Titan noch einer doppelten GeForce GTX 780 Ti oder GeForce GTX 780 entsprechen würde, sondern vielmehr einer NVIDIA Tesla K20 aus dem Profi-Segment. Pro GPU soll es insgesamt 5 GB Speicher, der jeweils über 384 Datenleitungen angebunden sein soll, geben. In der Summe würde es die erste offizielle Dual-GPU-Karte der GeForce-700-Familie damit auf 4.992 Shadereinheiten und 10 GB Videospeicher kommen. Die TDP soll sich laut Videocardz.com auf knapp 300 Watt belaufen, was auch auf niedrigere Taktraten schließen würde.

Die GeForce GTX 790 soll nach der GeFoce GTX Titan Black Edition vorgestellt werden. Vermutlich Ende Februar oder Anfang März

NVIDIA GeForce GTX 790 im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX 780 Ti NVIDIA GeForce GTX Titan NVIDIA GeForce GTX Titan Black Edition NVIDIA GeForce GTX 790
Straßenpreis ab 580 Euro ab 830 Euro noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-425-B1) GK110 (GK110-400-A1) GK110 (GK110-425-B1) 2x GK110
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden 2x 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 876 MHz 837 MHz > 876 MHz 705 - 837 MHz (?)
GPU-Takt (Boost Clock) 928 MHz 876 MHz > 928 MHz 744 - 876 MHz (?)
Speichertakt 1.750 MHz 1.502 MHz 1.750 MHz (?) 1.125 MHZ (?)
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 6.144 MB 6.144 MB 5.120 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 384 Bit 320 Bit
Speicherbandbreite 336 GB/Sek. 288,4 GB/Sek. 336 GB/Sek. (?) 208,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1 11.1 11.1
Shadereinheiten 2880 2.688  2.880 2x 2.496
Texture Units 240 224 240 2x 208
ROPs 48 48 48 2x 40
TDP 250 Watt 250 Watt 250 Watt 300 Watt

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (100)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Weitere Gerüchte zur GeForce GTX 790 und Titan Black Edition

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]