> > > > GeForce 800M: NVIDIA listet ersten Ableger - Update

GeForce 800M: NVIDIA listet ersten Ableger - Update

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Am Vormittag berichteten wir noch darüber, dass NVIDIA im Laufe des ersten Quartals seine neue Grafikkarten-Generation auf Basis der „Maxwell“-Architektur vorstellen könnte – zunächst aber nur für die unteren Preis- und Leistungsregionen. Wenige Stunden später taucht auf der NVIDIA-Homepage ein erster Ableger der kommenden GeForce-800M-Reihe auf. Ob es sich dabei allerdings schon um den ersten „Maxwell“-Ableger handelt, ist offen. Eine Erwähnung des Chips findet sich auf keiner der Unterseiten. Jedenfalls dürfte sich die GeForce 820M in den unteren Leistungsregionen ansiedeln, soll sie doch eine 2,5-fach höhere Leistung bieten als eine Intel HD Graphics 4400, womit die Karte etwa zehn Prozent schneller als ihr Vorgänger wäre.

Die technischen Daten lassen vermuten, dass es sich um den ersten „Maxwell“-Ableger handeln dürfte. Der neue Notebook-Chip soll bereits DirectX 11.2 unterstützen und Support für OpenGL 4.4 bieten. Die bisherigen Modelle auf „Kepler“- oder gar „Fermi“-Basis unterstützen höchstens DirectX 11 und OpenGL 4.3. Angaben zur Anzahl der Shadereinheiten und den Taktraten macht NIVIDIA leider nicht. Als sicher gilt lediglich DDR3-Speicher. Auch auf den Seiten großer Notebook-Hersteller finden sich keinerlei Informationen. Diese dürften mit großer Sicherheit aber in den nächsten Tagen nachgeliefert werden.

 

Update:

Gegenüber den Kollegen von heise online bestätigte NVIDIA, dass es sich bei der GeForce 820M um einen Chip der „Fermi“-Generation handelt und nicht wie von uns angenommen um ein Modell der kommenden „Maxwell“-Reihe. Die Karte soll lediglich das Funktionslevel bei DirectX 11 11.0 unterstützen - anders als auf der Webseite angegeben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 01.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Es überrascht mich ja wenig, dass hier einfach umbenannt wird. Aber warum bitte wird Fermi verwendet und kein Kepler?

LG
RMG
#2
customavatars/avatar172556_1.gif
Registriert seit: 05.04.2012
Luxxtehude
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Ein Fermi? Ich dachte Nvidia baut keine Heizungen mehr :-)
#3
Registriert seit: 23.04.2010

Matrose
Beiträge: 15
Dann gibt es bei den 8xx also wahrscheinlich GF, GK und GM. Na, da weiss man ja, woran man ist.
#4
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1721
Oder nur GF und GK.
Wäre ja auch denkbar, dass GM dann mit den 900ern kommt.
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6983
bin mal gespannt was nach 900 kommt! aber das dauert ja noch ein paar Jahre^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]