> > > > CES 2014: ASUS Radeon R9 290(X) DirectCU II OC nun offiziell

CES 2014: ASUS Radeon R9 290(X) DirectCU II OC nun offiziell

Veröffentlicht am: von

asusNachdem bereits PowerColor die Gelegenheit nutzte, während der CES zwei neue Custom-Designs der Radeon R9 290X und Radeon R9 290 vorzustellen, zog heute auch ASUS nach und nahm die beiden „Hawaii“-Grafikkarten in seine DirectCU-II-Familie auf. Im Falle der ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC ist die Ankündigung allerdings eher eine Auffrischung als eine Neuankündigung, konnten wir dem 3D-Beschleuniger doch im Dezember schon kräftig auf den Zahl fühlen.

Viel spannender ist da der kleine Bruder, der ab Werk mit gleichem Kühlsystem und höheren Taktraten ausgestattet ist. Während AMD für Chip und Speicher eigentlich Frequenzen von 947 bzw. 1.250 MHz vorsieht, arbeitet die ASUS Radeon R9 290 DirectCU II OC mit 1.000 bzw. 1.260 MHz leicht schneller als die AMD-Vorlage. Der Kühler nimmt zwar etwas mehr Platz in der Höhe ein als es das Dual-Slot-Format eigentlich vorsieht, dafür ist er mit gleich zwei 95-mm-Lüftern bestückt. Der jeweils linke Lüfter ist ein sogenannter „Cooltech Fan“, eine Mischung aus Axial- und Radiallüfter. Hinzu kommen insgesamt fünf vernickelte Kupfer-Heatpipes, wovon jeweils zwei einen Durchmesser von 6 bzw. 8 Millimetern haben. Die letzte und fünfte Heatpipe ist sogar bis zu 10 Millimeter dick.

Ansonsten unterscheiden sich die beiden neuen Ableger der DirectCU-II-Reihe auch innerhalb ihrer Streamprozessoren. Während die Radeon R9 290X hier 2.816 Streamprozessoren bereitstellt, sind es bei der Radeon R9 290 noch 2.560 Recheneinheiten. Der 4.096 MB große GDDR5-Videospeicher sowie das 512 Bit breite Speicherinterface stehen hingegen beiden Modellen zur Verfügung. Die Taktraten der ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC belaufen sich auf 1.050 bzw. 1.350 MHz. Beide Modelle verfügen auf der Dual-Slotblende jeweils über zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und einen DisplayPort-Anschluss.

Sowohl die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC wie auch die ASUS Radeon R9 290 DirectCU II OC sollen demnächst im Handel erhältlich sein. Zumindest die schnellere Version ist in unserem Preisvergleich schon zu einem Preis von rund 588 Euro gelistet.

Modell AMD Radeon R9 290X ASUS Radeon R9 290X DC II OC AMD Radeon R9 290 ASUS Radeon R9 290 DC II OC
Straßenpreis ab 450 Euro noch nicht verfügbar ab 330 Euro noch nicht verfügbar
Homepage www.amd.de www.asus.com www.amd.de www.asus.com
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii XT Hawaii XT Hawaii XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - - -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.050 MHz 947 MHz 1.000 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.350 MHz 1.250 MHz 1.260 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 512 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 345,6 GB/Sek. 320,0 GB/Sek. 322,6 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.816 2.816 2.560 2.560
Texture Units 176 176 160 160
ROPs 64 64 64 64
TDP > 250 Watt > 250 Watt 250 Watt > 250 Watt

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar100713_1.gif
Registriert seit: 01.08.2005
Bad Krozingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Wieso hat es so lange gedauert?
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7499
Haben die wenigstens das Kühlsystem nochmal Modifiziert wie es Gigabyte nun macht ? Wenn ich es richtig verstanden habe war bei den Pressemustern von Gigabyte ja das selbe Problem, dass beide äußeren Heatpipes keinen direkten Kontakt hatten.
#3
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2303
Woher kommt die Info, dass Gigabyte das Kühlsystem modifiziert? Nach dem Nachtest hier wurde nur am Bios gefeilt und der Kühler bleibt identisch: http://www.tomshardware.de/gigabyte-windforce-r9-290x-cooler,testberichte-241469.html
#4
customavatars/avatar185420_1.gif
Registriert seit: 28.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 106
Hmm
Auf cb stand da glaube ich was, da war die Kupferplatte zu dünn gerate oder so.
Also: Bei den als "Testkarten" versendeten Karten
Hat dann auch einer in den Kommentargen geschrieben, dass er eine gekauft hat und die Temps anscheinend deutlich besser sind^^
#5
Registriert seit: 09.04.2008
A-2345 Brunn am Gebirge
Obergefreiter
Beiträge: 93
MEHR MEHR MEHR MEHR von den 290ern :)
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
Zitat Oromis;21671894
Hmm
Auf cb stand da glaube ich was, da war die Kupferplatte zu dünn gerate oder so.
Also: Bei den als "Testkarten" versendeten Karten
Hat dann auch einer in den Kommentargen geschrieben, dass er eine gekauft hat und die Temps anscheinend deutlich besser sind^^

schau dir pescA's Link an. Gigabyte hat quatsch erzählt. Die Pressemuster und die Karten im Laden sehen identisch aus und es macht auch nichts, da das Problem nicht die äußeren Heatpipes sind(3 Kelvin Unterschied zwischen inneren und äußeren Heatpipes),sondern mal wieder grottige Gigabyte Kühler.
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
http://www.hardocp.com/article/2013/12/23/asus_r9_290x_directcu_ii_oc_video_card_review/1#.Us5KjfTuIjx
#8
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1525
Wenn die Asus 290 non x unter 400€ zu haben is dann wär das echt ein geiles Ding. Asus hat echt Bockmist gebaut das sie den neuen Kühler nicht schon auf der 770 verbaut haben...
#9
customavatars/avatar146326_1.gif
Registriert seit: 04.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2349
Jop, wenn die Asus R9 290 <400€ liegt wird sie sofort gekauft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]