> > > > PowerColor zeigt Radeon R9 290X PCS+

PowerColor zeigt Radeon R9 290X PCS+

Veröffentlicht am: von

powercolorNur wenige Tage nachdem man seine wassergekühlte Radeon R9 290X LCS+ offiziell ins Rennen schickte, zeigte PowerColor einen weiteren Ableger des aktuellen Grafikkarten-Flaggschiffs von AMD. Auf Facebook veröffentlichte man jetzt eine Reihe von Bildern zur PowerColor Radeon R9 290X PCS+. Wie erwartet tauschte PowerColor dabei den Referenzkühler gegen ein eigenes Modell aus. Dieses macht mit gleich drei Axiallüftern auf sich aufmerksam und dürfte mit sechs dicken Kupfer-Heatpipes sowie einer Vielzahl von Aluminiumfinnen für niedrige Temperaturen sorgen – zumindest so niedrig, dass die „Hawaii“-GPU ihre Taktraten auch unter Volllast halten dürfte.

Im Falle der PCS+-Version sollten diese etwas höher ausfallen als wir es bislang von einer AMD Radeon R9 290X gewohnt sind. Genaue Zahlen nennt der AMD-Partner allerdings nicht. Wirft man aber einen Blick auf die Custom-Designs anderer Hersteller so dürften die Frequenzen irgendwo bei 1.050 MHz bzw. 1.350 MHz liegen. Standardmäßig schreibt AMD Taktraten von 1.000 respektive 1.250 MHz vor. Wie die Vorlage soll auch die PowerColor Radeon R9 290X PCS+ über einen 6- und einen zusätzlichen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker verfügen. Die 2.816 Streamprozessoren, der 4.096 MB große GDDR5-Videospeicher, das 512 Bit breite Speicherinterface und die 64 ROPs sowie die 176 TMUs bleiben ihr ebenfalls erhalten.

Wann die PowerColor Radeon R9 290X PCS+ offiziell auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt. Allzu lange dürfte es wohl aber nicht mehr dauen. Mit der ASUS Radeon R9 290X DirectCU II konnten wir bereits ein erstes Custom-Design ausführlich auf den Prüfstand stellen.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Bootsmann
Beiträge: 570
Und die nächsten mit diesem 08/15 Kühler. Wenn die Karte doch ziemlich warm wird, wieso kommen die dann nicht mal aus den Puschen und schnallen vernünftige Kühler drauf, gerne auch im Triple Slot Design.
#2
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Mal sehen was der Test ergibt. Mich interessiert Stromverbrauch, Lautstärke, Kühlleistung, Treiberverträglichkeit, Schnittstellen, Lieferumfang und die Auswahl der sonstigen Hardwarekomponenten.

Letztendlich will ich eine Graka die langlebig ist und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
#3
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2325
Schade das Inno3D keine AMD Karten baut ne Karte mit ichill Kühler wäre Hammmer aber so wird es wohl ne HIS und ne Dose schwarze Farbe werden...
#4
Registriert seit: 03.12.2013

Matrose
Beiträge: 23
Wieso 0815 Karte? Die PCS+ waren schon immer Top Karten. Und ich denke an Hawaii werden sie nicht scheitern.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich hatte mit der PCS+ Serie sehr gute erfahrung
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]