> > > > Inno3D verpasst auch GeForce GTX 780 Ti einen Hybrid-Kühler

Inno3D verpasst auch GeForce GTX 780 Ti einen Hybrid-Kühler

Veröffentlicht am: von

inno3d logoWenige Tage nach der offiziellen Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 780 Ti konnten wir mit der Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra bereits ein erstes Modell abseits des Referenzlayouts ausführlich auf den Prüfstand stellen. Nun folgt ein weiterer Ableger aus dem Hause Inno3D: Die iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition.

Der Neuzuwachs unter den GK110-Grafikkarten wird dabei den Accelero Hybrid aus dem Hause Arctic aufgeschnallt bekommen. Dieser vereint einen Flüssigkeits- mit einem Luftkühler. Während der Grafikprozessor von einem Kühlkreislauf, bestehend aus dicken Schläuchen, einer Pumpe und einem 120-mm-Radiator, auf Temperatur gehalten wird, versorgt ein 80-mm-Lüfter die hitzigen Spannungswandler und die Speicherchips der Grafikkarte mit Frischluft. Der Hersteller verspricht sich so deutlich niedrigere Temperaturen bei einer gleichzeitig geringeren Geräuschkulisse. In unserem Test – damals allerdings noch mit einer GeForce GTX 670 – leistete der Arctic Accelero Hybrid beste Dienste.

Auch unter der Haube gibt es ein paar Änderungen. So dreht Inno3D kräftig an der Taktschraube: Während NVIDIA eigentlich Taktraten von 876 bzw. 928 MHz vorsieht, soll die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition mit satten 1.060 MHz angetrieben werden. Unklar ist jedoch, ob es sich dabei um den Basis- oder Boost-Takt handelt. Sollte der Takt für den Basis-Takt gelten, wäre der 3D-Beschleuniger mit Abstand auf dem Papier das bisher schnellste Modell. Auch der 3.072 MB große GDDR5-Videospeicher rechnet mit 1.820 MHz ein gutes Stück schneller. Die Referenz macht sich hier mit einer Geschwindigkeit von 1.750 MHz ans Werk.

Wann die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti Black Edition in den Handel kommen soll, ist nicht bekannt. Erste Preisangaben stehen ebenfalls noch aus. Auf der offiziellen Webseite des Herstellers finden sich bislang noch keine Informationen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4539
Zitat Hardwareluxx
Sollte der Takt für den Basis-Takt gelten, wäre der 3D-Beschleuniger mit Abstand auf dem Papier das bisher schnellste Modell.


Nicht unbedingt, - die Gigabyte GHz Edition besitzt einen Basistakt von 1085MHz, also mehr als die Inno Hybrid mit 1.059 MHz. Wenn der höhere Speichertakt "durchschlägt", ist sie bei selben GPU-Takt schneller, ja (wie immer ASIC-abhängig.
#2
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1660
Ist absehbar, ob Hardwareluxx die Karte testen wird?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]