> > > > Alle Daten zur ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC

Alle Daten zur ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC

Veröffentlicht am: von

asusNachdem ASUS höchstpersönlich einige Details zur Radeon R9 290X DirectCU II veröffentlicht hat, sich dabei aber maßgeblich auf die Kühlung konzentrierte, sind nun alle Details zur Karte aufgetaucht. Die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC (R9290X-DC2OC-4GD5) arbeitet mit einem Takt von 1.040 MHz. Da AMD auf einen Basis-Takt verzichtet und nur einen maximalen Boost-Takt angibt, dürfte dies auch das Maximum sein, das mit der Karte erreicht wird. Interessanterweise lässt ASUS den Speicher anstatt mit 1.250 MHz mit 1.350 MHz arbeiten. Da vermutlich auch Elpida-Speichermodule eingesetzt werden, sind die 100 MHz Overclocking eigentlich nicht zu erwarten gewesen. Die weiteren technischen Daten entsprechen denen einer jeden Radeon R9 290X. Die 4.096 MB GDDR5-Grafikspeicher sind über ein 512 Bit breites Speicherinterface angebunden.

ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC
ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC

ASUS verwendet auf der Radeon R9 290X DirectCU II OC ein eigenes PCB-Design und hat auch die Spannungsversorgung optimiert. Anstatt einer 5+2-phasigen Versorgung hat ASUS diese auf 6+2 ausgebaut. Im Zusammenspiel mit jeweils einem 6-Pin- und 8-Pin-Anschluss dürfte sich das OC-Potenzial der Karte in Grenzen halten. Der eingesetzte DirectCU-II-Kühler im Dual-Slot-Design verfügt über zwei Lüfter. Einer der beiden ist ein sogenannter "Cooltech Fan". So bezeichnet ASUS seine Entwicklung eines Lüfters, der ein Hybrid zwischen Axial- und Radiallüfter sein soll. Der entsprechende Lüfter befindet sich direkt über der GPU und soll dort seine Vorteile ausspielen. Vier Heatpipes mit einer Dicke von zehn Millimetern sollen die Abwärme direkt von der GPU abführen. Ob alle vier Heatpipes in 10 mm ausgeführt sind, lässt sich auf den Bildern nicht erkennen. In jedem Fall liegen sie, wie bei der DirectCU-Karte und wie der Name schon sagt, direkt auf der GPU auf.

Laut ASUS soll die Lautstärke im Uber-Mode im Vergleich zur Referenzversion von 41 auf 33 dB gesenkt worden sein. Im Silent-Mode soll die Radeon R9 290X DirectCU II OC sogar um 24 dB leiser sein. Gleichzeitig will ASUS die GPU-Temperatur um bis zu 10 °C gesenkt haben.

Die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC soll noch in diesem Jahr offiziell vorgestellt werden. Ein Preis ist bisher noch nicht bekannt.

ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC Gegen die Referenzversion
Modell AMD Radeon R9 290X ASUS Radeon R9 290X DirectCU II OC
Straßenpreis ab 450 Euro -
Homepage www.amd.de www.asus.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii XT
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis) - -
GPU-Takt (Boost) 1.000 MHz 1.040 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.350 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 345,6 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.816 2.816
Textur Units 176 176
ROPs 64 64
Pixelfüllrate 64 GPixel/Sek. 66,6 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire
Maximale Leistungsaufnahme > 250 Watt > 250 Watt

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 05.01.2010

Gefreiter
Beiträge: 40
Murks. Nicht Henne und Ei verwechseln :) Eine hohe Temperatur ist Ausruck einer hohen Leistungsaufnahme.
#5
customavatars/avatar137171_1.gif
Registriert seit: 12.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 202
Zitat officeee;21559871
Murks. Nicht Henne und Ei verwechseln :) Eine hohe Temperatur ist Ausruck einer hohen Leistungsaufnahme.


Ja, nur blöd, das Halbleiter auch Heißleiter sind und dementsprechend bei einer höheren Temperatur mehr Strom fließt, was wiederum den eine höhere Belastung für die GPU ist.
#6
customavatars/avatar180684_1.gif
Registriert seit: 10.10.2012
Aachen
Obergefreiter
Beiträge: 78
Merci, als angehender Meister Elektrotechnik freue ich mich über Leute, die sich mit dieser Materie auskennen :wink:
#7
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 539
die Entwicklung von Stromverbrauch und Lautstärke ist wirklich nicht so toll, aber wer max will, der muss eben auch mit max leben :P
Für alle anderen gibt's ja auch kleinere Modelle oder halt bessere Kühllösungen.
Ich selbst bin mal gespannt, ob noch eine Matrix erscheint und was die anderen Hersteller sich einfallen lassen (Lightning; Toxic; Windforce etc).
Für mich ist Wakü eine gute Alternative und da ist man mit DirectCu; Matrix und Lightning wohl noch am besten bedient sofern wieder entsprechende Kühler angeboten werden.
Schade ist natürlich auch mal wieder die extrem schlechte Verfügbarkeit der R9 Karten (betrifft ja nicht nur die 290(x))
#8
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5472
Zitat officeee;21559871
Murks. Nicht Henne und Ei verwechseln :) Eine hohe Temperatur ist Ausruck einer hohen Leistungsaufnahme.


Finde ich gut, dass du dem unwissenden Leser mit dem "Murks" ganz am Anfang klar machst, was er danach zu lesen bekommt. :bigok:
#9
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Verstehe auch nicht ganz, wieso die Topmodelle leise und sparsam sein sollen? Das würde doch eigentlich defakto nur bedeuten, das man nur noch die Mainstream Modelle raus bringt und keine Topmodelle mehr....
Auch könnte man heise Chips ganz anders vermarkten, zb in Verbindung mit einem Tassenwärmer (über eine kleine Wasserkühlung) oder noch besser, beheiztes Sitzkissen (toll im Winter - könnte nur Streit mit der Freundin geben, wer dann an den Gamer-PC darf *G*).
#10
customavatars/avatar59687_1.gif
Registriert seit: 08.03.2007
Zauberland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2846
Zitat Nekronata;21560185
Verstehe auch nicht ganz, wieso die Topmodelle leise und sparsam sein sollen? Das würde doch eigentlich defakto nur bedeuten, das man nur noch die Mainstream Modelle raus bringt und keine Topmodelle mehr....
Auch könnte man heise Chips ganz anders vermarkten, zb in Verbindung mit einem Tassenwärmer (über eine kleine Wasserkühlung) oder noch besser, beheiztes Sitzkissen (toll im Winter - könnte nur Streit mit der Freundin geben, wer dann an den Gamer-PC darf *G*).


Da würde ich schon mit meiner Freundin einig und einfach ein CF machen ;-)
#11
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Der war gut :).
#12
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat Buffo;21560127
Finde ich gut, dass du dem unwissenden Leser mit dem "Murks" ganz am Anfang klar machst, was er danach zu lesen bekommt. :bigok:


Besser haette ich seinen "murks" nicht kommentieren koennen.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit der Hardwareluxx App
#13
Registriert seit: 19.12.2013
Freital
Matrose
Beiträge: 4
ja ich freu mich aber schon wennse bei mir auf der platine sitzt ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]