> > > > ASUS zeigt Radeon R9 290X mit DirectCU-II-Kühler (Update)

ASUS zeigt Radeon R9 290X mit DirectCU-II-Kühler (Update)

Veröffentlicht am: von

asusÜber die eigene Facebook-Seite hat ASUS vier Fotos einer Radeon R9 290X gezeigt. Bei der abgebildeten Karte soll es sich um ein "Pre Release Example" - also um ein noch unfertiges Design der Grafikkarte - handeln. Die mit einem DirectCU-II-Kühler versehene Karte hat noch keinen Veröffentlichungs-Termin und ASUS will laut eigenen Angaben auch noch Feedback der Nutzer, aber vermutlich auch von einigen Testern sammeln. Es fehlen noch konkrete technische Details, allerdings lassen die Bilder und die angebrachten Beschriftungen schon einige Features erkennen.

So verfügt der DirectCU-II-Kühler im Dual-Slot-Design über zwei Lüfter. Einer der beiden Lüfter ist ein sogenannter "Cooltech Fan". So bezeichnet ASUS seine Entwicklung eines Lüfters, der ein Hybrid zwischen Axial- und Radiallüfter sein soll. Der entsprechende Lüfter befindet sich direkt über der GPU und soll dort seine Vorteile ausspielen. Vier Heatpipes mit einer Dicke von 10 mm sollen die Abwärme direkt von der GPU abführen. Ob alle vier Heatpipes in 10 mm ausgeführt sind, lässt sich auf den Bildern nicht erkennen. In jedem Fall liegen sie, wie bei der DirectCU-Karte und wie der Name schon sagt, direkt auf der GPU auf.

Neben der Kühlung scheint auch das PCB modifiziert zu sein. Zumindest sind auf den Fotos einige Komponenten der Strom- und Spannungsversorgung zu sehen, die ASUS bei seinen ROG-Karten immer wieder gerne verwendet, um ein höheres Overclocking-Potenzial und/oder eine längere Lebensdauer zu erreichen. Da es derzeit noch keinerlei Erfahrungen mit R9-290X-Karten mit modifizierter Spannungsversorgung gibt, muss sich erst noch herausstellen, ob dies einen großen Effekt auf das Overclocking-Ergebnis der Karten hat. Die Kühlung dürfte für die meisten Nutzer zunächst einmal einen wesentlichen Einfluss auf die Performance haben. Unklar ist auch, ob ASUS die Spannungsversorgung aufgebohrt oder nur mit eben den bereits erwähnten hochwertigen Komponenten versorgt hat. Die Versorgung der Karte erfolgt in jedem Fall weiterhin über jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss.

Wann die ASUS Radeon R9 290X DirectCU II auf den Markt kommen wird ist offen. Derzeit lässt sich nicht abschätzen, ob es noch dieses Jahr soweit sein wird und wir Custom-Modelle der Radeon R9 290 und R9 290X sehen werden. ASUS ist nun zumindest einer der ersten Hersteller, der eine entsprechende Karte vorstellt. Weitere dürften nun in Kürze folgen.

Update:

SweClockers haben weitere Fotos der Karte machen können. Zudem sind nun die ersten technischen Daten zur ASUS GeForce GTX 780 Ti DirectCU II OC verfügbar. So wird diese offenbar mit einem Basis-Takt von 954 MHz arbeiten und kommt via GPU-Boost auf 1.020 MHz. Den Speichertakt belässt ASUS bei 1.750 MHz. Alle weiteren Daten entsprechen denen einer jeden anderen GeForce GTX 780 Ti. ASUS lässt dem Nutzer die Wahl bei der Farbwahl, denn die Karte wird im neutralen schwarz ausgeliefert und kann mit Hilfe von einigen Aufklebern entweder mit gelben oder roten Streifen beklebt werden.

ASUS GeForce GTX 780 Ti DirectCU II
ASUS GeForce GTX 780 Ti DirectCU II

Das Auftauchen von Pressebilder und dazugehörigem Informationsmaterial könnte auf einen baldigen Release der Karten hindeuten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
CB hat die Karte getestet.
Im CB Testsystem schafft es die Karte nicht unter dem Temperatur-Ziel von 94°C und somit den maximalen Takt zu halten.:hmm:
#36
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7654
Zitat NasaGTR;21586436
Und dann schau dir mal im Forum an wie viele Leute sich beschweren das mehr als 5 andere Test etwas komplett anderes behaupten als der ComputerBase test!

Unter anderem Guru3D bei denen die grafikkarte um 17°C kälter, und im Verhältnis zu anderen karten deutlich Leiser als bei CB war!


Eine Beschwerde: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1292839&p=14995998#post14995998

Sammlung: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1292823&p=14995793
/url]
#37
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
Mach ich gerade. :popcorn:

Aber CB testet im geschlossenem Gehäuse mit nur 2x120mm Lüfter auf 750U/min.
Mit geöffnetem Gehäuse lag die Temperatur bei 80°C.(wie in anderen Test's)

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1292839&p=14996110#post14996110

#38
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7513
Bitte, wer hat denn schon sein Gehäuse offen, wenn es gar unter dem Tisch steht.
Bin nun doch froh, mir morgen die Sapphire BF4 R9 290 kommen zu lassen, wurde HEUTE gegen 16 Uhr verschickt, nach 5 Tagen!
Aber so ist halt It.... :-(
#39
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7654
Ich bezweifle aber das ein geöffnetes / geschlossenes Gehäuse einen unterschied von 30% zu gunsten Nvidia macht!

(bei guru3d beide um die 40db also gleich und bei CB ist die Nvidia auf einmal 29% leiser als die ASUS 290X...)
#40
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
wie hat guru3d denn getestet? CB hat schon recht, dass häufig im offenen aufbau getestet wird und das ist eben nicht mehr zeitgemäß, wo Leistung/Takt von der Temperatur bedingt ist.
Lieber einen Test mit geschloßenem Gehäuse und realen Temps, als irgendwas geschöntes. Der R9 zeigt, dass die Hersteller sich so langsam mal wieder gedanken um geniale Kühlkonzepte zeigen, denn momentan ist es ja so, dass die Luftkühler es nicht schaffen den r9 290 zeigen zu lassen was in ihm steckt. Entweder wird das Temptarget erreicht oder im Falle vom AC Kühler --> die Karte raucht ab.
Die User, die ihre r9 290 (x) unter Wasser gesetzt haben hingegen wissen was in der Karte stecken kann. Ich bin gespannt, ob es demnächst Veränderungen geben wird in Sachen Grakakühlung.
#41
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7654
guru3d testet so:

[...]

There are a lot of differences in measurements amongst websites. Some even place the dBA meter 10cm away from the card or directly at the cooler. To us that does not make any sense. Considering that's not where your ear is located, we do it our way.

[...]

For each dBA test we close the PC/chassis and move the dBA gun 75 cm away from the PC. Roughly the same proximity you'll have from a PC in a real-world situation. Above, the IDLE (desktop mode) results where the GPU hardly has to do anything. The Idle results are brilliant.

Das verhältnis passt einfach mal überhaupt nicht bei CB!


R9 290X und 780Ti haben eine sehr ähnliche Leistungsaufnahme, bei der Nvidia Version gibt es keine Probleme aber DER GLEICHE LÜFTER auf ner AMD soll extrem schlechter sein???
Ich möchte hier jetzt nicht total Pro AMD Flamen aber mMn macht es einfach keinen sinn!
Dazu scheinen sie ihre Probleme mit der Prozentrechnung zu haben:

GeForce GTX 780 Ti von Gigabyte & Inno3D im Test (Seite 3) - ComputerBase

ja 61,5db zu 50db sind 222% ...



Für mich zählt eh nur der hwluxx Test, da dieser mMn. mit Abstand der Qualitativste Deutsche Test ist, auf welchen man sich auch fast immer voll verlassen kann!
#42
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
Ich vermute, dass für die DB eine andere Umrechnung genutzt wird und der Prozentwert das Empfinden (also mehr als doppelt so laut) ausdrücken soll. Wissen tue ich es aber nicht. Ich weiß nur, dass ein paar db mehr schon als doppelt so laut gelten.

Dass der gleiche Lüfter schlecht auf der AMD werkelt wird sicherlich mit der Chipgröße zu tun haben, das gleiche Problem gibt es ja auch bei Haswell CPUs, die Fläche auf der die wärme erzeugt wird ist extrem klein und da stößt man an physikalische Grenzen. Gerade bei den Kühlern, wo ggf. Heatpipes in der Kühlplatte verbaut sind. Durch den größeren GK110 Chip kann die Wärme auf mehr HP verteilt werden, als beispielsweise bei Hawaii. Das wäre meine Erklärung dazu.

Ich möchte auch kein Geflame AMD vs Nvidia starten, da ich finde, dass man es momentan echt schwer hat, da alle Karten ihre Vor- und Nachteile haben und es sich in der Waage hält. Ich versuche nur zu verstehen, was die Unterschiedlichen Testergebnisse erzeugt.
#43
Registriert seit: 11.07.2013

Obergefreiter
Beiträge: 118
naja db ist nunmal logaritmsich.
und da db afaik 20*lg(x) müssten es 21,21 und nicht 2,2 sein. in prozent:2100%!!!

Da allerdings auch noch der höreindruck verarebitet wird (ka wie genau) empfinde ich die DB angabe immer als zimlich sinnlos, da man damit nciht wirklich etwas anfangen kann.

30db ist also nciht "doppelt soviel" wie 15 ;)
#44
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
So war mein Post (zugegeben etwas umständlich ausgedrückt) auch gemeint ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]