> > > > Weitere Details zur PowerColor Radeon R9 270X PCS+

Weitere Details zur PowerColor Radeon R9 270X PCS+

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

powercolorNach der PowerColor Radeon R9 270X Devil entließ der AMD-Boardpartner gestern einen weiteren 3D-Beschleuniger auf Basis der „Curacao“-GPU abseits des Referenzlayouts in den Markt. In der offiziellen Pressemitteilung und auf der Homepage des Herstellers finden sich bislang aber nur Render-Bilder der neuen PowerColor Radeon R9 270X PCS+. Während unseres Besuchs in Taiwan vor wenigen Wochen durften wir den 3D-Beschleuniger zusammen mit weiteren Grafikkarten bereits begutachten, jedoch noch keine Informationen veröffentlichen. Dies wollen wir an dieser Stelle nun nachholen.

Die Besonderheit der PCS+-Version ist wieder einmal mehr der Kühler. Dieser ist mit zwei Axiallüftern, die über einen Durchmesser von jeweils 90 Millimetern verfügen, ausgestattet und soll die Temperatur gegenüber dem Referenzmodell von AMD um bis zu 16 Prozent niedriger halten. Unterstützt werden die beiden Rotoren von drei 6-mm-Heatpipes sowie von zahlreichen Aluminiumfinnen. Direkt auf dem Grafikprozessor liegt eine dicke Kupfer-Platte auf.

Neu hinzugekommen bei der PCS+-Version der Radeon R9 270X ist das sogenannte „Turbo Timer“-Feature, das die Lüfter nach dem Ausschalten des Computers eine gewisse Zeit lang weiter laufen lässt. Hierfür ist jedoch eine zusätzliche Hardware-Steuerungs-Einheit vonnöten, die separat zu erwerben ist, dafür aber mit allen anderen „Turbo Timer“-fähigen Grafikkarten von PowerColor zusammenarbeitet. Künftig sollen weitere Grafikkarte unterschiedlichster Preis- und Leistungsklassen dieses Feature unterstützen.

Unter der Haube des Zwei-Slot-Kühlers werkelt AMDs „Curacao“-GPU, die mit 1.280 Streamprozessoren sowie einem 2.048 MB großen GDDR5-Videospeicher ausgestattet ist. Letzterer bindet wie gewohnt über ein 256 Bit breites Interface an. Im Vergleich zur Referenz hat PowerColor ein klein wenig an der Taktschraube gedreht und lässt den Grafikchip um 60 MHz beschleunigt arbeiten. Der Basis- und Boost-Takt belaufen sich damit auf 1.060 bzw. 1.100 MHz. Die Speicherchips bekamen immerhin ein Plus von 25 MHz spendiert und rechnen jetzt mit 1.425 MHz.

Die neue PowerColor Radeon R9 270X PCS+ soll sich in den nächsten Tagen im Fachhandel einfinden. In unserem Preisvergleich ist sie derzeit für rund 180 Euro gelistet und damit etwa 20 Euro teurer als der günstigste Ableger. In den kommenden Wochen wird PowerColor weitere Grafikkarten abseits der jeweiligen Referenzmodelle vorstellen – so viel sei schon einmal verraten... 

Vergleich mit der Referenz

PowerColor Radeon R9 270X PCS im Vergleich
Modell AMD Radeon R9 270X PowerColor Radeon R9 270X PCS+
Straßenpreis ab 160 Euro etwa 180 Euro
Homepage www.amd.com www.powercolor.com
Technische Daten
GPU Curacao XT Curacao XT 
Fertigung 28 nm 28 nm 
Transistoren 2,8 Milliarden 2,8 Milliarden 
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 
GPU-Takt (Boost Clock) 1.050 MHz 1.100 MHz 
Speichertakt 1.400 MHz 1.425 MHz 
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 2.048 MB 2.048 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 179,2 GB/Sek. 182,4 GB/Sek. 
DirectX-Version 11.2 11.2 
Shadereinheiten 1.280 (1D) 1.280 (1D) 
Texture Units 80 80 
ROPs 32 32 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 25434
so ne 280X PCS+ würde mich durchaus interessieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]