> > > > Weitere Details zur PowerColor Radeon R9 270X PCS+

Weitere Details zur PowerColor Radeon R9 270X PCS+

Veröffentlicht am: von

powercolorNach der PowerColor Radeon R9 270X Devil entließ der AMD-Boardpartner gestern einen weiteren 3D-Beschleuniger auf Basis der „Curacao“-GPU abseits des Referenzlayouts in den Markt. In der offiziellen Pressemitteilung und auf der Homepage des Herstellers finden sich bislang aber nur Render-Bilder der neuen PowerColor Radeon R9 270X PCS+. Während unseres Besuchs in Taiwan vor wenigen Wochen durften wir den 3D-Beschleuniger zusammen mit weiteren Grafikkarten bereits begutachten, jedoch noch keine Informationen veröffentlichen. Dies wollen wir an dieser Stelle nun nachholen.

Die Besonderheit der PCS+-Version ist wieder einmal mehr der Kühler. Dieser ist mit zwei Axiallüftern, die über einen Durchmesser von jeweils 90 Millimetern verfügen, ausgestattet und soll die Temperatur gegenüber dem Referenzmodell von AMD um bis zu 16 Prozent niedriger halten. Unterstützt werden die beiden Rotoren von drei 6-mm-Heatpipes sowie von zahlreichen Aluminiumfinnen. Direkt auf dem Grafikprozessor liegt eine dicke Kupfer-Platte auf.

Neu hinzugekommen bei der PCS+-Version der Radeon R9 270X ist das sogenannte „Turbo Timer“-Feature, das die Lüfter nach dem Ausschalten des Computers eine gewisse Zeit lang weiter laufen lässt. Hierfür ist jedoch eine zusätzliche Hardware-Steuerungs-Einheit vonnöten, die separat zu erwerben ist, dafür aber mit allen anderen „Turbo Timer“-fähigen Grafikkarten von PowerColor zusammenarbeitet. Künftig sollen weitere Grafikkarte unterschiedlichster Preis- und Leistungsklassen dieses Feature unterstützen.

Unter der Haube des Zwei-Slot-Kühlers werkelt AMDs „Curacao“-GPU, die mit 1.280 Streamprozessoren sowie einem 2.048 MB großen GDDR5-Videospeicher ausgestattet ist. Letzterer bindet wie gewohnt über ein 256 Bit breites Interface an. Im Vergleich zur Referenz hat PowerColor ein klein wenig an der Taktschraube gedreht und lässt den Grafikchip um 60 MHz beschleunigt arbeiten. Der Basis- und Boost-Takt belaufen sich damit auf 1.060 bzw. 1.100 MHz. Die Speicherchips bekamen immerhin ein Plus von 25 MHz spendiert und rechnen jetzt mit 1.425 MHz.

Die neue PowerColor Radeon R9 270X PCS+ soll sich in den nächsten Tagen im Fachhandel einfinden. In unserem Preisvergleich ist sie derzeit für rund 180 Euro gelistet und damit etwa 20 Euro teurer als der günstigste Ableger. In den kommenden Wochen wird PowerColor weitere Grafikkarten abseits der jeweiligen Referenzmodelle vorstellen – so viel sei schon einmal verraten... 

Vergleich mit der Referenz

PowerColor Radeon R9 270X PCS im Vergleich
Modell AMD Radeon R9 270X PowerColor Radeon R9 270X PCS+
Straßenpreis ab 160 Euro etwa 180 Euro
Homepage www.amd.com www.powercolor.com
Technische Daten
GPU Curacao XT Curacao XT 
Fertigung 28 nm 28 nm 
Transistoren 2,8 Milliarden 2,8 Milliarden 
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 
GPU-Takt (Boost Clock) 1.050 MHz 1.100 MHz 
Speichertakt 1.400 MHz 1.425 MHz 
Speichertyp GDDR5 GDDR5 
Speichergröße 2.048 MB 2.048 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 179,2 GB/Sek. 182,4 GB/Sek. 
DirectX-Version 11.2 11.2 
Shadereinheiten 1.280 (1D) 1.280 (1D) 
Texture Units 80 80 
ROPs 32 32 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28429
so ne 280X PCS+ würde mich durchaus interessieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]