> > > > MSI Beat It! 2013 - Mini-ITX Gaming-Hardware vorgestellt

MSI Beat It! 2013 - Mini-ITX Gaming-Hardware vorgestellt

Veröffentlicht am: von

msiNoch konnten wir auf dem "Beat It!"-Event in Peking nur einen versteckten Blick auf die neue Mini-ITX-Hardware werfen, auf dem Facebook-Auftritt von MSI sind nun aber neue Bilder veröffentlicht worden. Zu sehen gibt es zum einen die Verpackung nebst Lieferumfang sowie die Hardware selbst. Das Z87I Gaming Mini-ITX setzt auf den Sockel 1150 und basiert auf dem Z87-Chipsatz. Geboten werden zwei DIMM-Steckplätze, 5x SATA sowie ein PCI-Express-Steckplatz mit 16 Lanes. Auf der Slotblende finden sich die üblichen USB 3.0, USB 2.0, SPDIF, Display- und Audioanschlüsse sowie 2x RJ45 für das Gigabit-Ethernet. Das WLAN-Modul beherrscht den 802.11-ac-Standard.

Ebenso interessant dürfte die GeForce GTX 760 Mini-ITX Gaming OC-Edition sein. Sie kommt auf eine Länge von 17 cm und ist damit nicht länger, als es die Mini-ITX-Spezifikationen vorgeben. Direkter Gegenspieler dürfte somit die ASUS GeForce GTX 670 DirectCU Mini bzw. GeForce GTX 760 DirectCU Minin sein. Der Namenszusatz OC-Edition weißt auf eine Übertaktung der GeForce GTX 760 hin, die in der Referenzversion mit einem Basis-Takt von 980 MHz und einem Boost-Takt von 1.033 MHz arbeitet. Entsprechende Modelle sind mit 2.048 oder 4.096 MB ausgestattet. Den Takt und den Speicherausbau der GeForce GTX 760 Mini-ITX Gaming OC-Edition kennen wir noch nicht. Vielleicht werden wir dazu aber im Laufe des Tages mehr erfahren.

Das Z87I Gaming Mini-ITX ist bereits in unserem Preisvergleich zu finden und kostet dort laut Listung ab 160 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar199034_1.gif
Registriert seit: 22.11.2013
Süden
Matrose
Beiträge: 11
Sieht klasse aus, bin auf die Grafikkarte gespannt.
#2
Registriert seit: 24.08.2009

Gefreiter
Beiträge: 36
Joo, fing ich auch, dagegen ist die Asus plump...
Wenn sie dann noch leiser bzw. schneller sein sollte wird sie gekauft.
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13337
Schade, dass fast niemand den CPU-Sockel genau in die Mitte pflanzt...
#4
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Maßgeschneiderte Hardware findet man wirklich selten und ist auch sehr praktisch. Somit muss man nicht immer sein Gehäuse maßschneidern. :D

[ATTACH=CONFIG]257736[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]257737[/ATTACH]

Nur finde ich die GTX760 doch etwas schwachbrüstig.
Eine GTX 780 mit kürzeren PCB und AIO-Wasserkühlung würde da schon besser sein. Aber das wäre wohl doch zu exotisch.
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Sieht für mich so aus, als ob für potentere ITX-Systeme, seitens der Hersteller, eine AIO-Wasserkühlung als einzige Alternative angesehen wird - zumindest in vielen Fällen.
#6
customavatars/avatar199034_1.gif
Registriert seit: 22.11.2013
Süden
Matrose
Beiträge: 11
Mini ITX und leistungsstarke Komponenten schliessen sich nicht aus, wenn man die Gehäuse leicht modifiziert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]