> > > > XFX spendiert Radeon HD 7990 neues Kühlsystem

XFX spendiert Radeon HD 7990 neues Kühlsystem

Veröffentlicht am: von

xfx neuIm April präsentierte AMD mit der Radeon HD 7990 seinen bislang schnellsten 3D-Beschleuniger. Zwar haben einige Board-Partner die Dual-GPU-Grafikkarte in ihr Sortiment aufgenommen, doch bislang noch kein einziges Modell vorgestellt, das sich abseits des Referenzlayouts bewegen darf – abgesehen von der PowerColor Radeon HD 7990 Devil13, die aber ohnehin eine Eigenkreation des Herstellers weit vor dem offiziellen Start von „Malta“ war. Nun hat sich XFX ans Werk gemacht und wenige Tage vor dem Start der neuen „Volcanic Islands“-Generation seine Radeon HD 7990 überarbeitet.

Zwar hält sich XFX weiter strikt an die Vorgaben der US-amerikanischen Grafikschmiede und lässt die neue Radeon HD 7990 weiterhin mit 950/1.000, bzw. 1.500 MHz arbeiten, doch schnallt man einen eigenen Kühlkörper der Triple-Dissipation-Reihe auf. Dieser nimmt gleich drei Slots in der Höhe an Platz ein, kann dafür aber mit fünf Heatpipes auf sich aufmerksam machen. Zwei davon verfügen über einen Durchmesser von 8 mm, die drei anderen Kapillare bringes es sogar auf eine Dicke von 9 mm. Dazu gibt es drei Axiallüfter, zahlreiche Aluminiumfinnen und zwei große Aluminiumplatten direkt auf den beiden „Tahiti XT“-Chips. Wie die meisten aktuellen Grafikkarten von XFX setzt auch die XFX Radeon HD 7990 Triple Dissipation auf ein schwarz-silbernes Design mit einigen roten Akzenten an der Seite des Kühlers.

Unter der Haube stehen 2x 2.048 Streamprozessoren und 2x 3.072 MB GDDR5-Videospeicher, der jeweils über 384 Bit angeschlossen ist, zur Verfügung. Mit Strom versorgt wird die Grafikkarte über drei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Die Triple-Slot-Blende hält einen DVI-Ausgang und vier Mini-DP-Anschlüsse bereit.

Ob die neue XFX Radeon HD 7990 Triple Dissipation nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt. Hierzulande ist aktuell nur die normale Version der Radeon HD 7990 für knapp 600 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 18.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1298
9mm heatpips :)
kann ich da optinal auch direkt eine wakü anschliessen ?
#2
customavatars/avatar116972_1.gif
Registriert seit: 23.07.2009
Osnabrück
TimTam Timmbo
Beiträge: 1021
Mit Strom versorgt wird die Grafikkarte über drei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker.

Ich sehe da nur 2 8 Pin ;)
#3
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4625
Der Kühler sieht sehr gut aus, wenn er auch noch leise und kühl seine Arbeit verrichtet ist es eine sehr gute Alternative
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1951
Einfach nur ein Monster.
#5
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Naja also eine bessere Kuehlung ist gegenueber dem Stock Kuehler nicht notwendig...
Selbst mit Wakue ist da kaum oc potential.
Haetten die sich mal lieber an das Fiepen gemacht.....
#6
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
Ich dachte die HD 7990 ist EOL,
warum schrauben die jetzt noch einen anderen Kühler drauf?
#7
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Das Design der XFX-Karten gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Die Lüfter machen echt was her. Das Metall in der Mitte ist jedoch nur aufgeklebt und das auch nicht ganz zentriert. Dennoch optisch ein Hochgenuss diese Karten.

Positiv: sie halten die PCI-Spezifikation in Sachen Bauhöhe ein
#8
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
Ich kann dem Text keine Ares II entnehmen, ich dachte das sei auch sowas wie ne 7990 :O
#9
Registriert seit: 02.02.2009
Brandenburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Wirklich schöne Karte. Was da per OC noch rauszuholen ist wäre mal interessant.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]