> > > > Bilder und Details zu Volcanic Islands aufgetaucht

Bilder und Details zu Volcanic Islands aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Mittlerweile sind über verschiedene Quellen viele Informationen zu AMDs neuer Grafikkarten-Generation aufgetaucht. Die „Volcanic Islands“ getauften Karten werden ein neues Namensschema aufweisen und die aktuelle Radeon HD 7000er-Reihe ablösen. Damit lässt der Chipspezialist aus Sunnyvale erstmals seit 2011 eine komplett neue Serie mit überarbeiteter Graphics-Core-Next 2.0 Architektur vom Stapel.

AMD Volcanic-Islands

Das Flaggschiff namens R9 280(x) soll einen Die mit einer Größe zwischen der aktuellen GeForce Titan und dem aktuellen Single-GPU-Flaggschiff HD 7970 GHz aus dem eigenen Hause besitzen. Auch deutet ein Foto des PCBs der Karte auf ein Speicherinterface von 512 Bit hin. Die von AMD kommunizierte 30% kleinere Die-Fläche im Vergleich zum GK110 könnte in etwa hinkommen, wenn man sich die Größen genau ansieht.

 

AMD-Radeon-R9-290X-PCB-Picture-850x564

 

Weiter sind auch Daten der neuen Mittelklasse-Grafikkarten aufgetaucht. Die mit dem „Oland“ benannten Chips bestückten Karten sollen entweder mit 1 GB GDDR5 oder 2 GB DDR3 Speicher aufwarten und Taktraten von 750 bis 1000 MHz besitzen. Die R7 240 und R7 250 genannten Modelle sollen wohl der Nachfolger der HD 77xx-Serie werden.

 

AMD Oland

 

Die Leistung der neuen Karten wird auf etwa Titan-Niveau oder zumindest zwischen GTX 780 und Titan geschätzt. Dies trifft natürlich nur auf die Flaggschiffe zu. Fest steht jedenfalls, dass die neuen Grafikkarten in dem bereits sehr ausgereiftem 28nm-Prozess von TSMC kommen werden. Auch das neue Namensschema gilt als sicher.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3513
Leistung liegt auf Titan-Niveau und das mit DDR3?
Liest sich etwas merkwürdig, wenn direkt drüber die Spezifikationen von 240/250 stehen...

Oder will man wirklich nen Titan mit ddr3 fangen?
#2
Registriert seit: 13.05.2013
Zwickau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 406
Die Grafik bezieht sich nur auf die Mitteklasse Grafikkarten.

Ich war auch erst etwas verwirrt über diese Anmerkung am Ende.^^
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat drakrochma;21177446
Leistung liegt auf Titan-Niveau und das mit DDR3?
Liest sich etwas merkwürdig, wenn direkt drüber die Spezifikationen von 240/250 stehen...

Oder will man wirklich nen Titan mit ddr3 fangen?


Zitat
ie Leistung der neuen Karten wird auf etwa Titan-Niveau oder zumindest zwischen GTX 780 und Titan geschätzt. Dies trifft natürlich nur auf die Flaggschiffe zu.


#
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]