> > > > KFA2 holt Galaxy GeForce GTX 780 HOF nach Europa

KFA2 holt Galaxy GeForce GTX 780 HOF nach Europa

Veröffentlicht am: von

caseking-kfa2-gtx770-ltd-oc-teaserEnde Juli präsentierte NVIDIA-Boardpartner Galaxy mit der GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770 Hall of Fame seine beiden neuen Flaggschiffe unter den Grafikkarten. Nun holt der europäische Ableger des asiatischen Grafikkartenherstellers KFA2 zumindest den schnelleren von beiden 3D-Beschleunigern nach Europa. KFA2 kündigte in seiner neusten Pressemitteilung die GeForce GTX 780 Hall of Fame offiziell an. Unterschiede zur Version von Galaxy gibt es nicht.

So kann auch die KFA2-Variante mit einem weißen PCB auf sich aufmerksam machen und wurde mit einem hersteller-eigenen Kühlsystem bestückt. Dieses legt zwei 90-mm-Lüfter in die Waagschale und bekommt insgesamt vier Hybrid-Vapor-Chamber-Heatpipes, wie sie der Hersteller nennt, spendiert. Dazu gesellen sich natürlich noch eine ganze Reihe von Aluminiumfinnen sowie eine Plastik-Abdeckung im Military-Look. Insgesamt verspricht KFA2 mit seinem neuen Kühlsystem eine 30-fach höhere Effizienz im Vergleich zur NVIDIA-Vorlage.

Unter der Haube werkelt NVIDIAs GK110-Chip, der im Vergleich zur GeForce GTX Titan etwas beschnitten wurde. Im stehen noch 2.304 Shadereinheiten, 192 TMUs und ein 3.072 MB großer GDDR5-Videospeicher zur Seite. Das Speicherinterface bringt es auf eine Breite von 384 Bit, weswegen bei sechs Speichercontrollern auch 48 Rasterendstufen resultieren. Bei den Taktraten hat KFA2 allerdings an den Reglern gedreht – zumindest an denen für den Grafikprozessor. Dieser macht sich nämlich nicht mehr mit 980 MHz ans Werk, sondern rechnet mit 1.006 MHz etwas schneller. Der Boosttakt steigt von ehemals 902 auf 1.058 MHz an. Der Videospeicher muss sich allerdings mit seinen gewohnten 1.502 MHz begnügen. Insgesamt dürfte es KFAs jüngster Sprössling leistungsmäßig mit der GeForce GTX Titan aufnehmen können.

Zur weiteren Ausstattung der KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame zählen hochwertige Bauteile, ein 10-lagiges PCB, eine 8+2-phasige Spannungsversorgung und zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckerbuchsen. Auf der Slotblende stehen zwei DVI-Ausgänge, ein DisplayPort-Anschluss und ein mini-HDMI-Port zur Verfügung.

Zusammen mit zwei Jahren Garantie soll die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame in den nächsten Tagen bei führenden Retailern in Europa erhältlich sein – zu welchem Preis, verriet KFA2 leider nicht. Unser Preisvergleich listet die weiße GeForce GTX 780 allerdings ab 670 Euro.

 

Vergleich mit der Referenz

Modell KFA2 GeForce GTX 780 HOF NVIDIA GeForce GTX 780
Homepage www.kfa.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1) GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.006 MHz 863 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.058 MHz 902 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 2.304 (1D) 2.304 (1D)
Texture Units 192 192
ROPs 48 48

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar145131_1.gif
Registriert seit: 14.12.2010
Süd Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 983
Das wollte ich heute Lessen. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]