> > > > AMD soll neues Grafikkarten-Namensschema planen

AMD soll neues Grafikkarten-Namensschema planen

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-logo-2013In der Vergangenheit stieß AMD immer mal wieder an die Grenzen seines bis dato geltenden Namensschemas. Als 2006 der Nachfolger der Radeon 9800 vorgestellt werden sollte, entschied sich AMD gegen die Bezeichnung „Radeon 10800“ und führte stattdessen die römische Ziffer „X“ als Präfix vor den restlichen Ziffern ein, die die Unterscheidung innerhalb der Produktfamilie vornehmen sollten. Nur ein Jahr später schwenkten die US-Amerikaner auf „Radeon HD“ um. Mit der Einführung seiner kommenden „Volcanic Islands“-GPUs, die seit der letzten Woche verstärkt durch die einschlägigen Gerüchteküchen schwirren, soll AMD erneut das Namensschema wechseln.

Demnach soll AMDs Radeon-HD-9000-Reihe, wie sie in den letzten Tagen häufig genannt wurde, einen neuen Namen erhalten, der stark an die Bezeichnung aktueller APUs angelehnt ist. Laut einem Bericht auf vr-zone.com zufolge sollen diese Namensbezeichnungen auch auf Desktop-Grafikkarten angewandt werden. So ganz einig ist man sich dabei allerdings noch nicht, denn so wie es aktuell aussieht hätte die US-Amerikanische Grafikschmiede zwei verschiedene Möglichkeiten. Als sicher gilt allerdings das Präfix „R“, das entweder den Hinweis auf die jeweilige Generation oder aber auf die Leistungsklasse geben könnte.

Würde die erste Ziffer nach dem neuen "R"-Präfix auf die jeweilige Generation hinweisen, so würde aus der Radeon HD 9970 eine R9-9970 werden und aus einer Radeon HD 9870 eine R9-9870. Die aktuee Generation würde hingegen auf R7-7970 (Radeon HD 7970) hören.

Naheliegender ist da allerdings eine Anlehnung an das Namensschema aktueller APU-Modelle. Hier sortiert AMD seine Chips nach der jeweiligen Leistungsklasse, während die darauffolgenden Ziffern die Klassifizierung innerhalb dieser Leistungsklasse vornehmen. Um ein paar Beispiele zu nennen: AMDs A10-6800K ist das aktuelle Flaggschiff unter den „Richland“-APUs, gefolgt vom weiteren High-End-Modell A10-6700. Die Mittelklasse-Modelle hören auf den Namen A8, wie beispielsweise der A8-6600K oder der A8-6500. Auf die Grafikkarten bezogen würde das bedeuten, dass das kommende Grafikkarten-Flaggschiff als R9-?970, gefolgt von der R8-?870 auf den Markt kommen könnte. Die erste Ziffer, die wir hier mit einem Fragezeichen versehen haben, ist dabei noch offen.

Konkret könnte das wie folgt aussehen:

  • Radeon 9970 -> Radeon R9-xxxx -> R9-(i)970 gefolgt von R9-(i+1)970
  • Radeon 9870 -> Radeon R8-xxxx -> R8-(i)870 gefolgt von R9-(i+1)870

videocarz namensschema amd

In den kommenden Tagen dürften wir diesbezüglich aber noch mehr erfahren, schließlich sollen erste Samples bereits bei den Boardpartnern liegen.

Social Links

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 372
Zitat skyl1ne;20900237
und was sollen die nach der 9000er serie schreiben? :d radeon hd 10970 oder was? :vrizz:


hd x970. :d

Den Satz hier versteh ich aber nicht ganz.

Zitat
Als 2006 der Nachfolger der Radeon X1950 vorgestellt werden sollte, entschied sich AMD gegen die Bezeichnung „Radeon 10800“ und führte stattdessen die römische Ziffer „X“ als Präfix vor den restlichen Ziffern ein, die die Unterscheidung innerhalb der Produktfamilie vornehmen sollten.


Ist mit Vorgänger vieleicht die 9000er Serie gemeint? Weil beim Nachfolger der X1950 wurde doch HD eingeführt.
#7
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14552
Zitat RNB;20900316
Überschrift ausbessern ;)

Was gefällt dir nicht?
#8
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Zitat
Als 2006 der Nachfolger der Radeon X1950 vorgestellt werden sollte, entschied sich AMD gegen die Bezeichnung „Radeon 10800“ und führte stattdessen die römische Ziffer „X“ als Präfix vor den restlichen Ziffern ein, die die Unterscheidung innerhalb der Produktfamilie vornehmen sollten.


Das Präfix steckt übrigens schon in X1950, die "10800" (aka X800XT) kam davor, und zwar schon 2004...da habt ihr schön bei Computerbase abgeschrieben, und auch noch falsch.
Der ganze Satz ist vollkommener Unsinn.

9800 XT -> 10800 (Pro/XT)...aus 10 mach X -> X800XT (2004) -> X1800XT (2005) -> X1900XT (2006) -> HD 2900XT (2007)
#9
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14552
Eher von Videocardz falsch übernommen - ist ausgebessert! Danke!
#10
customavatars/avatar192036_1.gif
Registriert seit: 13.05.2013
Sachsen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Stegan: NamensschAma...das A gehört da nicht hin. :)
Die sollen die Bezeichnung nich verkomplizieren, mein Gott.
#11
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 20051
so ein schwachfug, wozu die erste zah wiederholen, eine R9 ist dann immer mit 9xxx und ein R10 dann mit 10xxx was soll denn das? da ist die NVidia lösung schlüssiger! vorne generation und dann die leistungsklasse.
#12
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 781
Ist doch eh schon dämlich genug mit der Null am Ende und der schlechten Ausnutzung des Zahlenraums.
Ich meine, die ersten Zahl gibt die Generation an, also von 1 bis 9 ist alles vorhanden. Die zweite Zahl ist die Leistungsklasse, von 0 bis 9. Die dritte Zahl ist eine feinere Einteilung, und zwar 3, 5, 7 oder 9. Die letzte Zahl ist die 0.
Wozu die 0 am Ende? Unsinnig. NVidia hat das gleiche, wobei dort die 0 am Ende manchmal auch eine 5 ist, aber eher selten. Zusätzlich muss man dann aber natürlich von "Ti" an manche anhängen. Also "GeForce 760 Ti" statt einfach "GeForce 765"...
#13
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3081
Man könnte das ganze auch mit einem kleinen Punkt aufhüben.
Also:

7.970
9.970
10.970
#14
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Man könnte auch einfach ein paar mal den Kopf auf die Tastatur hauen, dann wäre die Namesgebung wenigstens zu erklären :lol:
#15
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2302
So schlimm ist doch die Namensgebung nicht und man hat die möglichkeit 9 Generationen so zu benennen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]