> > > > NVIDIA GeForce GTX 660 Ti, 670 und 680 eingestellt

NVIDIA GeForce GTX 660 Ti, 670 und 680 eingestellt

Veröffentlicht am: von

Mit der GeForce GTX 780, der GeForce GTX 770 und zuletzt auch mit der GeForce GTX 760 hat NVIDIA bereits seine ersten Karten der neuen Generation ins Leben gerufen. Grund genug, die älteren Modelle so langsam aber sich auslaufen zu lassen und den Abverkauf zu starten. Laut den Kollegen von Sweclockers.com soll NVIDIA jetzt tatsächlich auch so verfahren. Demnach sollen die Händler die GeForce GTX 660 Ti, die GeForce GTX 670 und die GeForce GTX 680 in Kürze das letzte Mal bestellen können, dann haben die drei 3D-Beschleuniger ihren End-Of-Life-Status erreicht. Die Modelle sollen bereits nicht mehr vom Band laufen.

In den nächsten Wochen dürften sich die Bestände der drei Grafikkarten also etwas reduzieren. Momentan sind die Karten zumindest hierzulande noch erhältlich. Die günstigste GeForce GTX 660 ist bei Amzaon derzeit für knapp 215 Euro zu haben. Das ehemalige Single-GPU-Flaggschiff der Kalifornier wechselt dort hingegen für knapp 410 Euro seinen Besitzer.

NVIDIAs GeForce GTX 680 gehört nun zum alten Eisen und hat ausgedient.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17704
Hm... also ich zocke größtenteils... und für das bissel encoden was ich mache tut der i7 sehr gute Arbeit - demnächst der 4770k noch mehr :drool:

Gesendet von meinem *hello moto# mit der Hardwareluxx App
#23
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
Gibt es irgendwo ein vergleich GTX 580 --> 670 --> 770/780 speziel in BF3.
Überlege aufzurüsten von der gtx 580 auf die GTX 670, würde das aber nur machen wenn es Sinn macht.
#24
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 584
War überhaupt nicht schwer zu finden :p
Test: 17 Grafikkarten im Vergleich (Anhang 11) - ComputerBase

Eine 680 = 770 von der Leistung. Dann schaut man sich Tests an mit einer 770/780/Titan
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2013/nvidia-geforce-gtx-770-im-test/25/
#25
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
Zitat DTX xxx;20878146
War überhaupt nicht schwer zu finden :p
Test: 17 Grafikkarten im Vergleich (Anhang 11) - ComputerBase

Eine 680 = 770 von der Leistung. Dann schaut man sich Tests an mit einer 770/780/Titan
Nvidia GeForce GTX 770 im Test (Anhang 11) - ComputerBase



thx, hab auch selber was gefunden:

Test: NVIDIA GeForce GTX 770
#26
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
Zitat CH4F;20874732
Egal wie schnell die NV ingame sind, beim Computing machen sie leistungsmäßig die Grätsche ;)


:)
#27
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5849
Zitat |ToBIaS|;20875870
Das mit alten Wein in neuen Schläuchen war in dem Falle nicht mal negativ gemeint. Die 6er-Serie find ich richtig gut (hohe Leistung, akzeptabler Stromverbrauch). Aber deswegen sollte man auch nicht so tun als wären die 6er jetzt veraltet oder nicht mehr empfehlenswert. Jemand hats ja schon angemerkt: Die 680 ist etwa 70 Euro billiger als die 770 und damit bestimmt nicht weniger empfehlenswert ;)


Häh? wo ist eine 680er um 70 EUR billiger als eine 770er?
Bei beiden Karten finde ich die billigsten Modelle um etwa 340-350 EUR. Kosten demnach genau gleich viel.

Die 770 hat @stock etwa 5-10% mehr Leistung als eine 680 @ stock, eben bedingt durch den höheren Chip und Speichertakt.

Dadurch ist die 770 bestimmt die interessantere Karte ggü. einer 680 eben bedingt durch den gleichen Preis aber höherer Leistung.

Generell finde ich es jedoch ein wenig eine Frechheit von nV daß eben die 680er als 770er mit leicht erhöhten Taktraten quasi zum gleichen Preis verkauft wird. Die 600er Karten (speziell 670 und 680) haben sich ja lange sehr konstant im Preis gehalten und jetzt wird die 680 mit leicht mehr Takt unter neuem Namen mit gleichen Preis weiterverkauft.
Immerhin ist die 670er jetzt auf etwa 270 EUR gefallen nachdem sie monatelang konstant auf >300 EUR war.
#28
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Banned
Beiträge: 2809
Zitat CH4F;20874732
Egal wie schnell die NV ingame sind, beim Computing machen sie leistungsmäßig die Grätsche ;)


Ich hab zwar von GPGPU keine Ahnung, weiß aber auch nicht warum das Thema bei Gamerkarten immer wieder angeschnitten wird.
Kommt ja wohl auch auf den Einsatzbereich/Anwendung drauf an wer besser ist.
Workstation-Grafik 2013 - eine Bestandsaufnahme mit 21 Grafikkarten - Einführung - die getesteten Karten
#29
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Um Nvidia schlechtzureden schätze ich. GeForce ist im Gamingsektor daheim, sagt ja schon der Name. Nicht jeder spielt Luxmark ;)
#30
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4753
Dass Kepler jedoch langsamer als der Vorgänger ist, hinterlässt jedoch einen faden Beigeschmack (in Zeiten, wo neuer = besser sein muss).
#31
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Zitat Bucho;20879387
Häh? wo ist eine 680er um 70 EUR billiger als eine 770er?
Bei beiden Karten finde ich die billigsten Modelle um etwa 340-350 EUR. Kosten demnach genau gleich viel.

Die 770 hat @stock etwa 5-10% mehr Leistung als eine 680 @ stock, eben bedingt durch den höheren Chip und Speichertakt.

Dadurch ist die 770 bestimmt die interessantere Karte ggü. einer 680 eben bedingt durch den gleichen Preis aber höherer Leistung.

Generell finde ich es jedoch ein wenig eine Frechheit von nV daß eben die 680er als 770er mit leicht erhöhten Taktraten quasi zum gleichen Preis verkauft wird. Die 600er Karten (speziell 670 und 680) haben sich ja lange sehr konstant im Preis gehalten und jetzt wird die 680 mit leicht mehr Takt unter neuem Namen mit gleichen Preis weiterverkauft.
Immerhin ist die 670er jetzt auf etwa 270 EUR gefallen nachdem sie monatelang konstant auf >300 EUR war.


Ja das war falsch. Hab das aus einem Post entnommen aber da gings um 670 <-> 770 und nicht 680 <-> 780. Dann ist die 680 preislich wirklich uninteressant. Die 670 aber nocht nicht unbedingt finde ich.

Zitat boxleitnerb;20880047
Um Nvidia schlechtzureden schätze ich. GeForce ist im Gamingsektor daheim, sagt ja schon der Name. Nicht jeder spielt Luxmark ;)


Steht Geforce nicht einfach für "G Force" = Beschleunigungskraft? :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]