> > > > EVGA präsentiert zweites Modell der GeForce GTX 770 Classified

EVGA präsentiert zweites Modell der GeForce GTX 770 Classified

Veröffentlicht am: von

evgaAuf der Computex 2013 zeigte uns EVGA die GeForce GTX 770 Classified mit ACX-Kühler, die in den kommenden Tagen vermutlich auch offiziell vorgestellt wird. Nun sieht es so aus, als würde man gleich zwei Modelle anbieten wollen. Zum einen wäre da die EVGA GeForce GTX 770 Classified mit ACX-Kühler (04G-P4-3778-KR), zum anderen die EVGA GeForce GTX 770 Classified (04G-P4-3777-KR) mit dem "alten" Kühler der GeForce GTX 680 Classified. Beiden Karten arbeiten mit einem Basis-Takt von 1150 MHz, per GPU-Boost geht es auf mindestens 1202 MHz. Die jeweils 4 GB GDDR5-Grafikspeicher takten mit 1752 MHz und damit mit den Vorgaben von NVIDIA.

Doch es gibt vermutlich große Unterschiede bei den OC-Features - unabhängig vom verbauten Kühler. Während die Messpunkte für die Spannungen und einen BIOS-Switch bei beiden Karten vorhanden sind, verfügt nur das nun neue Modell auf den Anschluss für den EV-Bot. Bisher kennen wir noch keinen Erscheinungstermin, für keine der beiden Karten. Immerhin nennt EVGA bereits US-Preise. Die GeForce GTX 770 Classified mit ACX-Kühler soll 509,99 US-Dollar kosten. Mit 519,99 US-Dollar ist das zweite Modell der EVGA GeForce GTX 770 Classified etwas teurer. Zu beiden liefert EVGA eine kostenlose Backplate nach.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Genial :bigok:
#2
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
Wer würde denn Crap einem ACX vorziehen? o.O
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1707
Ich würde die ohne ACX mit passendem WaKü Block eher nehmen.
Der EV-Bot Anschluss ist nett und mir gefällt der ACX sowieso eher weniger mit der goldenen Blende.
#4
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3506
Zitat Danzle;20837650
Wer würde denn Crap einem ACX vorziehen? o.O


Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die :fresse: halten.

Wo meinste geht die Abwärme des ACX Kühlers hin? Und wo geht die Abwärme der neuen classified hin? Welche Karte wäre wohl besser wenn man den CPU Kühler nicht mit warme Luft quälen möchte?
#5
customavatars/avatar106976_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
OWL
Leutnant zur See
Beiträge: 1040
Der Classified Kühler ist richtig gut, soviel dazu. Leise und kühlt super. War der Grund damals mir die 680 Classified zu kaufen. Kühlt meine 680 unter Idle auf ca 4-5 Grad über Raumtemp, und sieht unter Last nie mehr als max.70 Grad und dabei mit einem leisen angenehmen rauschen.
Das einzige Problem was ich sehe ist das Lager vom Lüfter. Der macht wenn man Pech hat doch arge Geräusche.(SURREN) Hoffe EVGA hat das jetzt endlich gefixt. Hab die Krrte ein paar mal getauscht (RMA) bis der Lagerschaden weg war. Ansonsten kann ich nur sagen "Daumen hoch"!
#6
Registriert seit: 30.12.2012
i.d.N.v. MD
Stabsgefreiter
Beiträge: 353
Warum so ein trara? EVGA? Custom Kühler drauf und Ruhe ist. Das ist der einzig wahre Vorteil dieses Herstellers.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]