> > > > Computex 2013: EVGA zeigt GeForce GTX 770 und 780 Classified

Computex 2013: EVGA zeigt GeForce GTX 770 und 780 Classified

Veröffentlicht am: von

evgaPer Pressemitteilung sind die beiden GeForce GTX 770 Classified und GeForce GTX 780 Classified bereits angekündigt worden - auf der Computex konnten wir uns einen ersten Eindruck von den beiden Karten verschaffen. Bei der GeForce GTX 780 Classified setzt EVGA auf eine größere Version des ACX-Kühlers. Darunter verbirgt sich ein in der Höhe vergrößertes PCB. Den Platz benötigt EVGA für die verbesserte Strom- und Spannungsversorgung. Insgesamt 14 Phasen kümmern sich um die Versorgung von GPU und Speicher. Zwei 8-Pin-Anschlüsse sollen für eine ausreichende Versorgung ausreichen - auch bei extremeren Overclocking-Versuchen. Bei diesen wird der Nutzer durch zahlreiche Hard- und Software-Hilfen unterstützt. So kann zwischen drei unterschiedlichen BIOS-Versionen gewechselt werden, die sich nicht im Takt, sondern anhand einiger weiterer Features unterscheiden. So werden bestimmte Sicherheits-Mechanismen deaktiviert - der gewillte Nutzer sollte sich also gut überlegen, welches BIOS er unter welchen Bedingungen einsetzt. Er hat dabei die Wahl zwischen einem nornalen Setting, "OC" und "LN2".

Weiterhin unterstützt die neue EVGA GeForce GTX 780 Classified nun auch wieder den EV-Bot. Bei der GeForce GTX 680 Classified musste EVGA diesen auf drängen von NVIDIA wieder vom Markt nehmen. Über zahlreiche Pins können Overclocker neben der Möglichkeit dies über Software zu tun, auch noch via Multimeter zahlreiche Spannungen auslesen. Mit welchen Taktraten EVGA die Karte ausliefern wird, steht noch nicht fest. Mit einem Release ist in den kommenden 2-3 Wochen zu rechnen. Dann werden wir sicherlich auch einen Preis erfahren.

Die EVGA GeForce GTX 770 Classified ist nicht auf Seiten der GPU eine abgespeckte Version der GeForce GTX 780 Classiefied, sondern auch bei einigen OC-Features. Parallelen sind beim Kühler und dem größeren PCB zu suchen. Ein Blick auf die Rückseite des PCBs verrät: EVGA verwendet mit 4 GB den doppelten Speicherausbau. Da die Karte bereits in der kommenden Woche erscheinen soll, sind auch schon die technischen Daten weitestgehend bekannt. So liegt der Basis-Takt bei 1150 MHz, per GPU-Boost geht es auf mindestens 1202 MHz rauf. Den Speicher hat EVGA bei 1752 MHz belassen. Auch bei der GeForce GTX 770 Classified verwendet EVGA zwei 8-Pin-Anschlüsse sowie die Messpunkte für die Spannungen und einen BIOS-Switch. Allerdings verzichtet man auf den Anschluss für den EV-Bot.

Bei Karten werden wir bei Erscheinen sicherlich bei uns begrüßen dürfen und einen ausführlich Blick darauf werfen.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6523
Schöne Neuigkeiten :) Da man zur zeit ja nirgendswo eine SC ACX bekommt kann ich auch auf die Classfied warten :) Da gibts es hoffentlich nicht mehr die Lüfterstörgeräuche von denen berichtet wurde!
#2
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 257
Die 14 Phasen müssen doch allein der GPU zur Verfügung stehen? Zumindest war das bei der GTX 680 so.

Was für mich unklar ist - warum hat Titan immer noch eine PCB-und Kühlersperre?

#3
Registriert seit: 06.09.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5820
Was zur Hölle ist das für ein Board? So einen füll-cover-Kühler habe ich noch nie gesehen.

Edit: falscher Thread :/
#4
Registriert seit: 20.02.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Zitat : " EVGA verwendet mit 4 GB den doppelten Speicherausbau.*" Was darf man sich da vorstellen. .. 6GB was doppelt so viel wäre. Oder doch nur 4Gb. ??

Gesendet von meinem GT-N7100 mit der Hardwareluxx App
#5
customavatars/avatar70985_1.gif
Registriert seit: 20.08.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3109
Gegenüber den üblichen zwei GB der doppelte Speicherausbau, also 4GB.
#6
Registriert seit: 19.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 787
Den Preis von denen möchte ich nicht wissen...
Aber wo bleiben die FTW's mit ACX?
#7
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 20931
Zitat Sanek;20710406


Was für mich unklar ist - warum hat Titan immer noch eine PCB-und Kühlersperre?


Titan mit 1,35 Volt geht mit entsprechnder Kühlung auf 1500 Takt

das wäre für Maxwell zu viel Leistung
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]