> > > > Computex 2013: Silverstone zeigt externes Thunderbolt-Gehäuse für Grafikkarten

Computex 2013: Silverstone zeigt externes Thunderbolt-Gehäuse für Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

silverstone logoAuf der CES 2012 präsentierte MSI das "GUS II". Dabei handelte es sich um ein externes Gehäuse mit Thunderbolt-Anschluss, in das eine Grafikkarte eingebaut werden kann. In den Markt geschafft hat es dieses Produkt noch nicht, doch nun wagt Silverstone offenbar einen neuen Anlauf in gleicher Richtung. Bei dem noch namenlosen Prototypen handelt es sich ebenfalls um eine Gehäuse aus Aluminium, in das eine Grafikkarte bis zur Größe einer Radeon HD 7990 passen soll. Angebunden ist diese über PCI-Express, am Stand konnte man uns aber nicht sagen, ob PCI-Express 2.0 oder 3.0 zum Einsatz kommt. Auch über die Anzahl der Lanes gab es keinerlei Informationen. Fest scheint aber zu stehen, dass Silverstone auf Seiten des Netzteils bis zu 450 Watt gewährleisten will. Damit wäre es ohne weiteres möglich auch aktuelle High-End-Karten zu verwenden. MSI plante für "GUS II" nur ein 150 Watt Netzteil, was die Auswahl der kompatiblen Grafikkarten stark einschränkte.

Allerdings hat Silverstone noch einige Probleme zu lösen, bis eine solche externe Grafikkarte auch so funktioniert, dass der Nutzer den Rechner beim An- und Abstecken nicht herunterfahren und erneut starten muss. Die Frame-Buffer der extern verbauten Grafikkarte und Notebook-GPU müssten ständig dupliziert bzw. in beiden GPUs berechnet werden, damit ein Hot-Pluggin möglich wird.

Derzeit plant Silverstone eine Veröffentlichung im 4. Quartal diesen Jahres. Einen Preis konnte man uns natürlich noch nicht nennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 26.08.2012

Matrose
Beiträge: 21
erinnert mich iwie an die fortress gehäuse ;-) nur dass diesmal nur ne graka reinpasst :D
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Schön ne Nvidia Thermi rein und fertig ist die Heizung, mit der man auch spielen kann :D
#3
customavatars/avatar177524_1.gif
Registriert seit: 22.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 71
Wäre mir sowas von Wurscht ob das Ding hot plug fähig ist. Schmeißt das Teil auf den Markt ist lang überfällig.

Bitte Lenovo baut son Teil in ne Thinkpad Dockingstation ein. Das wär mal ein Traum :).
#4
Registriert seit: 22.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Wird wahrscheinlich nur für langsame GPUs ausreichen, da selbst mit double channel Thunderbolt die Bandbreite extrem limitiert.
#5
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ist das beim normalen Spielen denn so wichtig? Die Tests wo man PCIe 4x 8x 16x und 3.0 gegenüber gestellt hat haben doch auch keine so großen Schwankungen? Ich kenne jetzt leider die werte der einzelnen Schnittstellen nich :/
#6
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
ewoodster hat keine ahnung, das ist wohl offensichtlich. ich lese schon seit langem bei dem egpu thema mit, eigentlich sollte jetzt die zeit sein wo alle probleme gelöst sind doch es veschwiebt sich doch alles weiter nach hinten.

thunderbolt 2.0 und dann habe ich gestern im neuen egpu forum gelesen dass man sich auch auf sata express usw usf freut. also da werden bald viele schnittstellen ins leben gerufen die es schaffen die enormen datenmengen zu transportieren die gefordet sind. mit diesem tag ist das gaminglaptop geschichte, zumindest die teile die 100W dgpu haben.
auch wenn bei diesen laptops noch so viel raum zum verbesseren wäre dass man auch locker eine 150w dgpu gekühlt bekommen könnte, aber man verkauft ja lieber stückzahl als ein gutes produkt auf dn markt zu bringen
#7
Registriert seit: 29.04.2013
Nordhausen
Obergefreiter
Beiträge: 72
ich glaube nicht, dass sich externe grakagehäuse gut verkaufen werden, da heute immer mehr in richtung mobilität gegangen wird... und da soll man jetzt nen laptop & ein externes gehäuse mit sich rumschleppen... das teil ist eher etwas für leute die ihren laptop höchstens mal vom schreibtisch auf den wohnzimmertisch stellen
#8
Registriert seit: 22.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Zitat Chasaai;20721407
ewoodster hat keine ahnung, das ist wohl offensichtlich. ich lese schon seit langem bei dem egpu thema mit, eigentlich sollte jetzt die zeit sein wo alle probleme gelöst sind doch es veschwiebt sich doch alles weiter nach hinten.

thunderbolt 2.0 und dann habe ich gestern im neuen egpu forum gelesen dass man sich auch auf sata express usw usf freut. also da werden bald viele schnittstellen ins leben gerufen die es schaffen die enormen datenmengen zu transportieren die gefordet sind. mit diesem tag ist das gaminglaptop geschichte, zumindest die teile die 100W dgpu haben.
auch wenn bei diesen laptops noch so viel raum zum verbesseren wäre dass man auch locker eine 150w dgpu gekühlt bekommen könnte, aber man verkauft ja lieber stückzahl als ein gutes produkt auf dn markt zu bringen

Dann erkläre mir mal, wie du mit 10Gbit pro Sekunde eine high end Grafikkarte mit Daten füttern willst. Das ist deutlich weniger als die Hälfte eines PCI-E 4x Platzes. Ich sage ja nicht, dass es in naher Zukunft nicht möglich ist, aber nicht mit Thunderbolt wie in diesem Gerät. Es ist einfach noch ein Flaschenhals.

Zum Thema keine Ahnung: Ich habe hier 4 Thunderbolt Geräte, die ich regelmäßig nutze. Ich kenne die Möglicheiten und Grenzen.

/Ahnungsloser out
#9
Registriert seit: 28.05.2012
Oberösterreich,Vöcklabruck
Matrose
Beiträge: 22
32 GBit/s über drei Meter geplant

Mit Thunderbolt, HSDL und anderen Spezialfällen existieren bereits schnelle Verbindungen. Jetzt will laut EE Times auch die PCI Special Interest Group (SIG) bis 2013 eine PCI-Express-Kabelverbindung spezifizieren, um dem Bedarf an besonders schnellen Kabelverbindungen gerecht zu werden.

Na was sagts jetzt wäre auch für einen Desktop super ;) bleibt wesentlich kühler im Gehäuse und wenn’s klug sind auch mit SLI und einer tollen Kühlung eventuell Wasserkühlung zu einen günstigen Preis wäre doch super und vielleicht zwei 2,5“ SSD Schächte g*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]