> > > > In der Redaktion eingetroffen: Gigabyte GeForce GTX 780 Windforce 3X OC

In der Redaktion eingetroffen: Gigabyte GeForce GTX 780 Windforce 3X OC

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Im Vorfeld der Ankündigung zur GeForce GTX 780 zeigte Gigabyte eine GeForce GTX Titan mit Windforce-3X-Kühlung. Auf Nachfrage musste Gigabyte aber eingestehen, dass es eine GeForce GTX Titan mit dieser Kühlung nicht geben wird. Die Präsentation der Karte war aber vermutlich ein Hinweis auf die heute vorgestellte GeForce GTX 780 Windforce 3X OC. Diese kommt nicht nur mit der modifizierten Kühlung daher, sondern bietet auch noch höhere Taktraten. Diese belaufen sich im Basis-Takt auf 954 MHz (Referenzversion: 863 MHz) und im Boost-Takt auf 1006 MHz (Referenzversion: 902 MHz). Den Speicher hat Gigabyte bei 1502 MHz belassen.

Alle Informationen und erste Leistungsdaten zur GeForce GTX 780 erfahrt ihr in unserem ausführlichen Review - erstmals auch mit FCAT-Messungen.

Technische Daten:

 

Gigabyte GeForce GTX 780 Windforce 3X OC
Straßenpreis ???
Homepage www.gigabyte.de
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 954 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1006 MHz
Speichertakt 1502 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0
Shadereinheiten 2304
Textur Units 192
ROPs 48
TDP 250 Watt
SLI/CrossFire SLI

 

In den kommenden Tagen werden wir uns die Gigabyte GeForce GTX 780 Windforce 3X OC etwas genauer anschauen. Ein ausführliches Review im Vergleich zu einigen weiteren Konkurrenzmodellen wird daher in Kürze folgen. 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
Sieht gut aus und endlich mal ein schwarzes PCB bei der Windforce-Serie ;)
#2
customavatars/avatar175067_1.gif
Registriert seit: 29.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 57
Das PCB ist grün, grasgrün. Nur die Kühlerabdeckung ist diesmal aus Metall.
#3
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
Grün?! Für mich sieht das schwarz aus?
#4
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3324
hahah Grün XD
#5
customavatars/avatar38017_1.gif
Registriert seit: 03.04.2006
somewhere over the rainbow
Bootsmann
Beiträge: 696
Nee... schwarz!
#6
customavatars/avatar175067_1.gif
Registriert seit: 29.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 57
Grün. Ist ein Referenz-PCB. Sieht man aber nur von hinten richtig:

Test der Gigabyte GTX 780 OC Windforce in Deutsch

Letztes Bild auf der Seite, ganz unten. Übrigens ein Test dieser Karte mit Details zu den Heatpipes und dem 450-Watt-Kühler.
#7
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
Schau dir die Fotostrecke an dort sind Bilder von der Rückseite. Und siehe da, das PCB ist schwarz...
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
Liebe Redaktion,
ist gibt eine Diskrepanz zwischen der Angabe des Speichertakts und der angegebenen Speicherbandbreite um den Faktor 2.
Da ich nicht annehme, daß es an einem Schreibfehler beim Speichertyp liegt (GQDR5 wäre auch sehr überraschend), ist wohl der Speichertakt nicht korrekt wiedergegeben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]